Lokalpolitik, -wahlen und so

  • politische real-satire vom feinsten :kichern:




    quelle: haz vom 28.10.05

  • Wird langsam mal Zeit, den Thread für die Wahlen am 10. September hervorzuholen.
    Der Wahlkampf läuft - auch wenn sich die Begeisterung (noch) in Grenzen hält.
    Immerhin gibt es sogar ein Plakat mit Fussball-Bezug.


    [Blockierte Grafik: http://img63.imageshack.us/img63/1694/weilarenaci3.th.jpg]


    Der Kandidat für den Wechsel bietet nun ein Online-Spiel im Stil von Ökolopoly an, bei dem jede(r) mal für 20 Minuten OB sein darf:
    http://www.stephan-weil.info/content/24734.php?a=5&b=5


    Hoffen wir mal auf eine gute Wahlbeteiligung.

  • Ich auch, mit 52 Prozent. Der Spiel ist einfach nur lächerlich. Und sowas soll 20.000 Euro gekostet haben...

  • Zitat

    Original von Nils
    Ich auch, mit 52 Prozent. Der Spiel ist einfach nur lächerlich. Und sowas soll 20.000 Euro gekostet haben...


    Leicht verdientes Geld :)

  • Ich habe das Spiel zweimal gespielt und wurde beide Male abgewählt. Evtl. passen einfach meine Verkaufe von Parkhäusern, Stadtwerken und Wohnungsgesellschaften nicht in das SPD-Bild...und da es in Hannover ja wohl wirklich viele SPD-Wähler gibt, ist meine Abwahl dann auch nur logisch.

  • Zitat

    Stephan Weil
    Geboren in Hamburg und nur unterbrochen durch einen kurzen Umweg über München und das Studium in Göttingen betrachte ich mich als lebenslangen Hannoveraner. Wenn die Fans im Stadion singen „Hannover ist die schönste Stadt der Welt“, mache ich gerne mit.


    Ich war vor Jahren mal auf Rügen Urlaub machen und betrachte mich nun als lebenslangen Münchner.

  • Zitat

    Original von Darko Pancev
    Ich habe das Spiel zweimal gespielt und wurde beide Male abgewählt. Evtl. passen einfach meine Verkaufe von Parkhäusern, Stadtwerken und Wohnungsgesellschaften nicht in das SPD-Bild...und da es in Hannover ja wohl wirklich viele SPD-Wähler gibt, ist meine Abwahl dann auch nur logisch.


    Dann würde ich erst recht nicht wiedergewählt werden...

  • Ich habe jetzt auch rausgefunden wie das Spiel läuft. Einfach jedem der Geld haben will (Frauen, Eisbären, Rentner, Ausländer, 96) Geld geben und dafür nichts in die Wirtschaft stecken. Zu Anfang war mein "Fehler", dass ich die Wirtschaft gefördert habe.


    Das ist wohl auch die Moral von diesem Spiel: Für die schlechte Wirtschaftslage können wir Kommunalpolitiker nichts, die globale Wirtschaftsentwicklung ist schuld.


    Ich Idiot habe hingegen auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus einem regionalwirtschaftlichen Studium geachten. ;)

  • Zitat

    Original von Darko Pancev
    Ich habe jetzt auch rausgefunden wie das Spiel läuft. Einfach jedem der Geld haben will Geld geben ....


    Ersetze Spiel durch Wahl und Du bist ziemlich nah an der Realitität ;).


    Also auf und OB-Kandidat werden, OFM-Meister warst Du doch schon.