• Wenn der hier so viele Punkte wie Breitenreiter holt, wird er keine Chance in der 2. Liga bekommen.


    Kinds letztes Ziel ist es, einmal mehr Trainer auf der Payroll zu haben als der kleine HSV.

  • Naja, herzlich Willkommen und viel Erfolg.


    Schlimmer als zuletzt kann es eh nicht mehr werden und wenn wir absteigen sollten ist er eh schnell wieder weg weg, so what.


    Mit diesem ganzen „Ich hoffe er verkackt es maximal“ Genöle kann ich aber nicht viel anfangen. Auch wenn hier wirklich genug
    Grund für Unmut vorhanden ist, wenn mir der sportliche Misserfolg am Ende schon lieber ist würde ich persönlich mich irgendwann fragen was mir diese Freizeitbeschäftigung namens Profifußball überhaupt noch Positives gibt.


    Und wenn sich der Verein vermutlich ohenhin wie zu erwarten in den nächsten Monaten in kleine Stücke zerschießt dann sind im Sommer vielleicht Kind , Heldt und Co. alle weg, wir verticken Bebou, Fülle, Walace und Anton für 20 Millionen und der Sportdirektor Schlaudraff stellt dem neuen Trainer Cherundolo einen klasse jungen Kader zusammen mit dem wir dann inn den Sonnenuntergang reiten.

  • würde ich persönlich mich irgendwann fragen was mir diese Freizeitbeschäftigung namens Profifußball überhaupt noch Positives gibt.


    Und ob das noch eine Freizeitbeschäftigung oder bereits irgendwas persönliches ist.

  • Und wenn sich der Verein vermutlich ohenhin wie zu erwarten in den nächsten Monaten in kleine Stücke zerschießt dann sind im Sommer vielleicht Kind , Heldt und Co. alle weg, wir verticken Bebou, Fülle, Walace und Anton für 20 Millionen und der Sportdirektor Schlaudraff stellt dem neuen Trainer Cherundolo einen klasse jungen Kader zusammen mit dem wir dann inn den Sonnenuntergang reiten.


    ...mach uns hier keine falschen Hoffnungen ja.... :kichern:

  • locke : War ein Zitat des neuen Trainers im Rahmen einer vielleicht noch bei Einigen im Gedächtnis gebliebenen Pressekonferenz seines damaligen Arbeitgebers (BVB)!
    Sorry, hätte ich wohl deutlicher kennzeichnen sollen!

  • Ich mag gar nicht ins Hamburger Büro morgen früh....der Kollege lacht immer noch, dass die Wood an uns losgeworden sind.


    Die Worte der PK: ich freue mich auf Hannover, das ist ein Traditionsverein.
    Ich hab viel vor und Danke i.B. Dem Präsidenten und dem Sportdirektor. Sie wollten mich.......

  • locke : War ein Zitat des neuen Trainers im Rahmen einer vielleicht noch bei Einigen im Gedächtnis gebliebenen Pressekonferenz seines damaligen Arbeitgebers (BVB)!
    Sorry, hätte ich wohl deutlicher kennzeichnen sollen!


    Oh, dann entschuldige ich mich.

  • Wenigstens wird er nie entlassen werden. Zu teuer.


    Als Spieler habe ich ihn auch gemocht. Mir haben generell Fummelheinis gefallen. Als HH-Trainer habe ich ihn gemocht. Der Absturz 2006 war in meinen Augen auch damit begründet, daß sie ihre Leistungsträger a la Boularouz erst nach der Sommerpause verkauft und damit die Kaderplanung in den August verschleppt haben. Als Dortmund-Trainer war er nun nicht der einzige, der sich zwischen ca. 2003 und 2008 schwer getan hat. Umso grandioser wirkt allerdings das Werk von Dolls Nachfolger, Jürgen Klopp.


    Als Taktikfuchs oder Innovator war er meiner Erinnerung nach nie in Erscheinung getreten. Eher als lockerer Motivator. Kann es eigentlich Zufall sein, daß er nach seiner BVB-PK geschlagene zehn Jahre warten mußte, ehe er wieder in der Bundesliga 'ne Stelle gekriegt hat? Soviel zur Frage, wer sich das hier antut.


    Auf Dauer isses wurscht, wer hier aufm Trainerstuhl sitzt. Allerdings gilt es nicht, elf Punkte zu schlagen. Wenn wir jetzt noch zwölf dazu holen, hätten wir 23. Das reicht für nichts. Wenn wir noch 13 holen, hätten wir 24. Das reicht für nichts. Wenn wir noch... Nein, ich halte eher diese drei Möglichkeiten für wahrscheinlich:


    1) Das Wunder des Klassenerhalts passiert und alle sind glücklich. Das Elend kommt 2019/20ff. wieder.
    2) Das Wunder wird verpaßt, aber es sieht alles viel besser aus. Das Elend kommt 2019/20ff. wieder.
    3) Es sieht nichts besser aus. Das Elend hält 2019/20ff. an.

  • Horst Heldts zuerst genanntes Argument (auf der 96-Seite):"Als ehemaliger Fußballer weiß Thomas, wie die Spieler ticken." Das war Breitenreiter auch.

  • Nils , dann hätte man jemand anderes verpflichten sollen....in der derzeitigen Situation sollte sich alles erstmal nur auf den Verein und den zwingend notwendigen Klassenerhalt konzentrieren, danach kann man weitersehen....


    was spricht dagegen, einen Vertrag bis zum Ende der Saison zu machen und wenn es gut läuft jeweils um ein Jahr zu verlängern ?! DAS wäre authentisch und realitätsnah in so einer Situation...

    Einmal editiert, zuletzt von fossilblue ()


  • Als Taktikfuchs oder Innovator war er meiner Erinnerung nach nie in Erscheinung getreten. Eher als lockerer Motivator. Kann es eigentlich Zufall sein, daß er nach seiner BVB-PK geschlagene zehn Jahre warten mußte, ehe er wieder in der Bundesliga 'ne Stelle gekriegt hat? Soviel zur Frage, wer sich das hier antut.


    Insofern hätte man ja sogar den Richtigen für die aktuelle Situation verpflichtet. Ich fürchte aber, dass das gar nicht der Plan war, sondern dass kein Plan da war.