Jannes Horn

  • Da Flanken zu seinen Stärken zu zählen scheinen, darf man ja für Henne&Co hoffen. Schade, dass der sich grad jetzt den grippalen Infekt genommen hat.


    Leider war das Flanken auch schon eher eine der besseren Disziplinen beim Albornoz. Viel bei rumgekommen ist aber nicht...

  • Linksverteidigergurke Nr. 3 im Kader. Komisch, dass Köln und Koffeinplörre den nicht mehr haben wollen, wo er doch so eine Granate ist.

  • Vielleicht könnte man ja ein kleines Eimerchen mit Schlamm über seinem Haupt ausleeren, wenn er die Geschäftsstelle betritt, nur damit von vornherein alles klar ist.

  • Das Gehalt teilt sich 96 mit Köln, Leihgebühr 200000 Euro. Klingt vernünftig.


    Die KO sollen 3.5 Millionen sein. Damit dürfte er eh nur ein One-Season Player sein.

    Das können sie selbst im unwahrscheinlichen Aufstiegsfall nicht bezahlen. Und in der 2. Liga eh nicht.

  • Warscheinlich greift die KO wenn er 96-Pflichtspielminuten absolviert hat.


    Ansonsten soll er erstmal beweisen, dass er es schlechter macht.

  • So ganz billig ist das dann auch nicht.

    Ich habe in Erinnerung, dass er ca. 1,5 Mio verdient.

    Die Hälfte plus Leihgebühr ist für die 2. Liga auch kein Schnapper.

  • Er soll in Wiesbaden im Kader stehen, und BILD spekuliert, dass er gleich Felipe in der Dreierkette ablösen könnte.


    Kaufoption soll laut BILD 2,5 Mio sein.

  • Ich hab noch nie über einen Spieler so ein einstimmig vernichtendes Urteil von den Fans des abgebenden Vereins gelesen.


    Und Schmadtke hatte ihn für 7 Millionen nach Köln geholt. Vielleicht hat dieser ja jetzt auch Schlaudraff den Tipp für dieses Juwel gegeben.


    Also gerade was man über Horns Einstellung, Auftreten, Selbstdarstellung liest - ich glaube nicht, daß der hier den Bock umstößt.

    Und das mit der 6 versteht auch keiner, dass ist rein Slomkaresk.

  • Nochmal zur 6: Das ist laut transfermarkt.de tatsächlich eine Nebenposition von ihm. Wie gut da solche Positionen gepflegt sind, weiß ich nicht.


    Ansonsten bin ich schon verwundert, dass hier immer (Aufstiegs-)Qualität gefordert wird, einem dann aber plötzlich 200.000 Euro Leihgebühr und evtl. 700.000 Euro Gehalt zuviel sind. Die Spieler sollen also nicht nur gute Typen und erstligataugliche Fußballer sein, sie dürfen auch nichts kosten und nichts verdienen. Davon finden wir sicherlich Dutzende.