Niclas Füllkrug

  • Laut NP auch weg, für € 8 Mio. zu den Fischköppen.

    So macht man Geschäfte. Gleich an den ersten vehökern. Nicht das da noch jemand kommt und ein bisschen mehr bieten sollte.

  • Aber man hat ihm doch versprochen, dass er nach Bremen zurückkehren kann. Herzensangelegenheit und so...

  • Dann kriegt der Klassenkonkurrent der nächsten Saison nicht so viel, als wenn Fülle für 20 Mio nach Gladbach gegangen wäre. Einfach clever, der Kind! :daumen:

  • Auf die Gefahr, mich zu wiederholen: das ist alles vollumfänglich zuvor analysiertes strategisches Vorgehen. Die alten Herren sind uns halt meilenweit voraus.

    :D

  • Hab ich mal mit nem Couchverkauf vor dem anstehenden Umzug erlebt. Festgeschriebene Ablöse war damals 250 €, bekommen hab ich letztlich 160€. Angebot und Nachfrage.

  • Bei 8 Mio. hat der Maddin noch ein richtig gutes Geschäft gemacht.


    Wird er brauchen um die Darlehen abzulösen.


    Allein die Zinsen, oh Gott, oh Gott.

  • Einer der größten Fehler der letzten Jahre, ihn nicht schon letzten Sommer für 18 Millionen zu verkaufen.

  • Aber neuer Führungsspieler, Ricklinger Junge, einer von uns... Da hat der Martin endlich mal eine tolle Strategie an den Tag gelegt und nun wird wieder gemeckert.

  • Die einzige Strategie die wir hier fahren können ist, günstig kaufen, teuer verkaufen. Martin hat sich bestimmt erhofft das er diesen Sommer 40 Millionen aus England für ihn bekommt.

  • Hinterher ist man immer schlauer, wenn Füllkrug wieder 10+x Tore gemacht hätte, dann hätten wir bei den schwachen Konkurrenten wohl Ambitionen auf die Relegation. Die Tore hätte ich Füllkrug zugetraut. Ein Spieler seines Formats kostet heutzutage wohl auch über 15 Millionen, abgesehen davon, dass der Ligaverbleib ungleich mehr Geld bringt, als 18 Millionen.

  • Sorry, aber der Maddin hat sich gar nix erhofft.


    Der hat gar keine Ahnung von dem Markt in der BULI.


    Der Maddin verkauft/verschenkt schon seit Jahren die Spieler, denn es is ja nich sein Geld in der KGaA.


    Er muss nur die Darlehen von der S&S aus in die KGaA geben, damit der Rubel rollt.


    Je mehr in der KGaA verzockt wird (von ihm), desto mehr kann man als Darlehen wieder einbringen und an Zinsen in der S&S abgreifen. Wilkening 1 Mio. nur an Zinsen für die letzten Jahre.


    Das hat jetzt aber auch die DFL erkannt und will solide Finanzierungen sehen.


    Dieses Kapitalrotationsprinzip bei Maddin stößt anscheinend doch irgendwie auf.

  • Wenn (!) es die festgeschriebene Ablöse von 12 Millionen wirklich gibt, und unter Beachtung der Tatsache, dass ja auch Nürnberg noch am Transfer mitverdient (meine ich), dann ist das schon an der Grenze zu unseriösem Wirtschaften/vorsätzlichem Schädigen des Profi-Konstrukts.


    Was ist denn der Plan? Schnellstens verkaufen, solange irgendwer noch (überhaupt) Interesse hat? Meine Güte...


    Es ist ja eine Sache, keine Ahnung vom Fußball zu haben (und kein Interesse) aber zumindest wie der Spielermarkt läuft, sollte doch in Grundzügen bekannt sein.


    Über Deutschland lacht die Sonne, über uns die ganze Welt...

  • Wenn Füllkrug für 8 Mio mit Verletzung zu haben ist, dann waren jedenfalls ca 9 Mio für Jonathas auch nicht zu viel; so wird die Sache wieder rund.

  • Ist schon offiziell. Glückwunsch mal wieder an Kind, wieder Millionen versenkt.


    Und Füllkrug sagt, er schließt die Tür nach Hannover nicht. Das ist schön. Hoffentlich schließen wir die Tür aber.

  • Für mich auch jemand, der hier absolut nichts eingebracht hat, sondern einfach nur seinen Job erledigt hat, so wie er es jetzt eben wieder woanders tun wird. Grundsätzlich ist das kein Vorwurf, machen 90% der Profifußballer so.

    Blöd wird es halt dann, wenn er dabei zur großen Identifikationsfigur gemacht wird. Mal wieder ein Move von Kind, bei dem er die Situation vollkommen falsch eingeschätzt hat.

    Dazu Füllkrugs Äußerungen zum Konflikt im letzten Jahr... Ich werde den kein Stück vermissen.

  • Ist schon offiziell. Glückwunsch mal wieder an Kind, wieder Millionen versenkt.


    Und Füllkrug sagt, er schließt die Tür nach Hannover nicht. Das ist schön. Hoffentlich schließen wir die Tür aber.

    Meines Erachtens recht schlau von ihm, explizit (man achte drauf) immer nur von "Hannover" und nicht von 96 zu sprechen, übrigens nicht erst seit gestern.