Fahrräder und Zubehör

  • Wenn es so pladdert, dass man sich einhüllen möchte beim Radfahren, dann sollte das Aussehen doch nun wirklich eher zweitrangig sein.


    Muss ja nicht Benjamin Blümchen auf den Beinlingen draufgestickt sein.

  • Besser Regenponcho, Südwester und Füßlinge als diese moppeligen Hobbyrennradfahrer die mit ihren bunten Trikots und Höschen aussehen wie Presswürste.

  • Lass die Hobbyrennradfahrer in Ruhe!


    Und Bunt wird gut gesehen! :besserwisser: (Trage selber meistens ein weißes Trikot und Schwarze Hose.)

  • Besser Regenponcho, Südwester und Füßlinge als diese moppeligen Hobbyrennradfahrer die mit ihren bunten Trikots und Höschen aussehen wie Presswürste.

    Die dann auf der Straße fahren und die man in Freizeitkleidung mit dem Mountainbike auf dem Radweg überholt.

  • Besser Regenponcho, Südwester und Füßlinge als diese moppeligen Hobbyrennradfahrer die mit ihren bunten Trikots und Höschen aussehen wie Presswürste.

    Die dann auf der Straße fahren und die man in Freizeitkleidung mit dem Mountainbike auf dem Radweg überholt.

    Pffff, Du bist doch wieder mit dem E-MTB unterwegs gewesen, während die sportlich Durchtrainierten sich nur mit Zeitungspapier unter der Kleidung gegen den Fahrtwind geschützt haben.


    :D

  • Nö, so ein Pedelec fährt mit Motor nur 25 km/h, also geht das überhaupt gar nicht. Das war auf einem normalen Rad und liegt ein paar Jahre zurück. Dafür habe ich es mehrmals gemacht (zugegebenermaßen aber auch nur, weil ich diese Trottel vorführen wollte - geiles Rad, voll ausstaffiert, aber nichts in den Beinen).

  • So ein Pedelec unterstützt bis 25 km/h mit dem Motor.

    Wenn du was in den Beinen hast kannst du natürlich mit dem Pedelec auch schneller fahren.

    Dann aber ohne Motorunterstützung und mit ordentlich Mehrgewicht.

  • Ja, da fahre ich auch schon mal über längere Zeit 29 oder 30. Käme aber nicht auf die Idee, Rennradfahrer abhängen zu wollen. Mit einem Rad, das das dreifache wiegt, mehr Rollwiderstand hat und bei dem ich noch Getriebe und Motor mitbewege. Ich heiße ja nicht Hirschi.

  • Ähm. Wenn Du Deinen Wohnwagen ziehen willst, kaufst Du Dir dann einen Supersportwagen, ziehst Dir Rennfahrerschuhe an und benutzt auf der Autobahn nur die linke Spur?


    edit: Wenn es einen beschilderten Radweg gibt, muss man den benutzen und kann nicht da fahren, wo man lustig ist. Um 30 zu fahren, muss man sich kein Rennrad kaufen. Und man muss sich auch nicht wie eine Litfasssäule kleiden, wenn man nicht mal schnell fährt. Es sind Trottel. Ich wüsste nicht, wie man sich das noch schönreden könnte.

    Einmal editiert, zuletzt von bjk ()

  • Keine Ahnung, was Wohn- und Sportwagen und Rennfahrerschuhe mir Radfahren zu tun haben.


    Aber verstehe ich das richtig:

    Wer also nicht in der Lage ist es mir Dir auf dem Rad aufzunehmen darf sich kein teures Rad und entsprechende Kleidung kaufen, weil er sonst (für Dich) eintrottel ist.

    Einmal editiert, zuletzt von C-Ro ()

  • Da muss ich BJK zustimmen. Wenn es einen Radweg gibt sollte der auch befahren werden. Es ist nicht gerade ungefährlich, wenn eine Gruppe Rennradfahrer dann die Strasse benutzt.

    Da geht's nicht darum das Autofahrer natürlich Rücksicht nehmen sollen/müssen, aber es ist nunmal ein deutlicher Geschwindigkeitsunterschied.


    Und genau das meinte er auch, und nicht das ein Mountainbikefahrer ggf schneller ist.

  • Wenn der Radweg entsprechend ausgebaut ist, ist das sicher realistisch. So sieht die Welt aber leider oft nicht aus. Ansonsten finde ich die Diskussion wie man mit welchem Fahrrad wie gekleidet zu sein hat einfach nur lächerlich und schwach.

  • Am extremsten erlebt man die Hobby-Rennradfahrer über die Herbst- und Wintermonate auf Mallorca.

    Da kommt dir gerne mal ein Pulk von 10 - 15 in der Kurve entgegen, mittig auf der Straße, versteht sich.

    Darwin lässt grüßen

  • 2 nebeneinander ist ja ok, aber die fahren dort gerne mit 5, 6 Fahrern nebeneinander. Und das auf der Mittellinie.

    Häufig sind auch die kleinen Kinder dabei, im gleichen Dress wie Papa und Mama, versteht sich.