Dauerkarten 2019/2020

  • mabuse : bin da ganz bei dir. Ich gehe auch erst wieder ins Stadion, wenn er nicht mehr mitmischt. Ich hoffe dringend, dass ich das noch erlebe! :D Vielleicht kommt dann mein Stadionnachbar auch wieder mit. Er hat dieselben Motive.

  • Fiel mir eben echt nicht leicht Enter bei der Überweisung für die 272 € an die S&S zudrücken.

    Bei mir sind es 380 Euro. Was man nicht alles macht für das Konstrukt...

  • Es wird halt immer Fussballliebhaber geben, die auf Knopfdruck was machen. Alles nur Knopfsache, bei Hannover96-Konstrukt. Ich persönlich fände es wahnsinnig gut, wenn viele, viele Plätze leerstehen bleiben würden, aus Protest gegen das Konstrukt, auch wenn man auf Bespaßung verzichten müsste. Letztendlich fragt Martin Kind nicht, warum da Leute im Stadion sind, die Hauptsache, sie zahlen und gut ist, er muss dann auch wohl alles richtig gemacht haben. Für konstruktfreies Hannover96 gehe ich gerne auf die Straße, drin bin ich erstmal nicht, hab einfach die Schnauze gestrichen voll.

  • Ja nee, also, irgendwann muss man auch mal konsequent sein und sagen, mir reichts.


    Das mit "Mannschaft im Stich lassen" und "nicht das Feld räumen" is Kind erkram, davon muss man sich lösen.


    Das interessiert weder die Mannschaft noch das Feld.


    Ok, wer jetzt am WE nix anderes zu tun hat, Rasen mähen, mit der Mutti rausgehen, mit dem Hund was machen oder Handarbeit, der muss natürlich zum Stadion pilgern und da die Zeit totschlagen, so what.


    Ich habe in der letzten Saison zu viel Zeit für 96 verplempert, das muss ich demnächst erstmal wieder rausholen.

    Wenn mich das Team (incl. Kind) in der 2.Liga überzeugen sollte, dann kann man auch mal wieder über einen Besuch in der städtischen Arena nachdenken.

  • Glaubst du im Ernst, dass MK dich noch irgendwann mit irgendwas überzeugen wird? Ich bin froh, wenn der sich mal schleunigst aufs Altenteil begibt.

  • Mit der neu zusammengewürfelten Truppe kann ich mich i.M. auch nicht identifizieren und im Stadion kann man mit einer DK auch nicht mehr erreichen, als wenn man zu ausgesuchten Spielen hingeht oder gar nicht.

    Neu zusammengewürfelt? Schön wäre es.

  • Jetzt für Dauerkarten werben ist, als wenn man eine Produkt bewirbt und hat keine Ware.

    Hoffentlich werden dieses Jahr 5-8 Tausend weniger Dauerkarten gebucht.

    Meine gehört dazu!

  • Wenn es danach ginge, hätte man schon vor sechs Jahren endgültig die Reißleine ziehen müssen. Das wäre konsequent gewesen.

  • Wenn es danach ginge, hätte man schon vor sechs Jahren endgültig die Reißleine ziehen müssen. Das wäre konsequent gewesen.

    Oder eben erst jetzt. Manches braucht halt Zeit. Ein Umdenken hat hier in Hannover sehr wohl stattgefunden, sensationell ist das. Und das schöne dabei ist, in Hannover wird niemand wegen einer Dauerkarte gelyncht. Das nennt man gelebte Vereinsdemokratie.

  • Wenn es danach ginge, hätte man schon vor sechs Jahren endgültig die Reißleine ziehen müssen. Das wäre konsequent gewesen.

    Ich sage es unabhängig von dem Grundsätzlichen in unserem Fall mal so:

    die Diskrepanz zwischen dem zum Verkauf stehenden Produkt und dem Wissen um dessen zu erwartende Produkteigenschaften/Inhalte war mE in den letzten Jahren noch nie so groß. Dh, der "geschätzte" Kunde kauft mehr als sonst im Fussball üblich die sprichwörtliche Katze im Sack. Und er/sie soll sich auch noch idealer Weise zu einem Zeitpunkt entscheiden, an dem die Produkteigenschaften noch unklarer sind als sonst...

    Was also macht Kunde? Das, was man im normalen Wirtschaftsleben bei so einem unzureichenden Angebot auch macht. Sollten die Konstruktmanager eigentlich vollumfänglich kapieren...

  • Hey, wer bisher 272 Euro zahlte und nun 221 Euro berappt, spart genau 50+1 Euro.

    Welcher Fuchs hat sich das denn ausgedacht?

  • Nach meiner Erinnerung gab es in der GaZ eine eigene Vorkaufsphase für Mitglieder. Diese gibts dieses Jahr nicht. Sofern meine Erinnerung stimmt, mag dies ein erstes Zeichen sein, wie sich das mit den Mitgliederprivilegien weiterentwickelt, nun da der Verein in feindliche Hände gefallen ist.

  • wahrscheinlicher ist wohl, dass es über die Verlängerungen hinaus derzeit kaum Nachfrage geben wird, die für einen gestaffelten Verkauf nach der Verlängerungsphase Sinn ergeben würde.

  • Stand heute haben 8000 Dauerkarteninhaber (alles Triathleten, oder wie ???) ihre D-Karte gewandelt. Hannover96- Konstrukt freut sich sehr darüber, lässt man jedenfalls verlauten.

  • Die Frage wäre ja: Ist das die gleiche Anzahl wie zum gleichen Zeitpunkt nach dem letzten Abstieg.


    Wieviele Dauerkarten waren es "damals" eigentlich am Ende?

    Über 20.000 meine ich.

  • Ich finde 8.000 in einer Woche extrem wenig, und gehe davon aus, dass wir einen deutlichen Rückgang bei den Dauerkarten haben werden.


    Zum Vergleich: Hamburg hat in der ersten Verkaufswoche 15.000 Dauerkarten-Wandlungen gehabt, steht nun vor Beginn des freien Verkaufs bei über 21.000 Dauerkarten (Vorjahr: 23.500).


    Stuttgart hat an den ersten beiden Verkaufstagen 7.000 Dauerkarten verkauft, und damit fast so viele wie wir in einer Woche.

  • Zum Vergleich die Werte von vor zwei Jahren: 16.500 Wandlungen, insgesamt 18.400 Dauerkarten am 9. Juni.


    https://m.haz.de/Sportbuzzer/H…Zweitliga-Saison-verkauft


    Die Werte sind nur bedingt vergleichbar, da der Verkauf dieses Jahr etwas später begonnen hat. Wenn man aber sieht, dass in Hamburg 70 % der Zuschauer, die ihre Dauerkarte verlängert haben, das in der ersten Verkaufswoche getan haben, spricht vieles für einen deutlichen Rückgang.