Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2001

Wohnort: Herr N. Hausen

  • Private Nachricht senden

181

Montag, 12. Januar 2004, 00:55

Zitat

Original von Nils
Aber ab und zu treffe ich da unten trotzdem eine Taube.

Womit denn? ;)

@CrayZD:
Schöne Postkarten, sieht wirklich sehr schick aus!
Die Wasserkunst, die du beschreibst, ist doch die, deren kümmerliche Reste noch in Limmer stehen, oder? Kennst du die Geschichte dazu? Wann, warum, wieso abgerissen usw. ... würde mich interessieren!

Butze

96er

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2001

Wohnort: HWD

  • Private Nachricht senden

182

Montag, 12. Januar 2004, 11:35

Hab leider den passenden Thread nicht gefunden, darum setz ich es ma hier rein: Kennt jemand den Laden 'Claires' in Hannover bzw. gibts den überhaupt in Hannoi?

Registrierungsdatum: 24. Juli 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover-Hochgebirge

  • Private Nachricht senden

183

Montag, 12. Januar 2004, 18:21

Zitat

Original von Herr N. Häuser
Die Wasserkunst, die du beschreibst, ist doch die, deren kümmerliche Reste noch in Limmer stehen, oder? Kennst du die Geschichte dazu? Wann, warum, wieso abgerissen usw. ... würde mich interessieren!

Gaaanz kalt. Diese Wasserkunst war viel zentraler! ;)
Die kümmerlichen Überreste der Flußwasserkunst siehst Du, wenn Du vom Waterloo zum Landtag gehst und von der Brücke auf die Stelle schaust, wo die Leine über dieses kleine Wehr rauscht. Genau dort stand das Prachtstück.
Sie wurde Ende des vorletzten Jahrhunderts von Hubert Stier erbaut, der sich in Hannoi auch u.a. für den Bahnhof und das Landesmuseum verantwortlich zeigte (was ich Dir aber wahrscheinlich nicht erzählen muß. ;)). Soweit ich weiß, hatte sie aber wohl schon relativ früh keine technische Funktion mehr und war hauptsächlich Stadtschmuck.

Das Gebäude hat den Krieg nahezu unversehrt überstanden, lediglich die Turmspitze ist ausgebrannt. Da man das Ganze provisorisch mit einem flachen 'Deckel' verschloß, wirkte das allerdings ziemlich schäbig.

Aber wie das nunmal so ist in Hannover... was den Krieg überstanden hat, fiel spätestens Herrn Hillebrecht zum Opfer. Im blanken Haß auf alle historischen Baustile beschloß er irgendwann in den frühen Sechzigern (meine ich), daß das Areal um das Leineschloß, so wie es zu diesem Zeitpunkt aussah, eines Landesparlaments nicht würdig war. Vor allem der wunderschöne neue Landtagsanbau von Dieter Oesterlen kam seiner Meinung nach überhaupt nicht richtig zur Geltung bei soviel historistischer Häßlichkeit. Und außerdem störte das Gebäude in seinen Augen die geplante Verkehrsführung am Friederikenplatz. Deswegen ließ er die Wasserkunst kurzerhand abreißen.

So sehr man Rudolf Hillebrecht auch sein innovatives Verkehrskonzept zugute halten muß, hat er m.E. doch genug in Hannover verbrochen, daß ihm der Kultstatus, der ihm teilweise angedeiht, nicht zusteht.

Für alles weitere über die Flußwasserkust und andere Entgleisungen dieses 'tollen' Stadtplaners empfehle ich Dir das Buch 'Hannover - Wierderaufbau und Zerstörung' von Friedrich Lindau. Habe ich bei Schmorl mal durchgeblättert.

Hier sieht man das Ganze nochmal genauer:
http://www.anthesum.de/hannover/vergleic…rkunst_1938.jpg
Mountain gorilla reanimated

ribana

96erin

Registrierungsdatum: 21. Mai 2002

Wohnort: Döhren

  • Private Nachricht senden

184

Montag, 12. Januar 2004, 18:51

Wo Du grad von Büchern sprichst...

"Hannover - Geschichte und Geschichten" von wem weiß ich nicht (gibts bei Schmorl) ist auch sehr zu empfehlen, vor allem für Hannoveraner, die wissen möchten, was so alles Tolles in ihrer Stadt passiert ist, was alles in Hannover erfunden wurde und welche Persönlichkeiten mit Hannover zu tun haben...
Da gibt es doch einige interessante Sachen zu erfahren...


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 24. Juli 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover-Hochgebirge

  • Private Nachricht senden

185

Montag, 12. Januar 2004, 19:16

Stimmt, das steht auch noch auf meiner Wunschliste. Reingeschaut habe ich schonmal, und es stehen wirklich erstaunliche Geschichten drin.

Wer etwas weiter über den Tellerrand schaut, holt sich dazu passend die niedersächsische Gesamtausgabe (etwa gleich dick, dafür eben mit landesweiter Themenauswahl). Aber für einen echten Lokalpatrioten kommt natürlich nur der Hannover-Band in Frage. :D
Mountain gorilla reanimated

siena

ehemals Bukem78

Registrierungsdatum: 23. April 2003

Wohnort: Garbsen

  • Private Nachricht senden

186

Montag, 12. Januar 2004, 19:24

Zitat

Original von CrayZD
.

Wer etwas weiter über den Tellerrand schaut, holt sich dazu passend die niedersächsische Gesamtausgabe (etwa gleich dick, dafür eben mit landesweiter Themenauswahl). . :D


Oh mein Gott, da wird dann sicher auch B*********** erwähnt!

:kichern:

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2001

Wohnort: Herr N. Hausen

  • Private Nachricht senden

187

Dienstag, 13. Januar 2004, 00:40

Zitat

Original von CrayZD
Gaaanz kalt. Diese Wasserkunst war viel zentraler! ;)

Upps ... :ichmussweg:
Ich glaube, da habe ich wohl etwas Nachholbedarf! :lookaround: Schönen Dank für deine Ausführung und den Literaturtipp! :)

Registrierungsdatum: 26. September 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

188

Dienstag, 13. Januar 2004, 12:32

Mikael Forssell@twitter:"Im so white my black teammate @damarcusbeasley hates when he loses me in da snow at training..."

Registrierungsdatum: 22. Juni 2002

Verein: welcher wohl...

Wohnort: Terraner, humanoid

  • Private Nachricht senden

189

Dienstag, 13. Januar 2004, 19:17

Mööönsch! Da guckt man einmal ein paar Tage nicht rein und schon steppt hier der Bär!!! ;)

@CrayZD: :erstaunt: :respekt: :anbeten:

Dazu fällt mir das Gedicht Hannovers ein "Hannover Du schönste von allen.", oder wie das heißt. Ich denke das wird damals schon eine richtig geniale Stadt gewesen sein... :)
LOAD "SIGNATUR" ,8,1

190

Donnerstag, 15. Januar 2004, 17:08

Da bin ich mal wieder in der Heimat und muss sagen: In Hannover ist defintiv das Wetter miserabel! Nasskalt, aber kein richtiger Winter. Dann lieber Sonnenschein wie in Südfrankreich...
Mein Blog hat was über eine Demo geschrieben.

siena

ehemals Bukem78

Registrierungsdatum: 23. April 2003

Wohnort: Garbsen

  • Private Nachricht senden

191

Donnerstag, 15. Januar 2004, 20:09

Quelle: http://www.dw-world.de/german/0,3367,164…875_1_A,00.html

Vielleicht gibt es keine deutsche Großstadt, die sich gegen mehr Vorurteile verteidigen muss: Als verhinderte Weltstadt wird Hannover oft geschmäht. Hat dieser Ort jemals etwas Fantastisches hervorgebracht?

Vielleicht: Die Rockgruppe Scorpions kommt nämlich aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Und war da nicht sogar mal ein richtig großes Ereignis? Genau: Es hieß "EXPO" und war die Weltausstellung. - Es liegt wohl am Hang der Hannoveraner zum Understatement, dass ihre Stadt weit und breit unterschätzt wird. Dennoch hat Hannover seinen ganz eigenen Charme und jede Menge zu bieten .

Eine grüne Stadt

Wer die Hannoveraner nach dem Besonderen an ihrer Heimat fragt, hört immer wieder: "Es ist toll, dass es hier so grün ist und es so viel Wasser gibt!" Und in der Tat: Fast die Hälfte des Stadtgebietes besteht aus Gartenanlagen, Forsten und Gewässern: Europas größter Stadtwald, die Eilenriede, der Maschsee, die Georgengärten und viele andere Oasen machen Hannover zu einem Wohnort mit hoher Lebensqualität. Die Großstadt mit dem Kleinstadtflair wurde 1946 zur Hauptstadt Niedersachsens. Und so ist Hannover heute nicht nur grüne Metropole, sondern auch kulturelles, wirtschaftliches und wissenschaftliches Zentrum des norddeutschen Bundeslandes.

Stadt mit verborgenen Qualitäten

Eines ist Hannover allerdings nicht: Ein Paradebeispiel städtebaulicher Schönheit. Dies liegt daran, dass das Zentrum im Zweiten Weltkrieg zu 85 Prozent zerstört wurde. So besticht das Stadtzentrum heute durch ein architektonisches Sammelsurium, das fast schon wieder als interessant zu bezeichnen ist. In den umliegenden Stadtteilen jedoch finden sich viele intakte Ensembles von Gebäuden aus der Gründerzeit und der Wilhelminischen Ära. Die in Deutschland so begehrten Wohnungen in Altbauten sind in Hannover meist bezahlbar - anders als zum Beispiel in München oder Köln.

Messeplatz der Welt

Hannover ist einer der bedeutendsten Messeplätze Deutschlands und der Welt. Die Hannover Messe, die jedes Jahr im April stattfindet, ist die weltgrößte Leistungsschau der Industrie. Sie wurde einst von der britischen Besatzungsmacht ins Leben gerufen, um den Wiederaufbau der Industrie nach dem Zweiten Weltkrieg anzukurbeln. Noch bekannter ist im Zeitalter der Information und Telekom aber die "Cebit". Sie ging aus der Industriemesse hervor und hat diese mittlerweile überrundet. Die weltgrößte Computerschau ist nicht nur ein Markenzeichen der Stadt. Sie ist auch die größte Messe der Welt überhaupt. Mehr als 600.000 Menschen besuchen in jedem März die Cebit.

Forschung und Lehre mit Tradition

Nicht nur heute, sondern auch in den zurückliegenden Jahrhunderten war Hannover ein Zentrum der Forscher. Der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz verbrachte den Großteil seines Lebens in der Stadt an der Leine, bevor er hier 1716 verstarb. Der Philosoph, nach dem auch die Universität benannt ist, begründete unter anderem die Integral- und Differenzialrechnung.

Wilhelm Busch, Zeichner und Dichter des 19. Jahrhunderts, nahm sich und seine Zeitgenossen mit satirischen Versen und Karikaturen auf die Schippe. Und der Dadaist Kurt Schwitters wurde durch sein Gedicht "An Anna Blume" zu einem international bekannten Künstler. Auch Hannah Arendt, eine der angesehensten deutschen Philosophinnen des 20. Jahrhunderts, erblickte in Hannover das Licht der Welt.

Auf jeden Fall haben wir den größten Stadtwald Deutschlands :kichern:

siena

ehemals Bukem78

Registrierungsdatum: 23. April 2003

Wohnort: Garbsen

  • Private Nachricht senden

192

Donnerstag, 15. Januar 2004, 20:11

Quelle: http://www.campus-germany.de/german/4.21.3.1417.html

Leben in Hannover

Einfach viel los

Es kann nicht ganz stimmen - das landläufige Vorurteil, nach dem die Hannoveraner stur und "grummelig" seien. Zwar sprudeln die Menschen hier nicht gerade über vor Temperament, und sicher ist es schwerer als im Rheinland, einfach mit jemandem ins Gespräch zu kommen. Wer sich aber einmal ansieht, was in dieser Stadt so alles los ist, kommt zu der Überzeugung, dass die Hannoveraner ausgesprochen feierfreudig und unternehmungslustig sind.

Sommer voller Kultur in Niedersachsen

Vor allem im Sommer ist Hannover ein Mekka der Lebensfreude: Jedes Jahr im Juni versammeln sich im Kulturzentrum Pavillon Spitzenmusiker aus aller Welt zum Weltmusikfestival "Masala". Hier treten Künstler auf, die sonst nur selten in Deutschland auf Tournee sind. Besonders beliebt ist das "Kleine Fest im Großen Garten", das jeden Juli Gauklern, Kleinkünstlern und Musikern eine Manege unter freiem Himmel bietet. Im Großen Garten finden auch die romantischen Herrenhäuser Illuminationen statt: Von Juni bis August kann man in dem Schlosspark zu barocker Musik in einem Meer erleuchteter Fontänen lustwandeln - ein Hit für frisch Verliebte.

Schützenfest - das Fest der Niedersachsen

Etwas zünftiger geht es auf Hannovers Schützenfest zu - dem größten weltweit. Wer Deutschland von seiner volkstümlichen Seite kennen lernen möchte, sollte sich auf keinen Fall dieses Spektakel entgehen lassen. Gerade in Niedersachsen gibt es zahlreiche Schützenvereine, fast jedes Dorf hat einen eigenen Verein. Während sich heute das typisch deutsche Vereinswesen in den Schützenbrüderschaften widerspiegelt, hatten die Vereine einst einen handfesten historischen Grund. Denn freie Schützen waren es, die in den Befreiungskriegen des 19. Jahrhunderts gegen Napoleon und die Franzosen kämpften.

Szeneangebote für jedermann

Auch im Frühling, Herbst und Winter ist es in Hannover keineswegs langweilig: Besonders in den Studentenvierteln Linden und Nordstadt gibt es viele gemütliche Szenekneipen. Die Kinolandschaft ist ebenfalls vielfältig - kein Wunder, denn Deutschlands Kinokönig Hans-Joachim Flebbe ist Hannoveraner, und so hat er der Stadt mittlerweile zwei Multiplex-Kinos beschert. Doch auch kleine Lichtspielhäuser mit intimem Charme sind angesagt: Zum Beispiel das Apollo in Linden oder die Raschplatzkinos.

Ein echter Geheimtipp unter den Museen ist das Wilhelm-Busch-Museum, das durch bissige Grafiken und Karikaturen begeistert. Immer wieder holt auch das Sprengel Museum am Maschsee interessante Kunstausstellungen in die Stadt.

Ins Gras legen

Wer genug hat von Kultur und Feierei, kann sich in einem von Hannovers grünen Paradiesen bestens erholen: Der Maschsee mitten im Stadtgebiet lädt zum Segeln, Tretboot fahren oder einfach zu einer Bootsrundfahrt ein, und seine Ufer sind ein beliebtes Ziel für Jogger, Radfahrer, Spaziergänger und Rollerblader. Sehr gesellig geht es in den Georgengärten gleich neben den Herrenhäuser Gärten zu. Hier grillt, spielt, lustwandelt und musiziert Hannovers geballte multikulturelle Bevölkerung. Scheint die Sonne, kann man sich gemütlich ins Gras legen und all die Dinge Revue passieren lassen, die man in Hannover erlebt hat.

Registrierungsdatum: 4. April 2003

Verein: Hannoverscher S.V. von 1896

  • Private Nachricht senden

193

Donnerstag, 15. Januar 2004, 20:31

ach, ist es nicht schön bei uns :engel:

Registrierungsdatum: 15. Januar 2004

Verein: HSV

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

194

Freitag, 16. Januar 2004, 01:14

RE: Hannover - gut oder schlecht?

vor 5 jahren habe ich noch gesagt: das schönste an hannover, ist der ICE nach hamburg! das hat sich geändert, weil das schönste ist schon der ICE nach lüneburg :) ........ quatsch, hannover ist ok, wenn man das nachtleben einmal richtig erlebt hat!

Nils

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

195

Freitag, 16. Januar 2004, 10:13

Wir sind ja die statt mit den meisten ICE-Anbindungen. Wusste ich gar nicht. Wie kommt's? "Nur" weil wir eine Messestadt sind?

196

Freitag, 16. Januar 2004, 10:17

Wir sind auch die Stadt der Nord-Süd- und Ost-West-Achse. (A7 und A2)
Hannover ist ein sehr zentraler Knotenpunkt.

Ist halt ne Weltstadt ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »utze« (16. Januar 2004, 10:17)


197

Freitag, 16. Januar 2004, 10:31

RE: Hannover - gut oder schlecht?

Zitat

Original von uns uwe
vor 5 jahren habe ich noch gesagt: das schönste an hannover, ist der ICE nach hamburg! das hat sich geändert, weil das schönste ist schon der ICE nach lüneburg :) ........ quatsch, hannover ist ok, wenn man das nachtleben einmal richtig erlebt hat!



es gibt keinen ice nach lüneburg :nein:
6

Registrierungsdatum: 28. Februar 2002

Verein: Hannoverscher Sportverein von 1896

Wohnort: Burgdorf

  • Private Nachricht senden

198

Freitag, 16. Januar 2004, 17:00

Zitat

Original von Nils
Wir sind ja die statt mit den meisten ICE-Anbindungen. Wusste ich gar nicht. Wie kommt's? "Nur" weil wir eine Messestadt sind?


Ne "statt" sind wir schonma nicht, Nils!

Ist mir eigentlich schon klar. Wie liegen genau im Zentrum Deutschlands und deren Verkehrsachsen.

Nils

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

199

Freitag, 16. Januar 2004, 17:19

Oh Gott, wie peinlich ist das denn?! :kopf:
Habe das relativ häufig, wenn Wörter ähnlich (in diesem Fall sogar identisch) klingen, dass ich dann das falsche Wort nehme. Weiß der Teufel, woher das kommt!

Registrierungsdatum: 16. Januar 2004

Verein: Hannoi

Wohnort: Hannoi

  • Private Nachricht senden

200

Freitag, 16. Januar 2004, 17:49

Hannover?

Ich liebe es...:herz: