Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Drochtersen

  • Private Nachricht senden

1 061

Freitag, 12. September 2014, 23:30

The Mirage von Matt Ruff.

Absolut! Gutes Buch, sehr schöner Plot! Flott durchgelesen :)
OpSR: 104,0
Uncool since 1970

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2005

Verein: BSG Heiliger St Martin

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1 062

Samstag, 13. September 2014, 19:23

Dann freue ich mich auf Deinen ausführlichen Kommentar. Hier oder dann am Freitag im Echtleben.
Deinen Tipp habe ich heute von meiner Dealerin geholt. Mal sehen, wann ich dazu komme.
"Allez, hier kommt die BSG"
CSE

"... Und:... Torwarttor zählt doppelt!"

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

1 063

Freitag, 24. Oktober 2014, 11:42

Hat hier schon jemand das Buch "Weizenwampe" gelesen und sich darüber hinaus auch weitere Gedanken gemacht bzw. das mal ausprobiert?

http://www.amazon.de/gp/product/34421735…focasebokc0b-21

Registrierungsdatum: 29. August 2006

Verein: SWGSWR

Wohnort: Lüneburg

  • Private Nachricht senden

1 064

Freitag, 24. Oktober 2014, 11:51

Soll sehr aufschlussreich sein. Mutter meines Hausdrachens hat es gelesen und berät uns seit dem, was an Weizen alles Mist ist. Da wir aber schon lange kaum noch Weizenprodukte essen, tut sie das umsonst. Bilde mir ein, mir ginge es seit der Umstellung besser. Abgespeckt habe ich auch. Das lag sicher nicht nur an meinem Weizenkonsum. Jetzt gibt es wieder mehr Pils. Höhö. Kleiner Scherz am Rande.
Not my President.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-NINETYSIXER-« (24. Oktober 2014, 11:54)



Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

1 065

Freitag, 24. Oktober 2014, 11:55

Es geht ja nicht nur um Weizenprodukte, sondern auch um weitere Getreidearten wie Roggen, Dinkel, Gerste usw. Es wird die "Vollkorn ist super" in Frage gestellt. Das man beim Verzicht auf sehr viele Kohlenhydrate abnimmt, dürfte klar sein. Aber mich interessiert, wie es sich mit dem Essverhalten und weiteren Erkrankungen verhält. Vieles ist reißerisch beschrieben und lange nicht alles belegt.

Registrierungsdatum: 29. August 2006

Verein: SWGSWR

Wohnort: Lüneburg

  • Private Nachricht senden

1 066

Freitag, 24. Oktober 2014, 12:12

Ja gut, äh, wie gesagt, ich habe das Buch nicht gelesen. Meine aufgeschnappt zu haben, dass der Glutengehalt bei allen Getreiden in den letzten Jahrzehnten sprunghaft angestiegen ist. Und das soll nicht gut sein.
Not my President.

Jones

96er

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1 067

Freitag, 24. Oktober 2014, 19:20

Also soll man nicht mal mehr Dinkel und den ganzen Castor-Gegner Kram essen?

Was bleibt denn da?
Ahhhh, Bavaria. Good Beer!

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

1 068

Freitag, 24. Oktober 2014, 19:22

Japp. Was da bleibt? Kein Brot, keine Nudeln usw. auf jeden Fall. Gemüse und Fleisch sowie Nüsse, Pilze, Milchprodukte. Es gibt sogar glutenfreies Bier, schmeckt sogar gut, ist aber mit 1,20 für 0,3 sehr teuer. Wenn also jemand was vergleichbares kennt?!

Registrierungsdatum: 15. Juni 2012

Verein: H96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1 069

Freitag, 24. Oktober 2014, 20:17

Mal wieder belletristisch; "The Prefect" von Alastair Reynolds. Standalone Sci-Fi "Krimi" im Revelation Space Universum. Hat mir gut gefallen. (Wie bisher alles aus RS)
Be alert. The world needs more lerts!

Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Drochtersen

  • Private Nachricht senden

1 070

Freitag, 24. Oktober 2014, 21:30

Ich habe die Tage Zero - Sie wissen was Du tust von Marc Elsberg gelesen. Während Blackout mir seinerzeit sehr gefallen hatte, war das hier alles irgendwie "too much". Um nicht zu spoilern, gehe ich nicht ins Detail - es wurden mir jedenfalls zu viele Klischees bedient und diese dann tlw. auch noch übertrieben (z.B.: Natürlich hat der Programmierer der "bösen" Social-Media-Software Asperger. Und natürlich schrecken die auch nicht davor zurück, Kinder zu ermorden... und und und).
OpSR: 104,0
Uncool since 1970

Registrierungsdatum: 1. März 2003

Wohnort: dreiländereck

  • Private Nachricht senden

1 071

Samstag, 13. Dezember 2014, 08:53

Das gute an den Büchern ist: Er legt schnell nach und sie lassen sich gut weglesen. Nichts anspruchsvolles, aber auch nicht richtig langweilig.


oi mustrum. teil 5 ist zu haben. zumindest auf englisch. frittenfett!
“To the world I seem, by intention on my part, a dilettante and dandy merely – it is not wise to show one’s heart to the world – and as seriousness of manner is the disguise of the fool, folly in its exquisite modes of triviality and indifference and lack of care is the robe of the wise man. In so vulgar an age as this we all need masks.”

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Wohnort: Hodengurke

  • Private Nachricht senden

1 072

Samstag, 13. Dezember 2014, 08:59

Oh danke. Legt echt ein Tempo vor.
Für die Annehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.

Registrierungsdatum: 15. Juni 2012

Verein: H96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1 073

Samstag, 13. Dezember 2014, 14:30

@mustrum, @obk: Wenn ihr Aaranovich mögt, dann guckt Euch mal von Kate Griffin die Matthew Swift Reihe an. "Urban Fantasy" (auch in London). Gefällt nir sehr gut. 4 Teile. A Madness of Angels ist dr erste.
Be alert. The world needs more lerts!

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Wohnort: Hodengurke

  • Private Nachricht senden

1 074

Samstag, 13. Dezember 2014, 15:38

Bücher, die von Fauen geschrieben sind, lese ich aus Prinzip nicht.
Für die Annehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.

Registrierungsdatum: 1. März 2003

Wohnort: dreiländereck

  • Private Nachricht senden

1 075

Sonntag, 14. Dezember 2014, 12:16

ach komm schon, harry potter hast du doch bestimmt verschlungen.

@redsentinal: das hört sich tatsächlich gut an.

die beste nachricht ist aber, dass das lange warten ein ende hat und peter v. brett den vierten teil der dämonen-reihe im märz raushaut. das verzückt mich ausserordentlich. eine vorabversion des ersten kapitel kann man hier lesen.
“To the world I seem, by intention on my part, a dilettante and dandy merely – it is not wise to show one’s heart to the world – and as seriousness of manner is the disguise of the fool, folly in its exquisite modes of triviality and indifference and lack of care is the robe of the wise man. In so vulgar an age as this we all need masks.”

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »obk die Zweite« (14. Dezember 2014, 12:30)


Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Drochtersen

  • Private Nachricht senden

1 076

Sonntag, 14. Dezember 2014, 21:42

Das neue Buch von Stephen King "Mr. Mercedes" ist ein...
Krimi.
Aber ein recht guter. Obwohl er inhaltlich eigentlich Dutzendware ist.
Kein typischer Horror, keine übersinnlichen Mächte. Ein pensionierter Polizist jagd einen mehrfachen Mörder.
Das Buch ist gut geschrieben und liest sich flott weg. Überraschungen bleiben aus.
OpSR: 104,0
Uncool since 1970

Registrierungsdatum: 30. April 2014

  • Private Nachricht senden

1 077

Sonntag, 14. Dezember 2014, 22:01

Ich war etwas enttäuscht. Gerade Kings Stärke, die ausführlichen Charakterbeschreibungen, (die andere nerven, weil 100 Seiten nichts passiert) haben irgendwie so gar nicht stattgefunden. Vll. wollte er aber auch mal so einen straighten Krimi machen. Ich wäre nie drauf gekommen, dass es ein King-Buch ist, hätte ich es nicht vorher gewusst.
Oooh Discordia

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Private Nachricht senden

1 078

Freitag, 9. Januar 2015, 21:04

Ist das hier der Thread, der mal Gute Bücher hieß?

Mein Neffe wird bald 15, ich möchte ihm Little Brother schenken. Kennt das jemand, und kann was dazusagen? Also, ob sich das wirklich als Geschenk für einen 15-jährigen eignet meine ich.
... in the streets

Registrierungsdatum: 11. April 2014

  • Private Nachricht senden

1 079

Freitag, 9. Januar 2015, 23:10

Rick Lingers Frage nach Little Brother kann ich leider nicht beantworten.

Aber wo der Thread schon mal oben ist, ein anderes Buch empfehlen (jetzt nicht auf die Frage bezogen, sondern allgemein):
"Jahrgang 1902" von Ernst Glaeser. Thema ist eine Kindheit/Jugend in einer süddeutschen Kleinstadt kurz vor und im 1. Weltkrieg. Das Buch ist schon mal 1928 erschienen und war damals wohl international ziemlich erfolgreich und ist kürzlich neu aufgelegt worden. Das Buch wirkt vom Stil wie eine Autobiographie (der Protagonist heißt dann auch Ernst), ist tatsächlich aber fiktiv. Sehr anschaulich und gut lesbar geschrieben. Da stört es auch nicht, dass einige Formulierungen heute recht ungewöhnlich wirken (z.B. Verwendung von "Neben" statt "nebenan", so wird z.B. über eine Person gesagt, dass sie im Abteil Neben sitze; auch wird "wider" in Situationen genutzt, wo man heute wohl ausschließlich "gegen" nähme: Man widerspricht zwar immer noch, aber dass ein Ball wider die Mauer geworfen wird, klingt doch erst mal ungewohnt).
Klassenerhalt - Alles andere ist Abstieg.
Sport ist im Verein am schönsten.

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2005

Verein: BSG Heiliger St Martin

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1 080

Sonntag, 11. Januar 2015, 09:31

Meine Meinung nach ein gutes Buch: "The Circle" von David Eggers.
Ein Junge Frau fängt an, bei einem Konzern zu arbeiten, der eine Mischung aus Google, Facebook und Apple ist.
Freiwillig geht's in Richtung "1984". Eine verstörende Dystopie, die erschreckend nah an uns dran ist. Zitat aus den "Glaubensätzen" des Unternehmens: "SECRETS ARE LIES - SHARING IS CARING - PRIVACY IS THEFT". Wer nicht mitmacht ist verdächtig.

Und nochmal für Lumpi und Mustrum: das Buch, was Hede und ich meinten, heißt: "The Cocka Hola company" und ist von Matts Faldbakken.
Eine Truppe will Gesellschaft verändern und setzt dabei auf Pornofilmproduktionen und abgedrehte Projekte.
Das zweite Buch"Macht und Rebell" ist auch gut!
Liegen beiden zum Ausleihen bereit!
(Links zu den Verlagen)
"Allez, hier kommt die BSG"
CSE

"... Und:... Torwarttor zählt doppelt!"

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Reh von Nah« (11. Januar 2015, 09:49) aus folgendem Grund: iPad und ich