Beiträge von Nils

    Bin auch sehr erfreut über die Geräuschlosigkeit.


    Eine kleine Randnotiz, die mich aber etwas verwundert: Bei den offiziellen Meldungen zu den Verpflichtungen gibt es O-Töne vom jeweiligen Spieler, von Mirko Slomka und von Oberexperte Martin Kind. Schlaudraff fehlt da durchgehend. Ist mir persönlich egal, aber ein wenig merkwürdig wirkt das auf mich schon. Er war schließlich (neben dem Spieler) der Hauptbeteiligte am Transfer.

    Die grundlegende Aussage ist aber insofern belastbar, als dass in D ein relativer kleiner Teil den Großteil der Immobilien besitzt.

    Ich glaube, dazu hatte ich hier schon mal was geschrieben. Was genau meinst Du damit bzw. woher hast Du das? Ich habe mir mal die Ergebnisse der letzten Vollerhebung zu diesem Thema angesehen: https://ergebnisse.zensus2011.…leId=1&locale=DE&gmdblt=1


    Seite 6 ist da interessant, die zweite Spalte. Wenn ich das richtig lese, sind von über 40 Millionen Wohnungen in Deutschland keine drei Millionen in der Hand von Unternehmen. Knapp 33 Millionen sind in der Hand von Privateigentümern (darunter natürlich auch viele private Mehrfacheigentümer) und WEGs. Insgesamt würde ich nicht davon sprechen, dass ein Großteil der Wohnungen einem relativ kleinen Teil gehört. Das ist doch abseits von den größten Wohnungsunternehmen ziemlich "versprengt". Wenngleich es natürlich richtig ist, dass Deutschlan in Europa eine der niedrigsten Eigentumsquoten hat.

    Wie fast immer kam in Hannover mal wieder nahezu nichts runter, obwohl das was anrollte. Das ist echt ein Phänomen.

    Hirschi Nach meinen Erfahrungen, gehe ich davon aus, dass ein Papierkärtchen im Portemonnaie nicht mehrere Jahre schadlos überstehen kann. Wäre mir sonst auch sympathischer. Allein, weil es weniger "aufträgt". Andererseits kann man den ja auch einfach immer wieder erneuern, wie mir selbst gerade genialerweise in den Sinn kommt. War mehr so ein spontaner Gedanke.


    Danke Bronco für das Angebot. Ich komme dann nochmal auf dich zu, wenn die Entscheidung zugunsten von Plastik bestehen bleibt. ;)

    Ich würde gerne einen Organspende-Ausweis als Plastikkarte bei der BZgA bestellen und zwar hier: https://www.organspende-info.d…eis-als-plastikkarte.html


    Aber ich bekomme es weder auf dem Laptop noch am Handy hin. Ich komme nicht über die Warenkorb-Ansicht hinaus, bei der man die Anzahl aktualisieren kann. Nach Klick auf "Warenkorb übernehmen" lande ich wieder auf der gleichen Seite. Ich sehe nicht, wo ich noch klicken könnte, damit es weiter geht. Ist das bei euch auch so oder bin ich einfach zu doof? #Neuland ;)

    Irgendwie erinnert mich das Ganze an diese Werbeagentur, die vor einigen Jahren den Slogan für Schleswig-Holstein oder so entworfen und dafür massig Kohle abgegriffen hat.

    Du meinst nicht zufällig den für Niedersachsen? Klar.

    Mit Reifenheber. Ich hoffe, das schmälert meine Leistung nicht. ;) Anschließende Testfahrt lief problemlos.


    Viele Platte hatte ich in meinem Leben nicht (bin nicht in der Stadt aufgewachsen und später haben mich pannensichere Reifen und geringe Fahrleistung davor bewahrt). Ich ließ die beiden Platten, an die ich mich erinnere, in einer Werkstatt reparieren.


    Leider wurde es mir nie gezeigt. Aber jetzt erleichtert YouTube sowas doch ungemein. Wie man sieht, ist es nie zu spät. Allerdings ist die Lernkurve sehr steil. Beim nächsten Mal wird es deutlich einfacher gehen. Wie ich zum Beispiel das mit der Bremse gehandhabt habe, darf ich gar keinem erzählen. :lookaround: (Statt die Bremse auszuhängen, habe ich aufgrund von Nichtwissen temporär einen Bremsklotz abgeschraubt.)

    Ich verstehe es auch nicht. Das Problem ist da nicht der Kreisel. Davon können zwischen Ricklinger Kreisel und Landwehrkreisel auch nicht mehr Autos fahren. Mir fehlt da die Phantasie. Immerhin weiß ich jetzt, wieso da so massiv gerodet wurde.

    Dann fang doch mal an und sag, wie du ihn findest. ;)


    Ich finde ihn allein schon aus dem (zugegebenermaßen einfältigen) Grund blöd, dass sich Edeka so einen Spot "andersherum" (d. h. Frauen werden dermaßen stereotyp verspottet) niemals trauen würde. Und das zurecht. Völlig aus der Zeit gefallen. Und das werden die auch wissen. Also ist es reine Provokation.


    Ich kann da auch nicht drüber lachen. Nicht, weil ich mich ärgere, sondern weil es einfach sehr abgedroschener "Humor" ist (Männer können keine Haare kämmen, nicht mit dem Mixer umgehen, nicht mit Kindern spielen/umgehen). Einzig die Wendung am Ende hat mich überrascht. Bis dahin dachte ich wirklich, es ist eine schmalzige Würdigung an Männer, die sich trotz eigener Unzulänglichkeiten nach Kräften mit in Haushalt und Kindeserziehung mit einbringen. Aber dann hätte ich den Spot ebenfalls doof gefunden. ;)