Bewerbung Europameisterschaft 2024

  • Die Begeisterung in Bremen steigert die Chancen EM-Spiele zu erhalten oder wie soll ich das verstehen? Ansonsten herscht da nun mal Begeisterung in Bremen, das muss man leider anerkennen.

  • Für sie EM wird doch ohnehin ein Freistellungsauftrag von Bundes- und Landesregierungen vorausgesetzt.

  • Es gibt halt nur 30 Stadien, mit denen man sich bewerben kann, sprich, die die Anforderungen auch erfüllen. Am Ende werden es, ich habe jetzt nicht die konkrete Zahl im Kopf, 11-13 Stadien. Da ist es doch logisch, dass da auch Außenseiter es einfach mal versuchen und auf ihre Chance hoffen. Freiburg hat den Jogi-Bonus. Da könnte man doch mal was machen. 8)

  • Wird knapp. Ist aber im Prinzip auch egal, ob man hier ein Achtelfinale zwischen Albanien und Ungarn sieht oder nicht.


    Ich denke, es wird sich zwischen Hannover und Bremen entscheiden. Hamburg wird wohl sicher dabei sein.

  • Hürriyet 9-7


    Ich kann kein Türkisch, aber da es verschiedene Pressemitteilungen so wiedergeben, wird das schon so richtig sein.


    Also die EM und wo diese stattfindet, egal...und wahrscheinlich werden solche Artikel/Medienberichte auch gar nicht weiter groß reflektiert...die einen glauben's, die anderen nicht. Und es ist ja nicht nur die Hürriyet, nicht nur in der Türkei so...


    Wenn es so gewesen ist, was hieße das über die UEFA-Delegierten?


    Gut, nicht dass ich mir solche Mauscheleien bei den Herren Fußballfunktionären nicht vorstellen kann. Dass Ceferin & Co. hinter den Kulissen tatsächlich Absprachen getroffen haben könnten. Dass sämtliche Stimmberechtigten auch ihre mutmaßliche Abstimmungsentscheidung dem Hürriyet-Journalisten im Vorfeld mitgeteilt haben könnten...


    ...allein fehlt mir in der Fülle der Glaube (sollte ich wider Erwarten daneben liegen, sorry und ein Hoch auf den Hürriyet).
    Also was heißt das dann über dieses Presseorgan? Einfach mal so eine Falschinfo gestreut, keinerlei professionelles Selbstverständnis mehr, scheiß auf den Inhalt bzw. dessen Wahrheit, bloße Interessenvertretung?
    Wer hinterfragt das (in der Türkei, aber auch andernorts, in seinen Bedingungen und Wirkungen)? Geschieht das hinreichend?