Jahreshauptversammlung 2019, 23. März 2019, 14 Uhr (Swiss Life Hall)

  • Ohne scheiß? Wir sind seit 3:00 Uhr auf der Autobahn unterwegs und hier überlegen Leute wie sie es am besten timen um möglichst genau zur Abstimmung in den Saal zu kommen...


    Nachvollziehbar - an Eurer Stelle wäre ich sich max. irritiert !
    Respekt - dass Ihr es Euch nicht nehmen lasst ( trotz Urlaub) heute an der wichtigsten JHV seit langem teilzunehmen!


    Also - Euch ne gute & sichere An- und Abreise & bis später 8)

  • Gute Zusammenfassung von Peter Rossberg von der BILD Berlin - der sich das heutige Spektakel übrigens heute live vor Ort anschaut :)


    Hannover 96


    In knapp 14 Stunden beginnt die Jahreshauptversammlung bei Hannover 96. Egal wie es ausgeht, es wird historisch. Weit über die Grenzen der Maschsee-Mafia-Stadt hinaus. Ich werde morgen live von der Veranstaltung berichten. Hier will ich noch kurz einen Überblick über die Ereignisse der letzten Tage geben.


    - heute hat auch das Landgericht die Berufung im Fall der Mitgliederliste verworfen. Heißt zusammengefasst: die Kind-Seite hat bei diesem Thema letztinstanzlich durchgehend verloren und das teils mit krachenden argumentativen Niederlagen.


    - trotzdem versuchte das Kind-Lager die schallende Niederlage kurz vor der Mitgliederversammlung als Sieg zu verkaufen. Man stilisierte sich zum Kämpfer des Datenschutzes und versuchte den Gegner, dem jegliche Instanz Recht gab, zu stigmatisieren. Halten wir fest: und das gegen jede Rechtsprechung.


    - mal wieder gibt es vor einer Mitgliederversammlung bei H96 Beschwerden darüber, dass Mitgliedschaften nicht rechtzeitig gewandelt werden konnten. Wie vor der letzten Versammlung soll es einigen Mitgliedern nicht möglich gewesen sein, ihre Mitgliedschaften in solche mit Stimmberechtigung umzuwandeln.


    - die Unabhängigkeit der sog. Kind-Kandidaten war in den letzten Tagen auch ein großes Thema. Partout sollte der Eindruck verwehrt werden, dass es sich eben um Vasallen des scheidenden Präsidenten handelt. Stattdessen seien es völlig unabhängige Kandidaten, mit einem eigenen Kopf und eigenen Ideen. Starke Zweifel sind daran angebracht. Wie ich gehört hatte, war ein Vertrauter von Kind seit vielen Monaten unterwegs, um ein ihm genehmes Team aufzustellen. Auch Carsten Linke, mittlerweile Zugpferd der Opposition, war dafür angefragt worden. Auch beim Verfassen und Veröffentlichen kann nicht wirklich von Unabhängigkeit die Rede sein. Verfasser und Veröffentlicher war der Leiter Kommunikation der KGaA. Quersubventionierung nennt man das wohl.


    - ich habe einige Hinweise darauf erhalten, dass Abteilungsleiter in den letzten Wochen Druck auf ihre Mitglieder ausgeübt haben soll. Ein großer Pfand bei der morgigen Wahl. Doch das mutige Vorsprechen von Dominic Jung, Futsal-Chef, für eine freie und demokratische Wahl soll entsprechende Wirkung erzielt haben. Noch im Stillen soll es große Sympathiebekundungen gegeben haben. Da die Wahl morgen geheim stattfinden wird, rechnen Beobachter mit einem Vorteil für die Opposition. Andererseits wird der Grad der Mobilisierung genauso entscheidend. Ein Insider macht folgende Rechnung: kommen weniger als 2000 Leute, hat die Opposition Vorteile. Kommen mehr, ist das Kind-Lager im Vorteil.


    Es wird ein spannender Tag...

  • Auch von mir allen, die eine lange Anfahrt vor sich haben, eine glückliche Reise.


    Zu diesem Vorstandsteam, was Herter vorgeschlagen hat: da ist nicht eine einzige Person drin, die auch nur in der Nähe der Opposition steht. Und es besteht anscheinend für ihn keine Möglichkeit, andere Personen einzubinden. Dies zeigt, dass Herter weiter spaltet und hetzt, genau wie Dette, Krause und Kind.


    Mit dieser Truppe wird der Verein zerbrechen. Pleite ist er ja schon!

  • Und es kommt die Zeit...
    Da ist Hannover wieder frei...
    Vorstandstyrannei...
    und Martin Kind sind dann vorbei!


    Schalalalala, Schalalalaaaa!

  • Boah, das wird spannender als ein Krimi vom Tatort.


    Ich bin sicher, dass Hannover auch in dieser Sache ein Vorreiter für die gesamte Republik sein wird.


    Unser Verein wird ein Zeichen setzen, weil unsere Mitglieder eben nicht "lupenreine", sondern eben einfache und echte Demokraten sind.


    Auch die DFL schaut mit großen Augen auf uns und wird ihre Entscheidungen von unserem Votum abhängig machen.


    Kann ein Traditionsverein seine Existenz durch den Zusammenhalt seiner Mitglieder bewahren oder muss er sich dem Willen eines einzelnen Mannes beugen.

  • Das habe ich heute Morgen in meinem Postfach gehabt.....



    Erinnerung: Hannover 96 - Morgen 14:00 Uhr MGV. Es geht um alles!



    Liebe Mitglieder,



    letzte Erinnerung: wem von Euch auch nur ein bisschen an Hannover 96 Triathlon gelegen ist und die Zeit hat oder sich noch verschaffen kann, sollte sich morgen beteiligen und zur Swiss Life Hall in Hannover kommen. Es geht um alles, was unserer Ansicht nach guten Vereinssport bei und mit Hannover 96 ausmacht. Wir wollen in die Führung und klarer mitbestimmen! Das steht uns zu.



    Seid bitte früh da – wenn es geht, schon um 13:00 Uhr! Der – hoffentlich – ganze Verein wird nämlich da sein und es werden viele Fußballfans kommen.



    Habt auf jeden Fall Perso oder Führerschein und die Einladung zur Mitgliederversammlung dabei! (die im März postalisch an Euch versandte mit darauf befindlichem QR-Code).



    Zum Thema Datenschutz und der erfolgten Herausgabe Eurer Daten: Wie Euch mitgeteilt wurde, sind nun Eure Mitgliederdaten aufgrund einer Entscheidung im lediglich vorläufigen Rechtsschutzverfahren und nach eingeleiteter gerichtlicher Zwangsvollstreckung herausgegeben worden. Euer Datenschutz wurde dabei – und wird immer noch – vereinsseitig natürlich mit aller Kraft verteidigt, jedoch war eben letztlich seitens der Antragsteller auch beantragt worden, Martin Kind nun in Zwangshaft zu nehmen, sollten Eure Daten nicht herausgegeben werden.



    In den letzten Tagen haben mich daher verständlicherweise viele E-Mails und Anfragen von Euch erreicht. Sie hatten, zusammengefasst, allesamt und einheitlich massive Kritik und Entrüstung zum Inhalt, zum Einen über die vorläufige Gerichtsentscheidung, deren – schließlich unumkehrbare - Durchsetzung ohne rechtskräftigen Gerichtsentscheid mit solchen Mitteln letztlich verlangt wurde, zum Anderen über die dort gestellten Anträge und Vorgehensweisen der Antragsteller selbst.



    Der Vorschlag an Euch alle lautet daher: zeigt den Antragstellern doch Eure Auffassung darüber, indem Ihr sie bitte morgen in der Versammlung klar zur Rede stellt! Es steht nämlich selbstverständlich zu erwarten, dass auch sie morgen auf der Mitgliederversammlung zugegen sein werden. Zumindest ist uns nicht Gegenteiliges bekannt. Sie heißen bekanntermaßen: David Waack, Rolf-Uwe Harnisch und Patrick Nösel.



    Nach Auffassung der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen, wie sie es Hannover 96 mitteilte, - dies noch zu Eurer weiteren Information - verstoße die geforderte Datenübermittlung übrigens gegen Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) und es würden hier die Interessen der Betroffenen – also Eure und unsere auf Datenschutz – überwiegen. Dies sei jedenfalls der Fall, soweit hier von den Antragstellern nicht ein Treuhänder eingeschaltet wurde. Bei der Wahl des Treuhänders, so die Landesdatenschutzbehörde weiter, sei darauf zu achten, eine möglichst neutrale Person auszuwählen, die erkennbar keine vereinspolitische Position bezieht. Zur Begründung dieses Ergebnisses und ihrer Erkenntnis hatte die Landesdatenschutzbehörde zuvor mitgeteilt, dass die Daten schließlich nur so vor weiterer Datenübertragbarkeit gewahrt werden und vor unberechtigtem Zugriff durch die Implementierung angemessener technisch- und organisatorischer Maßnahmen geschützt werden könnten. Darüber hinaus bestehe ein berechtigtes Interesse daran, dass die Daten nicht mehr als zwingend erforderlich dupliziert (also kopiert) und an Dritte übermittelt werden können.










    Nach alledem und: zu guter Letzt....



    Eine Frage aus Eurem Kreise an mich in den vergangenen Tagen lautete und lautet daher: Geht es hier noch um unseren Sport? Da fällt mir zu morgen ganz klar nur eine Antwort ein: Ja, natürlich. Verteidigt ihn! Dies natürlich aber auch auf dieser Ebene ganz sportlich, d.h. mit Aufmerksamkeit und Kampfgeist aber eben auch mit Fairness und Contenance.



    Wie gesagt: es geht eben morgen um alles.



  • Eine unverhohlene Kampfansage gegen die(Fußballfans),die den ganzen Schranz finanzieren sollen(ist ja die einzige Einnahmequelle,die das Regime Kind für die Vereinsabteilungen noch übergelassen hat,Stammestrasse läuft ja offensichtlich nicht)...offensichtlicher kann man den Verein und seine Abteilungen ja nicht spalten...der reine Wahnsinn!


    Der reine Wahnsinn ist auch diese öffentliche Hetze gegen 3 Privatpersonen,namentllich als Vogelfrei erklärt.


    Liebe Mitglieder,lasst uns diese 3 wortgewandt schützen bei der Versammlung,wenn sie angegriffen werden,sie haben es verdient!!!

  • Es ist kaum zu fassen, wie nachhaltig die Abteilungsleiter "ihren" Sporlern das Vereinsgrab schaufeln. Und ausgerechnet viele Fans der KgaA versuchen etwas zu retten, was sich blindlings den Tod wünscht. Und was sie vorallem gar nicht interessieren müsste. Denn das es der KgaA gut geht, bzw. erstmal weiterhin der Wert gesteigert wird, daran und an nichts anderem haben Kind und Konsorten ja Interesse. Der lacht sich wahrscheinlich jeden Abend in den Schlaf, beim Gedanken an die Idiotie seiner 17 Handpüppchen. Und so wie es derzeit in dieser Gesellschaft läuft, kommt er am Ende damit durch.


    Es ist sehr passend, dass diese Veranstaltung an einem Samstag um 13 bzw. 14 Uhr angesetzt ist.

  • Das ist offensichtlich von einem ehrbaren Abteilungsleiter, der seiner Fürsorgepflicht nachkommt und vor den Arschlöchern warnt. Der sollte mal selbst in den Spiegel schauen und sich das Braune von der Ohrläppchen wegwischen.

  • Ja, das wäre wunderbar und hilfreich, wenn jemand das Mal aus juristischer Seite klar stellt.
    Aber wie kann es sein, dass der Datenschutzbeauftragte und das Gerichtsurteil so unterschiedlich sind?

  • Herr Jurgeit von den Leichtathleten wollte 2 von diesen engagierten Leuten aus dem Verein ausschließen lassen, weil sie sich herausgenommen hatten, den Vorstand zu kritisieren.


    Dieser Herr Jurgeit will jetzt selber in den Vorstand.


    Also bitte keine Kritik mehr.!!!

    Einmal editiert, zuletzt von CR96 ()

  • Der Verein ist doch schon kaputt. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch moralisch. Meinen Respekt an die, die es dennoch versuchen.

  • Das habe ich heute Morgen in meinem Postfach gehabt.....


    Noch vor dem Frühstück?
    Unglaublich. Lügen, Angstmacherei (Hilfe, die Hooligans kommen ALLE), mehr Lügen, und dann dieses „Sagt diesen Leuten mal eure Meinung“ ...

  • Du solltest unterscheiden zwischen Mitgliedern und Funktionären.


    Wenn man die Mitglieder betrachtet sind da viele dabei, die nur Gutes für den Verein wollen.


    Bei den Funktionären sehe ich jedoch sehr viel Eigeninteresse, das ist das Problem, nicht nur bei 96.

  • Eine persönliche Bitte von mir für heute:
    Uns würde es sehr helfen, wenn sich heute alle wieder so ruhig und gelassen verhalten, wie im vergangenen Jahr! Bitte keine Zwischenrufe, kein hämischer Applaus, keine Gesänge, keine Reaktion auf Provokationen, die wie der Triathlonspinner ja eindrucksvoll beweist, ja definitiv kommen werden, denn mit stoischer Ruhe kommen unsere Gegner am Wenigsten klar, das hat die Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen! Bitte haltet Euch daran und achtet auf Eure Sitznachbarn, dann wird das heute ein zukunftsweisender Tag. Wählt Boldt, Gutsch, Linke, Nestler, Wartmann, keine Experimente keine Mischstimmen!