Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lokutus

Moderator

Registrierungsdatum: 28. August 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

181

Samstag, 17. Januar 2004, 18:34

Angus Buchanan - The Life an Times of Isambard Kingdom Brunel

Das Buch ist auf Englisch vom Bather Historiker Buchanan verfasst worden. Es handelt sich um eine Biographie des in der Nachbarstadt Bristol (wo ich auch studiert habe und deshalb auf Brunel aufmerksam geworden bin, da seine Bauten überall im Stadtbild vorhanden sind) stammenden Ingenieurs I.K. Brunel.

Brunel zeichnete unter anderem für die Great Western Railway von Bristol nach London verantwortlich (Brücken und Tunnel), war Erschaffer der Clifton Suspension Bridge in Bristol und baute darüberhinaus das damals größte Schiff der Welt, die SS: Great Eastern, die komplett aus Stahl war und insgesamt sechs Segelmasten hatte. Die Briten sind stolz auf Brunel als einen Protagonisten der Industrialisierung und des erfolgreichen viktorianischen Zeitalters.

Buchanan geht streng historisch vor, Fußnoten runden das ganze Buch ab. Der Autor erhebt den Anspruch, das Wirken Brunels in seiner Zeit historisch genau nachzuzeichnen. Mein Fazit: Rundum gelungen!
HWC - Fahnenlose Hannoi-Sub-Kultur seit 2007

Registrierungsdatum: 5. September 2003

Verein: Hannover 96

Wohnort: Duderstadt

  • Private Nachricht senden

182

Sonntag, 25. Januar 2004, 15:38

Dürrenmatt - Der Richter und sein Henker

Dazu gab es nen Schwarzweißfilm ende der 50er jahre. Das Buch ist total kompliziert geschrieben, macht aber dennoch spaß das Buch zu lesen, manche Textstellen muss man auch 2-3 Mal lesen. Das Buch ist dann auch meine Abschlussarbeit in Deuscth!
"Streite niemals mit Idioten! Sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich dort mit ihrer Erfahrung."

Bob Smith

Nils

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

183

Donnerstag, 22. Juli 2004, 20:04

Kennt jemand "Die Lehren Königin Kuntis"?

Svenni96

unregistriert

184

Samstag, 16. Oktober 2004, 13:10

Hat schon mal einer von euch das Buch [URL=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,2187921,00.html]"Illuminati"[/URL] von Dan Brown gelesen?

Muss sagen, dass das einen echt fesseln kann! Verschlinge die Seiten nur so.
Kann es jeden nur empfehlen, der etwas für Physik, Religion und Mystik/Fantasy über hat!

Was ist sonst zur Zeit zu empfehlen?


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Fulli

96er

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

Verein: HSV v. 1896

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

185

Samstag, 16. Oktober 2004, 13:15

Ja, haben wir auch und soll wohl unglaublich gut sein. Hab zwar nur in die ersten Seiten reingelesen, aber muss echt fesselnd sein.

Registrierungsdatum: 20. Mai 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Meerbusch b. Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

186

Samstag, 16. Oktober 2004, 13:19

Wem Illuminati gefällt, dem empfehle ich auch Sakrileg von Dan Brown.
Meteor behandelt zwar ein ganz anderes Thema, ist auch recht lesenswert.

Don

96er

Registrierungsdatum: 24. April 2004

Verein: Nordkurve

Wohnort: Wennigsen-Süd

  • Private Nachricht senden

187

Samstag, 16. Oktober 2004, 13:48

ich empfehle "affenliebe" von Sylvana Klein (ex junkie aus hannover)
und "das mädchen im roten mantel" vom Roma Ligocka

Hanilein

--- ehemals Kuse ---

  • »Hanilein« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. April 2004

Verein: H96

  • Private Nachricht senden

188

Samstag, 16. Oktober 2004, 14:15

Ich lese z.Z. "Lebenslang ist nicht genug" von Joy Fielding. Habe allerdings erst das erste Kapitel gelesen. Hoffe mal es wird mich nicht enttäuschen.

Registrierungsdatum: 11. November 2002

Verein: Hannover96

Wohnort: Lehrte

  • Private Nachricht senden

189

Samstag, 16. Oktober 2004, 14:32

Zitat

Original von Svenni96
Hat schon mal einer von euch das Buch [URL=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,2187921,00.html]"Illuminati"[/URL] von Dan Brown gelesen?

Muss sagen, dass das einen echt fesseln kann! Verschlinge die Seiten nur so.
Kann es jeden nur empfehlen, der etwas für Physik, Religion und Mystik/Fantasy über hat!


JAAA, ich habs im Sommerurlaub in 2 Tagen durchgelesen. Sehr spannend und gut geschrieben! Eine echt Empfehlung (auch für jeden der schonmal in Rom war oder vorhat dorthin zu fahren ;) ).
diese Scheibe müsst ihr koofen...

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: BeRliN

  • Private Nachricht senden

190

Samstag, 16. Oktober 2004, 21:01

Zitat

Original von Svenni96
Hat schon mal einer von euch das Buch [URL=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,2187921,00.html]"Illuminati"[/URL] von Dan Brown gelesen?



Habe ich zum Geburtstag bekommen!

Dein Posting macht mich nur noch neugieriger auf das Werk, aber vorher will/muss ich noch "Mission Sphinx" von Glenn Meade zu Ende lesen.
The train is coming, so get on board!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mazurek« (19. Oktober 2004, 21:01)


Registrierungsdatum: 2. Mai 2004

  • Private Nachricht senden

191

Samstag, 16. Oktober 2004, 21:24

Illuminati ist richtig gut. Man erfährt auch einige interessante Details über Rom und den Kirchenstaat.
Wer auf psychologischen Nervenkitzel steht, sollte mal in "Die Erfinder des Todes" von Val Mc Dermid reinschauen. Lohnt sich.

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: BeRliN

  • Private Nachricht senden

192

Dienstag, 19. Oktober 2004, 21:01

Zitat

Original von Svenni96

1.) Hat schon mal einer von euch das Buch [URL=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,2187921,00.html]"Illuminati"[/URL] von Dan Brown gelesen?


2.) Was ist sonst zur Zeit zu empfehlen?


zu 1.) Bin gerade dabei! Sehr packend!

zu 2.) Wenn Du auf eine ähnliche Thematik stehst ("Leichen im Keller des Vatikans", Verschwörungen usw.):

von Philipp Vandenberg: "Das fünfte Evangelium" sowie "Purpurschatten".
The train is coming, so get on board!

Svenni96

unregistriert

193

Dienstag, 19. Oktober 2004, 21:19

Dann lies mal schnell zu ende! Bin noch etwas mit dem Ausgang zum Schluß am hadern! Zuviel Ereignisse auf einmal finde ich. Und alles wird plötzlich in ein paar Seiten aufgelöst! Da hatte wohl der Schriftsteller keine Lust mehr und wollte schnell zum Ende kommen.

Aber alles in allem ein gutes Buch was man mal gelesen ahen sollte!
Wie redbeast so schrieb lernt man einiges über die Kirche und der Vatikan! Würde nun gern nach Rom reisen und mit die 4 Plätze etc vor Ort mal ansehen!

Mein nächstes Buch heist übrigens "Algorithms for Phylogenetic Reconstructions"! Suuuuper spannend! :kichern:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Svenni96« (19. Oktober 2004, 21:21)


Registrierungsdatum: 30. September 2003

Verein: raten bitte

Wohnort: Isernhagen

  • Private Nachricht senden

194

Montag, 25. Oktober 2004, 22:54

Weiß nicht ob's hier schon mal erwähnt wurde: Christopher Moore, "Die Bibel nach Biff, die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund". Selbstredend ist das böseste Trivialliteratur, ohne großartig geistigen Anspruch, aber selten habe ich mich bei der Lektüre eines Buches so weggeschmissen vor Lachen wie bei dieser.

Rechtzeitig zum Millenium fällt Jesus ein, dass die Menschheit eine Fortsetzung des Neuen Testamentes braucht, bzw. eine Vervollständigung. Was liegt da näher, als den Engel Raziel loszuschicken, um Jesus' besten Kumpel Levi (den man Biff nennt) von den Toten zu erwecken und ihn seine Version des Stoffes erzählen zu lassen (und vor allem die Zeit vor 30 n.Chr.).

Ob Jesus nun Biff mit Geld ausstattet damit dieser mit einer Hure in die Kiste steigt, um haarklein von der Sünde berichten zu können, oder ob er mit dreizehn Lenzen und high auf Koffein eine halbe Stadt von ihren Gebrechen heilt "um zu üben", die Zeit bis zur Taufe durch Johannes wird lustig und auf der Suche nach Weisheit verbracht. Der Leser wird danach feststellen, dass es mit der Erhabenheit des NT auch nicht so weit her ist wie bisher immer angenommen. Die 12 Apostel rekrutieren sich zum größten Teil aus Dorftrotteln oder Schizophrenen und die berühmten Gleichnisse Jesu rafft sowieso keiner. Die Bergpredigt wird nicht spontan gehalten, sondern eine Woche lang ausgetüfftelt und der ganz große Friedensmann ist Jesus dann doch nicht gewesen.

Ein weiteres Highlight sind die kleinen Zwischenanekdoten, die erzählen, wie Biff seine Zeit mit dem Engel Raziel in einem kleinen Hotelzimmer während seiner Schreibarbeit verbringt (Engel können ja so selten doof sein).

Alles in allem, ein riesen Lesespaß, der all Jenen wärmstens zu empfehlen ist, die sich durch die Verballhornung des Christlichen Glaubens nicht auf den Schlipps getreten fühlen.
Geld schießt keine Tore, alle anderen versuchen’s wenigstens.

Registrierungsdatum: 29. Mai 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Neustadt a. Rbge.

  • Private Nachricht senden

195

Montag, 1. November 2004, 20:54

Hat hier schon jemand die Autobiographie "El Diego. Mein Leben." von Diego Maradona gelesen und kann eine kurze Kritik schreiben? Bin am überlegen mir das Buch zu kaufen.

[IMG]http://images-eu.amazon.com/images/P/3426272482.03.MZZZZZZZ.jpg[/IMG]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Der Rotefan« (1. November 2004, 20:55)


Registrierungsdatum: 23. Mai 2002

Verein: RK-Block

Wohnort: 30169 Hannover

  • Private Nachricht senden

196

Montag, 1. November 2004, 21:11

z.Zt:

[IMG]http://www.krimi-couch.de/public/images/books/n/jonathan-nasaw-die-geduld-der-spinne.jpg[/IMG]

Einblicke in die Psyche eines multiplen Serienmörders, anfangs recht langartmig und zu sehr mit medizinischen Fachbegriffen um sich werfend.
Allerdings entwickelt sich das Ganze zu einem stimmigen Thriller.

Absolut zu empfehlen :D

Siehe auch HIER: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,1872,2053102,00.html
Konsequent asozial !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mummpitz« (1. November 2004, 21:19)


Lokutus

Moderator

Registrierungsdatum: 28. August 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

197

Montag, 1. November 2004, 21:19

Zitat

Original von Der Rotefan
Hat hier schon jemand die Autobiographie "El Diego. Mein Leben." von Diego Maradona gelesen und kann eine kurze Kritik schreiben? Bin am überlegen mir das Buch zu kaufen.


http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/34…4710038-7902163

Dort findest du meine Rezi an erster Stelle.
HWC - Fahnenlose Hannoi-Sub-Kultur seit 2007

Registrierungsdatum: 29. Mai 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Neustadt a. Rbge.

  • Private Nachricht senden

198

Montag, 1. November 2004, 21:32

Wenn ich mir das so durchlese scheint das Buch ja recht interessant zu sein.

Ist der Preis von 8,90€ bei Amazon angemessen, oder bekomm ich das in einer Buchhandlung günstiger?

Lokutus

Moderator

Registrierungsdatum: 28. August 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

199

Montag, 1. November 2004, 21:59

Der Preis ist ok. Das war früher mal deutlich teurer. Und im Handel wird es nicht billiger sein, denke ich.
HWC - Fahnenlose Hannoi-Sub-Kultur seit 2007

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: BeRliN

  • Private Nachricht senden

200

Dienstag, 2. November 2004, 17:01

Zitat

Original von Svenni96
Dann lies mal schnell zu ende!


Längst passiert! Also, worüber möchtest Du Dich bzgl. des Buches auslassen?
The train is coming, so get on board!