• Ich glaub ja, der wird einen neuen Trainer mitbringen. Sofort. Das ist der einzige Grund für sein jetztiges Einsteigen bei den Roten. Kind inkl. Bader hätten eh keinen brauchbaren Trainer gefunden und Held hat da sicher was an der Hand. Nachdem Kind seinen Schaaf-Trumpf schon verspielt hat, ist er ratlos, und von Bader hat Kind eh schon genug gehabt, dem hat er nicht zugetraut den neuen Trainer zu auszusuchen.


    Man muss ja nur mal realistisch schauen, welche Möglichkeiten für uns da sind. Realistisch betrachtet dürfte Held wohl schon eine gute Wahl sein, auch wenn ich den Kerl nicht sonderlich mag. Bader hätte ich hier irgendwie doch eine längere Zeit zugetraut.


    Ich denke, dass Horst Heldt sehr große Schwierigkeiten hatte, einen neuen Job zu finden. Es wird es nicht riskieren, jetzt Stendel zu entlassen und dann die Verantwortung für ein Scheitern des neuen Trainers zu übernehmen. Er wird sicher erst mal schauen, wie es läuft. Es kommen jetzt erst mal 4 Mannschaften, die uns liegen, bevor es gegen Würzburg wieder sehr schwer wird.

  • Es kommen jetzt erst mal 4 Mannschaften, die uns liegen, bevor es gegen Würzburg wieder sehr schwer wird.


    Die aktuelle Formtabelle sagt da aber etwas Anderes aus. In vier Wochen könnte der Aufstiegstraum ausgeträumt sein. Dann wäre es an der Zeit, Heldt zu feuern. Mit einem solchen Versager darf man nicht in die neue Saisonplanung gehen.

    Einmal editiert, zuletzt von strunz ()

  • Wenn man die Bildergalerie durchklickt, sieht man da C. Nerlinger. Was hat der denn da heute gemacht?

    Bei twitter schreibt einer er wäre der Berater vom Heldt :grübel: . Sportbuzzer hat glaub ich geschrieben, dass er ein Vertrauter vom Kind wäre. Doppelfunktion?

  • Auf jeden Fall ein cleveres Geschäftsmodell vom Nerlinger. Schön die Geschicke in den Vereinen aus dem Hinterzimmer beeinflussen, ohne groß öffentlich aufzufallen und sich seinen Ruf nicht ruinieren.

  • Heldt sitzt im Kokenhof und redet gerade mit Stendel, Gelhaus und Sievers. Na dann wollen wir mal schauen was heute noch alles so passiert.



    Meine Meinung, es wurde auch langsam mal Zeit.


    Nur frage ich mich gerade was Christian Nerlinger dabei für eine Rolle spielt? :grübel: :grübel:

    Einmal editiert, zuletzt von Roter Falke ()

  • Ich verstehe bei diesem Wechsel weder...


    - Anlass (kleines itzibitzi Mini-Kriselchen)
    - Begründung (Management-Wechsel war wichtig für aktuelle sportliche Situation, die dadurch aber null beeinflusst wird)
    - Personal (in letzter Zeit nicht wirklich mit seiner Arbeit beschäftigt, aber Hotte Heldt habe ich immer als Pfeife wahrgenommen)


    Aber gut, ich lass das Forum dann mal wieder in Ruhe an seiner ewigen Negativspirale drehen, und freue mich offline auf das nächste Spiel einer 96-Mannschaft, die mir 2016/17 im großen und ganzen viel Spaß gemacht hat.

  • Wenn Horst Heldt Ahnung hätte, wäre er nie zu 96 gekommen.


    Jetzt muß er es aushalten.


    Nach unseren Erfahrungen wird es nicht allzu lange sein. Großartig persönliche Dinge braucht er gar nicht auf den Schreibtisch auspacken.


    Viel Glück und so. Ein Namensschild am Revers wäre hilfreich, damit man sich die Namen des Durchlauferhitzerpostens nicht immer merken muß.


    Wobei Held(t) für mich jetzt zufällig eingängig ist ;)


    Hier ein Schalkefazit: http://www.derwesten.de/sport/…f-schalke-id11825063.html


    Wird schon schiefgehen.