Allgemeine Presseberichterstattung

  • Allein beim Gedanken, der Bild irgendwelche positiven Eigenschaften zuzuschreiben, wird es bei mir sofort warm und sauer im hinteren Rachenraum. Drecksblatt. Gegen die ist Opa ein weißer Ritter.

  • So eim Quatsch.

    Die sind, und bleiben, beide Scheiße.

    Aber wenn die nichtmehr zusammen Hand in Hand gehen, sondern sich gegenseitig welche einschenken, ist das natürlich positiv zu werten.

  • So langsam gefallen mir die Artikel in der BILD und ich hoffe, dass sie jetzt auch weiterhin am Ball bleiben.


    Angriffsflächen bieten Kind & Slomka ( war er früher nicht ein Freund der BILD ? ) ja zu genüge :D

  • Herr Tietenberg schreibt heute im Sportbrutzler:


    Zitat

    Alles muss neu gedacht werden, die Rolle des Trainers und die Rolle der Spieler.


    Fehlt da zu „alles“ nicht noch was Entscheidendes?

  • Exakt - Verantwortung ist nicht teilbar, und da nunmal der Sonnenkönig nicht auf'm platz steht sind die Hanseln da unten zuständig.

  • Zitat

    Namedropping

    Musste ich erstmal nachschlagen.


    Tedescu ist nach meiner umfasenden Analyse der Beste. Passt natürlich, bezüglich seiner Spielweise auf Schalke erstmal nicht zum neuen Konzept des erfrischenden Angriffsfußballs, auf welches sich 96 für die Zukunft festgelegt hat. Aber der ist jung, und kann sich, als ehemaliger Jahrgangsbester bestimmt an die Anforderungen hier anpassen.


    Hab ich das richtig verstanden, ist das Namedropping?

  • Selbst wenn ihn Opa bezahlen können sollte - warum sollte Tedesco hierher kommen wollen?


    Abstiegskampf 2. Liga mit ausgeblutetem Resterampenkader ist nicht gerade sexy.


    Klar, Opa hört einem zu, wenn man mit Vorschlägen kommt. Dem kannst Du auch erzählen, Du willst jetzt Raute spielen lassen, weil das der brandneue Shit sei.

    Denn Opa hat keine Ahnung:

    Schaaf war mal bei Werder, Doll beim BVB und Slomka auf Schalke - so etwas beeindruckt den.

    Zwischen einem Markus Anfang und einem Uli Stein erkennt der keinen Unterschied, findet aber Jens Lehmann interessanter.

    Wer immer hier anfängt, muss doch stets damit rechnen, sich hier auf Augenhöhe mit einem Andermatt oder Legat wiederzufinden.

  • Wer immer hier anfängt, muss doch stets damit rechnen, sich hier auf Augenhöhe mit einem Andermatt oder Legat wiederzufinden


    Und muss sich Dieter Schatzschneider unterordnen :wut:

  • Mal wieder ein hanebüchener Kommentar von Carsten Bergmann im Sportbuzzer heute. Einerseits habe Kind jede Menge Fehler eingestanden, doch letztlich sind offenbar doch wieder nur andere Schuld:


    Zitat

    Es zeugt von Lehren aus einem über viele Jahre andauernden Reibungsverlust innerhalb des Vereins. Und von einer Zeit, die geprägt war von manipulativen Einflüsterern, unseriösen Besserwissern und von gierigen Geschäftemachern, die einzig auf den eigenen Erfolg ausgerichtet waren.


    Es ist wirklich gemein, wie der alte Mann von vorn bis hinten immer wieder aufs Neue betrogen wurde.

  • "von gierigen Geschäftemachern, die einzig auf den eigenen Erfolg ausgerichtet waren."


    MK kann er damit bestimmt nicht gemeint haben.


  • Es ist für mich immer noch ein Wunder, daß jemand, der vollständig die manupulierende Berichterstattung (inkl. einem Radiosender) hinter sich hat, der sich erlauben kann, Regeln und Gesetze zu ignorieren, der für seine Unwahrheiten auch noch gefeiert wird, auf der JHV so dermaßen heftig ein zwischen die Hörner kriegen konnte :)

  • "Grundsätzlich soll bei Hannover 96 in Zukunft deutlich weniger Geld ausgegeben werden. Das Minus in dieser Zweitliga-Saison wird sich wohl auf knapp 20 Millionen Euro belaufen. "Wir sind voll handlungsfähig", betont Kind jedoch."


    Was ist das für ein wirres Zeug? Deutlich weniger als 2 Mio ausgeben? 20 Mio Verlust trotz 20 Mio Transferüberschuss?

  • Wirres Zeug wie immer, was keiner überprüfen kann, ohne die Erläuterungen in der Bilanz zu kennen. Wertberichtigungen? Rückstellungen? Sonderausgaben?

    Kann alles und nichts sein/ bedeuten.

    Aber so kennen wir ja unseren Superhelden vom Kokenhof: Viel Rauch um nichts, oder auch gestelzter Finanzsprech ohne wirkliche Aussage.