Du bist nicht angemeldet.

Juk96

96er

Registrierungsdatum: 28. April 2016

Verein: 96

Wohnort: List

  • Private Nachricht senden

38 241

Freitag, 7. September 2018, 09:33

Mensch Prickel, wenn da ein Ausländer wegrennt, weil Nazis hinter ihm her rennen .... dann ist das noch lange keine Hetzjagd. Da müssen wir sprachlich schon auf ein μ genau sein. Es spricht ja auch keiner von Flüchtlingswellen oder Obergrenzen....oh, moment :(

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Verein: Fangfrage !?

Wohnort: zu nah am Wolf

  • Private Nachricht senden

38 242

Freitag, 7. September 2018, 09:42

Sind wir jetzt auf dem Niveau von 'Alternativen Fakten' angekommen?
Oder ist es wirklich so, dass es in Chemnitz keine Hetzjagden gab? Und wir einem falschen Video aufgesessen sind?

Wieso kämpft der Innenminister gegen die Bundeskanzlerin? Was soll der Scheiß? :sauer:

Ist das derselbe Chef des Verfassungsschutz, der vor kurzem der Frauke Petry noch Tipps gegeben hat, wie die AfD sich einer Beobachtung entziehen kann? Ist der Typ so weit rechts?
»Always code as if the guy who ends up maintaining your code will be a violent psychopath who knows where you live«
kalsarikännit!
Augen wie Kekse
Dein Handy mit den Arschbacken gehalten, nur um dich zu unterhalten. Dacht du findest sowas komisch, seit dem liebst du mich platonisch.

Registrierungsdatum: 22. Juni 2010

  • Private Nachricht senden

38 243

Freitag, 7. September 2018, 09:53

Er ist der Chef des Verfassungsschutz!

38 244

Freitag, 7. September 2018, 09:56

Unglaublicb ist vor allem die Behauptung des VS-Chefs, irgendjemand wolle von dem Mord ablenken. Wie kommen denn Verschwörungstheoretiker so weit im Staatsdienst, oder ist das beim VS Einstellungsvoraussetzung?

Unabhängig davon: Was ist denn eigentlich dokumentiert? Ich kenne dieses eine Video, in dem eine Hohlbirne 10m auf einen Ausländer zuläuft. Wenn das nicht exemplarisch, sondern bereits im Wesentlichen der ganze Vorgang ist, ist Hetzjagd wohl wirklich etwas übertrieben.
NIEMALS ALLEIN - Das gilt auch für die Macht im Verein!


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Verein: Fangfrage !?

Wohnort: zu nah am Wolf

  • Private Nachricht senden

38 245

Freitag, 7. September 2018, 09:57

...zumal die Verdächtigen wegen 'Gemeinschaftlichen Totschlages', und nicht wegen 'Mord' angeklagt werden. :sauer:
»Always code as if the guy who ends up maintaining your code will be a violent psychopath who knows where you live«
kalsarikännit!
Augen wie Kekse
Dein Handy mit den Arschbacken gehalten, nur um dich zu unterhalten. Dacht du findest sowas komisch, seit dem liebst du mich platonisch.

kampi

96er

Registrierungsdatum: 18. August 2003

  • Private Nachricht senden

38 246

Freitag, 7. September 2018, 10:08

Peter-Prinzip as its best...
Der Maaßen ist der ausgewiesene Fachmann in Sachen Ausländerrecht!
Im Falle des verschleppten und für 5 Jahre in Guantanamo eingesperrten M. Kurnaz war seine Expertise, das Kurnaz Aufenthaltsrecht durch den mehr als sechsmonatigen Auslandsaufenthalts (Guantanamo!) erloschen sei. Kurnaz habe versäumt, die Verlängerung der Wiedereinreisefrist zu beantragen!
Solche empathielosen Karrieristen fördern bei mir den Brechreiz...
"Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann"
Nils Petersen

Juk96

96er

Registrierungsdatum: 28. April 2016

Verein: 96

Wohnort: List

  • Private Nachricht senden

38 247

Freitag, 7. September 2018, 10:48

Unglaublicb ist vor allem die Behauptung des VS-Chefs, irgendjemand wolle von dem Mord ablenken. Wie kommen denn Verschwörungstheoretiker so weit im Staatsdienst, oder ist das beim VS Einstellungsvoraussetzung?


Waren bestimmt die Russen :ja: :erstaunt:

Registrierungsdatum: 19. Februar 2002

  • Private Nachricht senden

38 248

Freitag, 7. September 2018, 13:05

Unglaublicb ist vor allem die Behauptung des VS-Chefs, irgendjemand wolle von dem Mord ablenken. Wie kommen denn Verschwörungstheoretiker so weit im Staatsdienst, oder ist das beim VS Einstellungsvoraussetzung?

Unabhängig davon: Was ist denn eigentlich dokumentiert? Ich kenne dieses eine Video, in dem eine Hohlbirne 10m auf einen Ausländer zuläuft. Wenn das nicht exemplarisch, sondern bereits im Wesentlichen der ganze Vorgang ist, ist Hetzjagd wohl wirklich etwas übertrieben.


Wo wäre man denn, wenn man vor dem Losschreien Beweise für Hetzjagden bringen muss?
Stattdessen fordert man Beweise, dass es keine Hetzjagden gegeben hat. Aiaiai.

Und dann dieses Konzert von KIZ und was da gesungen wurde...und ich ramme das Messer in die Journalisten-Fresse...so ein Aufruf zum Kuscheln sollte in jedem Lied gegen Gewalt Einzug finden. Herrlich, endlich lassen alle mal ihre Masken fallen, links, rechts, juhu. Anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und endlich Konzepte vorzulegen. Ich will einfach nur in einer Gesellschaft leben, wo man weder wegen eines Streits ERSTOCHEN wird, noch wegen seiner Herkunft oder seines Aussehens beleidigt und angegriffen wird und ich denke das wird einem Großteil der Menschen in diesem Land so gehen. Die Politik hat gefälligst dafür zu sorgen das umzusetzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CR1896« (7. September 2018, 13:08)


Registrierungsdatum: 10. Juni 2008

Verein: Schön wär's

Wohnort: Ebbelwei-Exil

  • Private Nachricht senden

38 249

Freitag, 7. September 2018, 13:26

Hier und überall wurden schon immer Menschen wegen eines Streits erstochen oder anderweitig umgebracht. Das wird die Politik auch vermutlich nicht ändern können.
WM-Tippspielsieger 2014

Fanmag Norwich Steeldarts Champion

Juk96

96er

Registrierungsdatum: 28. April 2016

Verein: 96

Wohnort: List

  • Private Nachricht senden

38 250

Freitag, 7. September 2018, 13:47

Wo wäre man denn, wenn man vor dem Losschreien Beweise für Hetzjagden bringen muss?


Du drehst es einfach um ... was ist denn mit den Videos wo es Jagdszenen gibt? Sind die fake news? Oder diskutieren wir jetzt nur darüber wann Jagdszenen aufhören und eine Hetzjagd beginnt? Oder sind die Aufnahmen fake? Was wären dann für Dich unumstößliche Beweise so aus der Ferne? Warum soll Maaßen, der hier assoziiert, dass diese Videos fake sind, sich jetzt nicht einmal genauer dazu äußern?

Und dann dieses Konzert von KIZ und was da gesungen wurde...


Muss man ja nicht mögen, man kann es auch ausdrücklich geschmacklos finden. Aber die Diskussion darüber ist einfach nur überdreht, albern und dient als Ablenkung. HipHop arbeitet nun einmal mit extrem überzeichneten und tabuisierten Bildern. Glaubst Du wirklich ernsthaft die Intention dieser Liedzeile ist Gewalt gegen Journalisten? Dann müsste man KIZ auch die Verehrung von Adolf Hitler unterstellen.

Edith schiebt hinterher: Die Tagesschau findet nicht, dass es Indizien für Fälschungen gibt ... http://faktenfinder.tagesschau.de/inland…emnitz-101.html oder sind das jetzt Systemmedien denen nicht zu trauen ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juk96« (7. September 2018, 13:49)


Dahl

96er

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2013

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

38 251

Freitag, 7. September 2018, 13:49

Laut einer Information des Chefredakteurs der "Freien Presse" (Chemnitz) gab es "aus der Demonstration heraus Angriffe auf Migranten, Linke und Polizisten. So wurde Menschen über kurze Distanz nachgestellt." Also war nicht nur die eine Person auf der Videoaufnahme betroffen. Dennoch spricht er nicht von "Hetzjagd", sondern von "Jagdszene". Er definert Hetzjagd als einen Vorgang, wo "Menschen andere Menschen über längere Zeit und Distanz vor sich hertreiben". Ich finde aber auch schon "Jagdszenen", die von einer Demonstration ausgehen, schlimm genug.
https://www.freiepresse.de/chemnitz/chem…artikel10299149

Registrierungsdatum: 19. Februar 2002

  • Private Nachricht senden

38 252

Freitag, 7. September 2018, 13:49

Aber sicherlich nicht mit dieser Regelmäßigkeit und Brutalität.
Und wenn man das Tragen von Messern verbietet und die Personen bei einem Zuwiderhandeln direkt einbuchtet, mir wäre das egal.

Dahl

96er

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2013

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

38 253

Freitag, 7. September 2018, 13:54

Der von Juk96 eingestellte tagesschau.de-Bericht enthält auch Folgendes:
"Auf der rechtsradikalen Facebook-Seite "Roßwein
wehrt sich" sind Videos zu finden, auf denen zu sehen ist, wie Hunderte
Menschen am 26. August von Richtung der Zentralhaltestelle durch die
Stadt ziehen und Parolen rufen wie "Elendes Viehzeug", "Für jeden toten
Deutschen einen toten Ausländer", "Wie die rennen, die Zecken, das gibts
ja nicht!", "Das System ist am Ende. Wir sind die Wende", "Ausländer
raus", "Raus aus unsrer Stadt", "Deutsch, sozial und national".

Zu sehen ist auch, dass Dutzende Personen im Laufschritt unterwegs sind und offenbar andere Menschen angreifen."Die Angriffe auf andere wurden wohl bewusst nicht aufgenommen oder rausgeschnitten. Die gerufenen Parolen und Menschen im Laufschritt sind jedenfalls deutliche Hinweise darauf, dass es sich hier nicht nur um Jagdszenen, sondern um eine Hetzjagd handelte.

38 254

Freitag, 7. September 2018, 13:57

Aber sicherlich nicht mit dieser Regelmäßigkeit und Brutalität.

Die Diskussion gab es doch dieses Jahr schon. Mit dem Ergebnis, dass es statistisch (bei bekannter Unschärfe dieser Statistiken) keine Anzeichen dafür gibt, dass die Anzahl der Messerangriffe gestiegen ist. Neue Erkenntnisse darüber wird es erst kommendes Jahr geben, wenn die nachgeschärften Statistiken greifen. Von daher wäre es schön, solange nicht faktenlos das Gegenteil zu behaupten.
Und jetzt wird gekackt !

Registrierungsdatum: 11. Juni 2008

Verein: Fangfrage !?

Wohnort: zu nah am Wolf

  • Private Nachricht senden

38 255

Freitag, 7. September 2018, 13:58

Ist es wirklich relevant, zwischen 'Hetzjagd' und 'Jagdszenen' zu unterscheiden?

Ich habe mir das Video auf Youtube angesehen und habe dort die Jagdszene(n), wie auch die skandierten Nazi-Parolen gesehen/gehört.
Und nein, etwas anderes als Nazi-Parolen kann ich darin nicht entdecken. Das sind keine besorgten Bürger, das ist fucking Ausländerhass.

Richtig übel wird mir bei der Lektüre der diversen Kommentare, auch bei anderen Videos zum selben Thema.
Einige meiner Mitmenschen, mit Verlaub, sind Arschlöcher.
»Always code as if the guy who ends up maintaining your code will be a violent psychopath who knows where you live«
kalsarikännit!
Augen wie Kekse
Dein Handy mit den Arschbacken gehalten, nur um dich zu unterhalten. Dacht du findest sowas komisch, seit dem liebst du mich platonisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »prickelpit96« (7. September 2018, 14:00)


Registrierungsdatum: 10. Juni 2008

Verein: Schön wär's

Wohnort: Ebbelwei-Exil

  • Private Nachricht senden

38 256

Freitag, 7. September 2018, 14:02

Aber sicherlich nicht mit dieser Regelmäßigkeit und Brutalität.
Und wenn man das Tragen von Messern verbietet und die Personen bei einem Zuwiderhandeln direkt einbuchtet, mir wäre das egal.

Und wie willst du das Zuwiderhandeln feststellen? Einfach mal verdachts- und anlasslos jeden Passanten daraufhin kontrollieren, ob er ein Messer dabei hat? :grübel:
WM-Tippspielsieger 2014

Fanmag Norwich Steeldarts Champion

Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Drochtersen

  • Private Nachricht senden

38 257

Freitag, 7. September 2018, 14:04

das Tragen von Messern verbietet

Das wäre ein interessanter Ansatz. Aber in Wirklichkeit ist das weder durchsetzbar noch sinnvoll. Was mache ich zum Beispiel mit meinem Taschenmesser?
Nehme ich stattdessen nun zukünftig eine Schere mit? Oder eine Säge?
Was machen wir mit Nagelfeilen? Stöckern?
OpSR: 104,0
Uncool since 1970

Registrierungsdatum: 2. Februar 2005

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

38 258

Freitag, 7. September 2018, 14:08

Aber sicherlich nicht mit dieser Regelmäßigkeit und Brutalität.

Die Diskussion gab es doch dieses Jahr schon. Mit dem Ergebnis, dass es statistisch (bei bekannter Unschärfe dieser Statistiken) keine Anzeichen dafür gibt, dass die Anzahl der Messerangriffe gestiegen ist. Neue Erkenntnisse darüber wird es erst kommendes Jahr geben, wenn die nachgeschärften Statistiken greifen. Von daher wäre es schön, solange nicht faktenlos das Gegenteil zu behaupten.



sorry , bei der formulierung überkommt mich ein leichtes schmunzeln...

Registrierungsdatum: 19. Februar 2002

  • Private Nachricht senden

38 259

Freitag, 7. September 2018, 14:45


Du drehst es einfach um ... was ist denn mit den Videos wo es Jagdszenen gibt? Sind die fake news? Oder diskutieren wir jetzt nur darüber wann Jagdszenen aufhören und eine Hetzjagd beginnt? Oder sind die Aufnahmen fake? Was wären dann für Dich unumstößliche Beweise so aus der Ferne? Warum soll Maaßen, der hier assoziiert, dass diese Videos fake sind, sich jetzt nicht einmal genauer dazu äußern?

Muss man ja nicht mögen, man kann es auch ausdrücklich geschmacklos finden. Aber die Diskussion darüber ist einfach nur überdreht, albern und dient als Ablenkung. HipHop arbeitet nun einmal mit extrem überzeichneten und tabuisierten Bildern. Glaubst Du wirklich ernsthaft die Intention dieser Liedzeile ist Gewalt gegen Journalisten? Dann müsste man KIZ auch die Verehrung von Adolf Hitler unterstellen.

Edith schiebt hinterher: Die Tagesschau findet nicht, dass es Indizien für Fälschungen gibt ... http://faktenfinder.tagesschau.de/inland…emnitz-101.html oder sind das jetzt Systemmedien denen nicht zu trauen ist?


Ich habe das nicht umgedreht, sondern lediglich die Forderung eines Radio-Kommentars wiedergegeben, was ich nicht kenntlich gemacht habe. Mea culpa. Von wem diese Forderung stammt kann ich leider nicht sagen, vermutlich von Roth oder Stegner, die in dieser Debatte ja sehr aktiv sind. Woher stammt die „Hetzjagd-Debatte“ genau? Aus mehreren Quellen, die aus unterschiedlichen politischen Richtungen stammen? Ich kenne nur zwei Videos, bei denen das zu erkennen ist, was bei jeder Demo von links oder rechts zu erkennen ist. Irgendwer rennt hinter irgendwem her. Die Parolen und Hitlergrüße sind besser belegt und werden hoffentlich entsprechend bestraft.

Ich gebe dir recht was die Ablenkung angeht. Da sind aber alle Seiten daran beteiligt. Ein Geschrei und Gezeter allerorten, fürchterlich. Da bekleckern sich die Politik und die Medien wahrlich nicht mit Ruhm. Von Kommentaren im Internet ganz zu schweigen.

@Sasa
Hier im Fanmag gabs dazu eine Diskussion oder so im Allgemeinen? Dann warten wir mal auf die nachgeschärften und hoffentlich nicht aufpolierten Zahlen. Möglich das durch die vermehrte Berichterstattung das subjektive Empfinden beeinflusst wird.

Ansonsten muss ich glücklicherweise keine Lösung anbieten wie man ein Bewaffnungsverbot konkret umsetzt. Außer stichprobenartigen Kontrollen fällt mir zumindest erstmal auch nichts ein. Solange es da nichts Konkretes gibt, steht es ja jedem frei, sich auch selbst zu bewaffnen?! Wie sagte doch vor einigen Jahren ein verurteilter Totschläger im Rahmen der Gewaltprävention so schön: „Wenn ich wieder raus bin und über die Straße gehe und mir kommt einer entgegen und guckt mich von oben herab an, dann haue ich ihm in die Fresse und schlage so lange auf ihn ein, bis er sich nicht mehr bewegt.“

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CR1896« (7. September 2018, 14:48)


38 260

Freitag, 7. September 2018, 14:49

Es gab im März eine öffentliche Diskussion zum vermeintlichen Anstieg von Messerattacken, in der anhand von Kriminalstatistiken belegt werden konnte, dass dies nicht der Fall ist. Da diese Statistiken aber sehr pauschal mit "Vorfällen mit einem Messer" umgehen, haben daraufhin u.a. Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen angekündigt, Messerattacken zukünftig detailliert in einer gesonderten Statistik zu erfassen. Die ersten Zahlen daraus wird es aber erst Ende nächsten Jahres geben. Bis dahin bleibt einem, Messerattacken "gefühlt" als zunehmend zu betrachten oder "statistisch" als nicht zunehmend.
Und jetzt wird gekackt !