• Ich übrigens kann der Idee, dass man bei Verletzungen Spieler nachkauft, bis man derer zwei pro Position hat, nicht so richtig viel abgewinnen. Die Verträge mit denen enden nämlich nicht, wenn die verletzten Spieler zurückkommen. Laut Jose müssen es ja auch ausgewiesene Experten und keine "Kann-auch"-Spieler sein.



    Das hab ich auch so pauschal nicht gemeint.
    Es kommt darauf an wieviel Alternativen habe ich im Kader, welche Spieler sind verletzt, und wie lange fallen die aus.



    In unserem "Fall" (Außenbahnen) haben wir m.M nach zuwenig "echte" Alternativen. Und vor allen Dingen haben wir mit Prib einen verletzten Spieler der eben in dieser Saison nicht wieder spielen wird, ergo er kommt nicht zurück.
    Dazu mit Sarenren und Bech gleich 2 Spieler die ebenfalls wohl bis Ende der Vorrunde ausfallen, und unfassbar verletzungsanfällig sind. Das heißt wann diese Spieler wieder ECHTE Alternativen werden, steht völlig in den Sternen selbst wenn sie (irgendwann) wieder auf dem Trainingsplatz stehen. Also leider 2 "unsichere Kantonisten" mit denen man eigentlich nie "richtig" planen kann.


    Bei diesem (schlechten) Gesamtpaket was sowohl die Dauer der Verletzungen, Verletzungsanfälligkeit dieser Spieler und wenig Alternativen im Kader betrifft, wäre es m.M. nach ZWINGEND notwendig gewesen wenigstens 2 Spieler zu verpflichten.
    Macht ja schon einen Unterschied ob Spieler (die sonst nie verletzt sind) mal für 3 Wochen ausfallen, oder besagte "malade" Bechs und Sarenrens ein halbes Jahr plus Prib (die ganze Saison).

  • Wie schon öfter erwähnt, Klaus, Karaman, Bebou, Albornoz sind 4 Leute, theoretisch Sorg und Ostrzolek und Emghames. Ob der Kent jetzt besser ist als interne Alternativen bleibt abzuwarten. Und wen hätte es denn für die 2,6 Mio gegeben die an Esser verschwendet wurden? Sam?

  • Mensch Jose....


    Die wollten doch genau das tun, was du predigst, nämlich 2 Außenspieler verpflichten. NIcht irgendwelche, sondern welche, die sportlich und finanziell ins Manschaftsgefüge und in das Gesamtbudget passen. Bei einem hat es geklappt (Bebou), bei dem anderen nicht (Kent). Die Gründe, warum es bei Kent nicht geklappt hat, kennt keiner von uns - auch du nicht. Insofern können das durchaus gute Gründe sein oder Gründe, die von den Verantwortlichen von 96 nicht zu beeinflussen waren. Es ist nicht zwangsläufig so, dass Heldt und Co versagt haben, weil Kent nun nicht in Hannover, sondern in Freiburg ist.


    Dieser von dir immer wieder herangezogene Esser-Transfer war vor den beiden finanziellen Mega-Transfers (für 96-Verhältnisse). Ich bin mit dem Transfer auch nicht so zufrieden, aber zu dem Zeitpunkt wußte man noch nicht, dass sich Tschauner durchsetzen würde. Ich denke, dass es durchaus auch so sein kann, dass die neue Konkurrenzsituation Tschauner beflügelt hat. Aber sei es wie es will: Die Kohle für Esser war raus und man konnte Esser nicht mehr zurückgeben, um das Geld dann für einen Außenspieler auszugeben. Insofern taugt das Argument "Esser" nicht für die Diskussion um die Bezahlbarkeit eines weiteren Außenspielers.


    Im übrigen erwarte ich von einem guten Trainer auch, dass er im Notfall (z.B. weitere Verletzung eines Außenspielers) jemanden aufbietet und eine Lösung parat hat. Denn auch Breitenreiter weiß ja, wie viele seiner Spieler verletzt sind und welche Alternative er (noch) hat. Das kommt dann, wenn es kommen sollte, nicht wirklich überraschend.


    Ich habe häufig den Eindruck, @Jose, dass du Heldt und Breitenreiter für komplett blind und verblendet hältst, die die in deinen Augen offensichtlichen Dinge einfach nicht sehen oder gar nicht sehen wollen. Ich bin jedoch der Überzeugung, dass Breitenreiter und Heldt über mehr Erfahrung und KnowHow verfügen als du ihnen offensichtlich zubilligst.

  • Wer sagt denn, dass Prib die ganze Saison ausfällt? Das mag der worst case sein, aber sogar Carlitos (der sich etwas später, nämlich im ersten Saisonspiel verletzt hatte) war gegen Mitte der Rückrunde seinerzeit wieder am Start.


    Jedenfalls haben wir mit Karaman, Klaus, Harnik und Bebou beide Positionen doppelt besetzt mit Spielern, die dort regelmäßig (wenn auch im Fall Harniks nicht immer) gespielt haben. Dazu kommen dann noch Notlösungen im Profikader (Albornoz, vielleicht auch Schmiedebach oder Sorg/Korb) und die U23. Das finde ich jetzt nicht zu wenig. Zumal Kent jetzt auch keine risikofreie Verpflichtung gewesen wäre.


    Unterm Strich hat der Kader 18 einsatzfähige (d.h. nicht langzeitverletzte) Feldspieler plus Talente. Das klingt nach einer vernünftigen Größenordnung.

  • Wer sagt denn, dass Prib die ganze Saison ausfällt? Das mag der worst case sein, aber sogar Carlitos (der sich etwas später, nämlich im ersten Saisonspiel verletzt hatte) war gegen Mitte der Rückrunde seinerzeit wieder am Start.


    Jedenfalls haben wir mit Karaman, Klaus, Harnik und Bebou beide Positionen doppelt besetzt mit Spielern, die dort regelmäßig (wenn auch im Fall Harniks nicht immer) gespielt haben. Dazu kommen dann noch Notlösungen im Profikader (Albornoz, vielleicht auch Schmiedebach oder Sorg/Korb) und die U23. Das finde ich jetzt nicht zu wenig. Zumal Kent jetzt auch keine risikofreie Verpflichtung gewesen wäre.


    Unterm Strich hat der Kader 18 einsatzfähige (d.h. nicht langzeitverletzte) Feldspieler plus Talente. Das klingt nach einer vernünftigen Größenordnung.


    Prib, Klaus, Karaman, Albornoz mit denen wir sang und klanglos aus der ersten Liga abgestiegen sind. Man konnte also eine Saison zugucken, dass sie die Qalität nicht besitzen. in Liga zwei waren extrem viele Spiele sehr zäh, was die Offensive angeht. Selbst wenn Prib zurückkommt, super! Ich hoffe, dass Bebou erste Liga kann und die Qualität mitbringt, ansonsten haben sie auf der Position gar nichts verändert, was dringend nötig gewesen wäre, auch ohne Langzeitverletzte.
    Und ich will hier mal anmekren, dass ich eben nicht nur kritisere, sondenr ganz klar die Verpflichtung von Schwegler und Korb lobe. Meine Kritik bezieht ausschliesslich auf die Planungsstelle "Offensiver Mittelfeldspieler" und da mus sauch niemand persönlich beleidigend hier ankommen. Es muss erlaubt sein, dass jeder seine Meinung äussert und auch gerne wiederholt, wenn er dadruch versuchne will, etwas zu erklären.

  • Vielleicht können ja Prib, Klaus, Karaman, Albornoz erste Liga und es lag an anderen Faktoren das 96 abgestiegen ist?

  • Müssen wir das Thema (das seit Tagen oder sind es Wochen?), das keinen einzigen Schritt nach vorne gemacht hat, sondern sich immer nur auf der gleichen Stelle nach vorn und hinten wiegt, jetzt auch noch in diesen Thread ausdehnen? Ist das wirklich nötig?


    Ich freue mich, dass er nur eine Prellung hat, finde es aber dennoch erstaunlich, dass er dsmit direkt wieder einsteigen kann/soll

  • Wenn man immer nur dasselbe schreibt dann muss man sich dafpr halt ab und an mal neue Stellen suchen.


    Ich gehe davon aus dass diese Verletzung ein Vorwand war um schneller wieder nach Hannover zu kommen. Er wird bestimmt seinen ersten Einsatz gegen Wolfsburg haben.

    Einmal editiert, zuletzt von The Dood ()

  • Prib, Klaus, Karaman, Albornoz mit denen wir sang und klanglos aus der ersten Liga abgestiegen sind. Man konnte also eine Saison zugucken, dass sie die Qalität nicht besitzen.


    Das stimmt so nicht. Die gleiche Mannschaft, die unter Frontzeck einen Punkteschnitt von 0.82 und unter Schaaf einen von 0,27 hatte, hatte unter Stendel 1,33 - das hätte für den Klassenerhalt genügt (sogar noch, wenn Stendel zur Rückrunde übernommen hätte).


    Klar, bessere Spieler sind besser. Dennoch haben wir einen Kader, aus dem man mit Geschick den Klassenerhalt sicherlich herausholen kann.


    Dafür spielt aber auch das Mannschaftsgefüge eine Rolle, und das leidet bei zu vielen Last-Minute-Verpflichtungen.

  • So ne Aktion kann Harnik auf Außen nicht. Da wirklich lieber Bebou, auch weil Harnik in der Mitte deutlich besser aufgehoben ist.

  • Ich hoffe, dass er gegen den kleinen hsv von Anfang an spielt. Erstens hat der hsv ein Riesen Problem
    auf der LV Seite, da alle verletzt sind. Zweitens ist Bebou mal wieder ein Spieler, der was unberechenbares
    machen kann - durch seine Schnelligkeit und Technik eine echte Waffe, die wir nutzen müssen.

  • Und wenn er dann gleich in den ersten Sekunden / Minuten netzt, wäre das ein feines Déjà-vu. Wer erinnert sich noch an den (p)feilschnellen „Feile“ Hayduk und das Spiel gg. den hsv vom 27.08.1975, als der Bengel den Siegtreffer bereits erzielt hatte, während etliche der 60.400 Zuschauer wegen des großen Andrangs ihren Platz noch gar nicht eingenommen hatten? :erstaunt:

  • Ich fand ich ihn der zweiten Halbzeit heute bärenstark.


    Wie er sich freiläuft und die Bälle sichert - deutlich stärker als alle anderen Offensivspieler bei 96.


    Dazu auch defensiv sehr überzeugend.