Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Private Nachricht senden

4 221

Dienstag, 26. September 2017, 13:11

ihre paraderolle ist veronica mars.

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Private Nachricht senden

4 222

Dienstag, 26. September 2017, 13:25

Da hab' ich mich bis jetzt nicht rangetraut, ohne mich wirklich damit zu beschäftigen. Liest sich anders (erwartungsvoller), als ich dachte.

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Private Nachricht senden

4 223

Dienstag, 26. September 2017, 13:53

veronica mars war eine bizarre sache.
weiss gar nicht, ob das ursprünglich als teenager serie angedacht war, hatte aber relativ schnell eine kultanhängerschaft.
??? auf gut, quasi.
ich habe jede pisode gesehen, was ich höchstens von 30% aller angefangen serien behaupten kann.
geärgert habe ich mich nie. ist jetzt auch nichts dolles oder so.
the good place ist da ähnlich. im grunde total liebevoll belanglos, aber das handwerk interessiert mich.

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Private Nachricht senden

4 224

Dienstag, 26. September 2017, 14:04

Ja, dieses nur vermutete "Teenie-Serien"-Gefühl hat mich auch abgehalten.

Worauf achtest du beim Handwerk, also was ist bspw. bei der Serie gelungen?


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Private Nachricht senden

4 225

Dienstag, 26. September 2017, 14:42

the good place ist nur eine 08/15 comedy.
klar, ted danson ist großartig, aber das ist er in jeder rolle.
die gags sind seicht und nicht haha-lustig.
aaaaaber, der twist am ende der serie hat mich echt überrascht, hatte das nicht kommen gesehen und war auch nur zufällig dran geblieben, weil ich echt wissen wollte, wie die schreiber diese idee rechtfertigen. (ähnlich wie bei der furchtbaren last man on earth-schrottnummer)

und jetzt will ich auch eher wissen, wie die schreiber das woche für woche rechtfertigen. das wirkt schwer.

the good place ist vielleicht mehr "interessant als gut".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DannyRockyHorror« (26. September 2017, 14:43)


Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Private Nachricht senden

4 226

Dienstag, 26. September 2017, 15:22

Ah, meine Frage bezog sich zwar auf Veronica Mars, aber glaube zu verstehen, was du meinst. Danke.

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Private Nachricht senden

4 227

Dienstag, 26. September 2017, 16:25

ah, nee. die ähnlichkeit zwischen veronica mars und the good pace war eher der part "liebevoll belanglos".
veronica mars ist halt eine krimiserie /im weitesten sinne) mit fortführender handlung.
da ist es realtiv klar und simpel wo der hase hinläuft.

bei the good place sterben die menschen und kommen in den himmel bzw hölle...na ja und dann?
erleben lustige abenteuer? urgh. wäre halt sehr dünn.

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: KTC 1881 e.V.

Wohnort: North End

  • Private Nachricht senden

4 228

Dienstag, 26. September 2017, 23:41

Star Trek E1/2
Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.
Habe es jetzt doch schon geschaut und bin nach erfreulich typischem TNG-Episodenbeginn der E1 massiv enttäuscht. Was war das bitte? Star Trek zumindest nicht. Es fängt mit diesem James-Bond-Vorspann mit völlig unpassender Musik an, was einen schon komplett aus dem Star-Trek-Feeling rausbeamt. Die Klingonen sehen scheiße aus, hören sich scheiße an - auf Klingonisch wie auf Deutsch - und sind sinnlosesterweise quasi die ganze Zeit untertitelt, sodass sich ausschließlich Absolventen des Fremdsprachenseminars der Gene Roddenberry University an den Bildern erfreuen können. Dazu fliegt man mal eben mit 12.000 km/h mit einem Raumanzug selbstgesteuert durch einen Trümmergürtel, kommuniziert auf tausende Lichtjahre Entfernung per Geistverschmelzung, beamt nicht als Waffen zu scannende Photonentorpedos präzise unter eine Jacke und schickt ständig Captain und 1. Offizier zusammen auf Außenmissionen. Das war gar nichts.
in: 50+1-Fan
out: Konstruktkunde

Registrierungsdatum: 11. April 2003

Verein: SC Elite Hannover

Wohnort: Ricklingen

  • Private Nachricht senden

4 229

Mittwoch, 27. September 2017, 11:47

Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.

  • "James-Bond-Vorspann": Ja, hier fehlte mir auch der Weltraum und eine eingängige Musik. Es hat einen tatsächlich wieder aus der Story raus. Da gibt es auch nichts schönzureden, außer die Animationen vielleicht selbst. Ob es das allerdings wert war, bezweifel ich.
  • "Die Klingonen sehen scheiße aus"- Allerdings. Ich frag mich, wie die da die Biege kriegen wollen. Vielleicht sehen sie am Ende der Serie ja wie Humanoide aus durch diese genetische Veränderung, die aus DS9 bekannt ist... das würde aber nicht die Widersprüche zu ENT erklären.
  • "selbstgesteuert" Nein, da hat ein Autopilot unterstützt/geführt.
  • "kommuniziert auf tausende Lichtjahre Entfernung per Geistverschmelzung" Das halte ich im ST Universum nicht für sonderlich unlogisch.
  • "beamt nicht als Waffen zu scannende Photonentorpedos präzise unter eine Jacke" - ja, da habe ich auch gestutzt.
  • "schickt ständig Captain und 1. Offizier zusammen auf Außenmissionen" - Ist doch nichts ungewöhnliches zu der Zeit. Spock und Kirk waren auch ständig zusammen unterwegs. Das Konzept wurde doch erst durch das Zusammenspiel Riker - Picard geändet. rund 100 Jahre später.


Chaos Queen

unregistriert

4 230

Mittwoch, 27. September 2017, 16:29

Star Trek E1/2
Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.
Dazu fliegt man mal eben mit 12.000 km/h mit einem Raumanzug selbstgesteuert durch einen Trümmergürtel, kommuniziert auf tausende Lichtjahre Entfernung per Geistverschmelzung, beamt nicht als Waffen zu scannende Photonentorpedos präzise unter eine Jacke und schickt ständig Captain und 1. Offizier zusammen auf Außenmissionen. Das war gar nichts.


Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.
Was vor allem schwachsinnig ist, da die Handlung ja noch vor Raumschiff Enterprise & Captain Kirk spielt. Da hat man sich scheinbar kaum Gedanken dazu gemacht. Edit: Über die Kostüme hatte ich auch nur schlechtes gelesen. Die sollen teilweise sogar richtig hinderlich beim Sprechen gewesen sein. Hoffentlich tut sich da noch was im Laufe der Serie. Ich konnte mir den Pilot leider noch nicht einmal zu Ende anschauen, das war einfach größtenteils grausig. Ist mir zuvor noch nie bei einem Pilot solch einer Serie passiert.

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: KTC 1881 e.V.

Wohnort: North End

  • Private Nachricht senden

4 231

Mittwoch, 27. September 2017, 18:25

Star Trek E1/2:
Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.
Es ist einfach eine komplett flache Story, die einem da aufgetischt wird. Die Klingonen treten quasi als Dschihadisten auf und man fragt sich auch nicht zum ersten Mal, wie diese kriegsbessenen Höhlenmenschen die Wissenschaft derart gefördert haben könnten, um fortschrittlichste Weltraumtechnologie zu entwickeln. Dass die antagonistischen Anführer bereits nach Folge zwei tot ist, das Raumschiff Schrott ist und die Hauptdarstellerin im Knast steckt, ist zumindest kein Auftakt nach Maß für eine neue ST-Serie.
in: 50+1-Fan
out: Konstruktkunde

kampi

96er

Registrierungsdatum: 18. August 2003

  • Private Nachricht senden

4 232

Mittwoch, 27. September 2017, 23:13

Star trek discovery
Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.
Einspruch Euer Ehren!
Die Klingonen wurden immer als kriegerisches Volk dargestellt. Hier wird auf den hundertjährigen Waffenstillstand hingewiesen der von einem der 24 "Häusern" als ehrentwertend empfunden wird und der die gesamten Klingonen Clans wieder als eine starke Macht etablieren will.
Der Vergleich "Dschihadist" ist somit gar nicht so weit hergeholt.
Das zerstörte Raumschiff war die Zenshou, die Discovery wird das Raumschiff der folgenden Episoden sein.
Das die Hauptprotagonistin im Knast ist, Kirk, Picard wurde ebenfalls schon von der Sternenflotte das Kommando entzogen.
Ob so einige Außerirdische, die in sämtlichen vorherigen Staffeln gezeigt wurden, in der Lage wären einen Schraubendreher zu benutzen geschweige ein Raumschiff zusammenzudengeln nebst Verkabelung, wage ich zu bezweifeln. Deswegen nennt man das ganze auch Sciencefiction.
Ich bin überzeugt das discovery eine gute Serie wird.

"Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann"
Nils Petersen

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Private Nachricht senden

4 233

Donnerstag, 28. September 2017, 22:41

die ersten 6 episoden von manhunt: the unabomber regelrecht verschlungen.
ich meine, dass ist eine serie von discovery channel. deshab sind die effekte auch eher von einer iphone app, aber trotzdem toll gemacht. jedenfalls die ersten 6 episoden.


Registrierungsdatum: 1. März 2003

Wohnort: dreiländereck

  • Private Nachricht senden

4 234

Freitag, 29. September 2017, 08:44

liebling kreuzberg :herz:

irgendwie bringen mich diese ganzen aufgeblasenen serien der heutigen zeit hin und wieder dazu auch einen schritt zurück zu machen. herrlich unaufgeregt, geile dialoge, manfred krug, klisches, nicht immer politisch korrekt und irgendwie deutsch.
edit: und geile aufnahmen aus dem vorwendeberlin mit reichlich bildern von der mauer und schwenks in die zone. fun fact: selbst rechtsanwalt arnold ist aus stuttgart zugezogen.
“To the world I seem, by intention on my part, a dilettante and dandy merely – it is not wise to show one’s heart to the world – and as seriousness of manner is the disguise of the fool, folly in its exquisite modes of triviality and indifference and lack of care is the robe of the wise man. In so vulgar an age as this we all need masks.”

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »obk die Zweite« (29. September 2017, 08:47)


kampi

96er

Registrierungsdatum: 18. August 2003

  • Private Nachricht senden

4 235

Freitag, 29. September 2017, 08:55

plus sektretärin mit Schnorres...
"Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann"
Nils Petersen

4 236

Freitag, 29. September 2017, 12:48


edit: und geile aufnahmen aus dem vorwendeberlin mit reichlich bildern von der mauer und schwenks in die zone.

Das war bei "Drei Damen vom Grill" und "Praxis Bülowbogen" auch immer wunderbar.
Und jetzt wird gekackt !

kampi

96er

Registrierungsdatum: 18. August 2003

  • Private Nachricht senden

4 237

Montag, 2. Oktober 2017, 13:11

Heute abend geht es wieder los...

"Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann"
Nils Petersen

Registrierungsdatum: 15. Juni 2012

Verein: H96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

4 238

Montag, 2. Oktober 2017, 14:13

Die Erbschaft Staffel II (das ist die dänische Nachfolgeserie nach Borgen) läuft ab heute abend bei RTL Passion :krank:
Be alert. The world needs more lerts!

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: KTC 1881 e.V.

Wohnort: North End

  • Private Nachricht senden

4 239

Dienstag, 3. Oktober 2017, 22:32

ST: Discovery E3
Achtung: Spoiler! Zum Anzeigen des Textes links auf das + klicken.
Jetzt also eine Folge Alien, eine deutlich zu große Discovery, 90 Lichtjahre in 1,3 Sekunden (also etwa 2,2 Mrd.-fache Lichtgeschwindigkeit) und eine völlig unbrauchbare Rehabilitierung. :/
in: 50+1-Fan
out: Konstruktkunde

RoteAnna

96erin

Registrierungsdatum: 2. Mai 2010

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4 240

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:52

Krankheitsbedingt hatte ich viel Zeit ;-)

Habe mit Homeland angefangen (bin jetzt kurz vor Ende Staffel 3) und bin schwer begeistert.
Sehr spannende Serie!
Im Leben geht es nicht darum, zu warten, bis das Unwetter vorbeizieht, sondern im Regen zu tanzen.