• Festgeschriebene Ablösesumme greift nur, wenn ein Spieler weg will, der Verein ihn aber behalten möchte. Jeder weiß aber, daß wir unser Tafelsilber verkaufen müssen. Das kann schon mal auf den Preis drücken.

  • sorry, Du musst Dich täuschen, Hesketh.


    Mir wurde seitens der Hannover 96 Hannover 96 GmbH & Co. KGaA am 08.11.2018 via Newsletter folgendes mitgeteilt :


    "....Im Faktencheck beruft sich IG Pro Verein zudem auf die Umfrage eines Sport-Internetportals, der zufolge rund 80 Prozent der Umfrageteilnehmer nicht möchten, dass „werthaltige Spieler verkauft werden und somit den geplanten Weg von Martin Kind nicht mitgehen wollen“. Dazu sei klargestellt: Ein Weg, wie ihn Pro Verein unterstellt, gibt es nicht und ist auch nicht geplant. Profifußball ist kein Wunschkonzert, und ein Verein wie Hannover 96 wird wie andere direkte Konkurrenten immer auch auf Transfereinnahmen angewiesen sein. Trotzdem noch einmal in aller Deutlichkeit: Hannover 96 plant keinen Ausverkauf und hat dies durch seine Transferpolitik im Sommer deutlich bewiesen. Wer Anderes behauptet, schürt bei Fans ohne Grundlage Ängste. Dafür haben wir kein Verständnis. "

  • Das ist ja auch kein Ausverkauf, sondern eine Ausweidung auf allen Ebenen.


    1. platt

    2. platt

    Verein platt


    Und Opa geht Tennisspielen...

  • Danke N12.


    Bitte noch aufheben und in etwa 2-3 Wochen an MK und Konsorten schicken mit der Bitte um Stellungnahme.

  • P-King


    ich habe sämtliche 96-Newsletter, die VOR der JHV dann ja fast täglich verschickt wurden, noch nicht gelöscht und kann diese im Bedarfsfall jederzeit gerne zur Verfügung stellen ;)

  • naja, " Tennis spielen " würde ich das jetzt nicht unbedingt nennen, Stscherer :D

    Seine Leistung beim Tennisspiel entspricht seiner Leistung als Geschäftsführer und Pressesprecher des Konstrukts, sie ist allerdings etwas besser als seine Leistung als Vereinspräsident.


    8)

  • Viel Erfolg beim neuen Team. Du hast mir und vielen anderen große Freude bereitet mit deiner Art Fussball zu spielen.

  • Auch hier möchte ich die Vermutung äußern: Vielleicht verlangt die DFL gewisse Zahlen bis zum 31. Mai, während Ausstiegsklauseln vielleicht erst nach dem 31. Mai wirksam werden. Etwa zum Saisonende hin, 30. Juni.


    Wissen tue ich es nicht. Aber das wäre wenigstens eine mögliche Erklärung. Allerdings keine, die mir sonderlich gefällt. Was käme als nächstes: Omas Brosche im Pfandhaus abgeben, wo es sofort den Zwanni auf die Hand gibt?

  • Pokalheld : Wissen tue ich es auch nicht. Es wäre aber schon sehr merkwürdig, wenn die DFL solche Fristen setzen würde, gerade weil sie ja den üblichen, allgemeinen Vertragslaufzeiten zuwider laufen würden.

    Davon abgesehen sollte es auch möglich sein, diese Hürde durch kurzfristige Bürgschaften zu überbrücken.

  • ph, wahrscheinlicher ist für mich, dass martin den hopp so supi symphatisch findet, das er beim ersten angebot, was vieleicht von hopp nur so gesagt wurde, weil man ja immer etwas versucht zu feilschen, gleich aufgesprungen ist, ihn umarmt hat und jaaaaa gebrüllt hat.

    so wie bei brian mit der flasche

  • oder das Gegenteil: Ist einfach uncool so unter Milliardären um ein paar Millionen zu feilschen..... Passt schon Hoppi, lass uns von was anderem reden.:)

  • Also eine von 96 festgeschriebene Ablösesumme ist für diesen Verein scheinbar nichts weiter als ein nach oben gedeckelter Betrag, nach unten darf aber gerne verhandelt werden.


    Scheinen doch noch warum auch immer einige türkische Wurzeln bei Kind/96 vorhanden zu sein. Auf dem türkischen Basar sind ja die VERKÄUFER auch regelrecht beleidigt, wenn der Interessent/Käufer anstandslos ohne Verhandlung den vollen Betrag zahlen will.

    Warum es allerdings nur bei 96 dieses "türkische Modell" gibt...die Frage aller Fragen

  • Warum das wohl so ist, wurde doch nun xfach erklärt. Da muss man keine noch wilderen Geschichten drum erfinden. Ist ja schon schlimm genug, dass wir so klamm sind, dass es so ist.

  • Vielleicht hat der Verband die Frist auf Ende Mai gesetzt, damit er noch Entscheidungen treffen kann, bevor die nächste Saison am 1. Juli beginnt. Die Zeit zwischen 30. Juni und 1. Juli wäre ja noch knapper. Irgendwas müssen die doch im Köcher haben, falls ein Klub die Auflagen nicht erfüllt.


    Wieder nur gemutmaßt von mir.