Du bist nicht angemeldet.

bjk

96er

Registrierungsdatum: 29. Juni 2001

  • Private Nachricht senden

7 321

Samstag, 17. März 2018, 16:32

Warum heißt es Gulaschkanone, wenn sie doch Erbsensuppe verkaufen?

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: KTC 1881 e.V.

Wohnort: North End

  • Private Nachricht senden

7 322

Samstag, 17. März 2018, 16:50

Warum heißt es Gulaschkanone, wenn man das Essen nicht in den Hals geschossen bekommt?
in: 50+1-Fan
out: Konstruktkunde

Musuri

96erin

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Verein: 96

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

7 323

Samstag, 17. März 2018, 20:38

...gute vegane Restaurants?
Werde morgen mit einer entsprechend aufgestellten Besucherin unterwegs sein.


Und? Wo und wie war es?

bjk

96er

Registrierungsdatum: 29. Juni 2001

  • Private Nachricht senden

7 324

Samstag, 17. März 2018, 20:45

Vielleicht, weil sich Erbsen mit einer Kanone (im Gegensatz zu Gulasch) nicht verschießen lassen.


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 12. Februar 2004

Wohnort: Ihmemündung

  • Private Nachricht senden

7 325

Samstag, 17. März 2018, 21:00

Nu freilich. Dafür hat man ja die Erbsenpistole erfunden.
bewegungsorientierte Verabredungskultur

Hirschi

96erin

Registrierungsdatum: 4. Februar 2014

Verein: Der große HSV

Wohnort: Linden

  • Private Nachricht senden

7 326

Samstag, 17. März 2018, 22:34

Die Erbsen lassen sich sehr wohl verschießen. Dazu benötigt man jedoch keine Pistole, sondern nur seinen eigenen Verdauungsapparat. :ja:
Sie verändern dadurch lediglich ihren Aggregatzustand: Von fest nach gasförmig.
Der Ball ist rund.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hirschi« (17. März 2018, 22:37)


MK 96

96er

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2003

Verein: 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

7 327

Dienstag, 20. März 2018, 16:01

Sorry für die späte Antwort. Wir waren dann bei Dean&David (Osterstraße); ich hatte eine "Crunchy Bowl Chicken", also nicht vegan, aber schon ganz lecker, meine Cousine irgendwas mit Tofu. Preise waren ok, das Ambiente auch, ich fand es allerdings etwas beengt und bin generell auch nicht unbedingt ein Freund von solch "hippen" Läden/Ketten, aber für den Anlass und in der Konstellation war's schon in Ordnung.

Wäre es für zukünftige, ähnliche Gesuche eventuell sinnvoll, die Diskussion in den Restaurant-Faden zu verschieben?


Ich gelobe hiermit Besserung. :engel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MK 96« (20. März 2018, 16:06)


Registrierungsdatum: 8. Mai 2010

Verein: Hannover 96, SV Essel

Wohnort: Isernhagen

  • Private Nachricht senden

7 328

Dienstag, 20. März 2018, 18:05

Lindener Lehmofen, gerade für lächerliche 10€ ein himmlisches, ausgezeichnetes Lammsteak mit gegrilltem Gemüse gegessen. Alle Beilagen, auch das Zaziki, der Reis und das Brot waren perfekt. Absolute Empfehlung. War hier auch schon mal Thema, zum Glück ist mir das eingefallen, nachdem ich mich vor Totos geschlossener Tür davon überzeugt hatte, dass er noch immer Dienstag Ruhetag hat.


Ist wirklich super lecker. Nur leider auch super wenig Sitzplätze. Zum Glück ist es nicht allzu weit ins Büro.
"The kings of counterattack! hannover ninety-six!"

Wasi

96er

Registrierungsdatum: 13. Februar 2007

Verein: H96

Wohnort: Langenhagen

  • Private Nachricht senden

7 329

Mittwoch, 28. März 2018, 22:43

Ostermontag wird der Balkan Grill in Seelze getestet.

Jemand hier schon Erfahrungen dort gesammelt?
"Der schreit nicht fuck.Der schreit nicht fuck."

Und wenn der fuck schreit,dann schreit der nur einmal fuck.

7 330

Montag, 2. April 2018, 13:30

Das Beckers ist und bleibt eine absolute Empfehlung.
Und jetzt wird gekackt !

Registrierungsdatum: 2. August 2004

Verein: HANNOVER 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

7 331

Mittwoch, 4. April 2018, 16:29

Gestern eine wunderbare Flugente außerhalb von Luthe gegessen, im Broyhan. Wirklich sehr empfehlenswert.

7 332

Mittwoch, 4. April 2018, 19:47

GaZ in Reinkultur.
Gott hat einen Torwart gebraucht - er hat den Besten bekommen. (Andy)

7 333

Sonntag, 22. April 2018, 11:20

Burgerheart... Naja.


Jo, ich bin da auch irgendwie geteilter Meinung. Bevor das Essen kam, war ich schon entschlossen, den "Abzuraten"-Thread zu nutzen, das Essen stimmte dann aber versöhnlich:

Der Laden ist nett eingerichtet und aufgeteilt. Der Style mit "Fabriklampen" usw. ist gerade Zeitgeist, aber das sind Burger ja auch. Passt also irgendwie. Stilistisch (und preislich) klar Restaurant und nicht Burgerimbiss.

Unsere Bedienung war wenig kompetent. Sie fragt, ob wir die Weinschorle "süß oder sauer" haben wollte, und auf die Frage, was das bedeutet, wusste sie keine Antwort (ich habe mittlerweile gegoogelt, dass "süß" wohl mit Sprite meint - das habe ich noch nie gehört, wer trinkt denn sowas?!). Auch sonst war jegliche Beratung hinsichtlich der Speisekarte unmöglich, weil unbekannt. Wenn man "komplizierte" Sachen anbietet, sollte man doch auch mit dem neuen Personal einmal die Karte durchgehen und es nicht völlig unvorbereitet auf Gäste loslassen.

Dann kam mein Bier mit einem guten Fingerbreit Unterschank, es sah aus wie ein Durchgezapftes. Das Wort "Unterschank" kannte die Bedienung nicht, aber meine Reklamation führte dazu, dass ich mein großes Pils praktisch schaumfrei und randvoll (wie ein englisches Pintglas) wiederbekam.

Bei der Essensbestellung habe ich dann - eigentlich nur vorsichtshalber - gefragt, wie die Burger denn gebraten werden. Die Antwort "gut durch" hatte ich bei einem modernen Burgerladen nicht erwartet. Wie kann man denn in einem Laden, der was auf sich hält, die Patties standardmäßig totbraten? Immerhin war es möglich, "medium" zu bestellen, mit "medium rare" wusste die Bedienung nichts anzufangen.

Also bis dahin wie gesagt alles eher im Bereich einer totalen Katastrophe. Wenn ich mit meiner Frau allein dort gewesen wäre, wäre ich zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich schon gegangen.

Entgangen wäre uns dann das Essen, das doch unter dem Strich anständig war:
Ich hatte einen doppelten Burger "low carb" mit Salat statt Bun bestellt. Erwartungsgemäß war das Fleisch ein wenig überbraten (eben medium und nicht medium-rare), aber okay. Nicht spitzenklasse, aber lecker. Der Salat war knackig, der Coleslaw lecker, die Pommes (hatte mich für die mit Pelle entschieden) wirklich gut, die Burgersauce unaufdringlich und gut abgeschmeckt. Mein Tischnachbar hatte eine Platte mit Rippchen und Pulled Pork, was auch alles lecker war, ebenso wohl die vegetarischen Gerichte der Frauen. Meine Frau und ich haben uns noch einen Salat mit warmem Ziegenkäse geteilt, der war eigentlich das Highlight. Wirklich lecker, mit Cranberries, Walnüssen, roter Beete und Birne, der war ein Gedicht.

Vielleicht bin ich von "richtigen" Hipsterburgerläden in Berlin etwas verwöhnt, aber die Bedienung und die Standardzubereitung fand ich schon sehr schräg. Im Ergebnis aber leckeres Essen.
"It is easier to fool people than to convince them they have been fooled" - Mark Twain

Registrierungsdatum: 1. November 2010

Verein: Hannover96

Wohnort: im rheinischen Exil

  • Private Nachricht senden

7 334

Sonntag, 22. April 2018, 11:33

Unsere Bedienung war wenig kompetent. Sie fragt, ob wir die Weinschorle "süß oder sauer" haben wollte, und auf die Frage, was das bedeutet, wusste sie keine Antwort (ich habe mittlerweile gegoogelt, dass "süß" wohl mit Sprite meint - das habe ich noch nie gehört, wer trinkt denn sowas?!).


In Weingegenden nicht unüblich. Auch die Rebsorte wird der Schorle dann angepasst.
"Mit größerer Wucht stellt sich die Vernunft dem Bösen entgegen, wenn Zorn ihr dienstbar zur Hand geht."

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

Verein: 96

Wohnort: Bei Reinbek/Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

7 335

Sonntag, 22. April 2018, 11:57

Zitat

Wenn ich mit meiner Frau allein dort gewesen wäre, wäre ich zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich schon gegangen


Alter, das gibt es doch nicht, du Flegel. Deine arme Frau im hipster burger laden alleine zu lassen.... ;). Immerhin ist Hannover eine quasi-grossstadt...
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse.

7 336

Sonntag, 22. April 2018, 12:16

In Weingegenden nicht unüblich. Auch die Rebsorte wird der Schorle dann angepasst.


Lieblicher Wein mit Sprite stelle ich mir ungefähr vor wie diesen Maracujasekt, den es für Frauen (sorry, aber ich glaube wirklich nicht, dass der Männeranteil am Verzehr messbar ist) zu kaufen gibt. Brrrr.
"It is easier to fool people than to convince them they have been fooled" - Mark Twain

Registrierungsdatum: 3. September 2002

Wohnort: Vahrenhorst

  • Private Nachricht senden

7 337

Sonntag, 22. April 2018, 13:32

Eigentlich eine Leistung der Bedienung, die ich gerade in Berlin erwartet hätte.
:high: "Ne Bemme und ´n Schälchen Heeßen."

Registrierungsdatum: 22. August 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7 338

Sonntag, 22. April 2018, 14:24

Erzähl mal ein paar der Hipster Burgerläden in Berlin.

Registrierungsdatum: 1. August 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Wedemark

  • Private Nachricht senden

7 339

Sonntag, 22. April 2018, 14:46

Süße Weinschorle ist ja fast wie Korea (für die Anti-Nerds: Rotwein mit Kola - spanisch heißt der Bums dann Calimocho): :doh:
"Hannover ist für Deutsch das, was Oxford für Englisch ist"

Registrierungsdatum: 3. August 2011

  • Private Nachricht senden

7 340

Sonntag, 22. April 2018, 18:13

In Weingegenden nicht unüblich. Auch die Rebsorte wird der Schorle dann angepasst.


Lieblicher Wein mit Sprite stelle ich mir ungefähr vor wie diesen Maracujasekt, den es für Frauen (sorry, aber ich glaube wirklich nicht, dass der Männeranteil am Verzehr messbar ist) zu kaufen gibt. Brrrr.
In "Weingegenden" trinkt man meist nicht lieblich. Ich kenne Zitronenlimonade im Wein aus Spanien. Dort gibt es zum Mittagsbuffet in Restaurants meist den Hauswein kostenlos dazu. Da man anschließend ja wieder ins Büro muß, ist es üblich, den trockenen Rotwein mit Zitronenlimonade zu verlängern. Stehen dann halt auf dem Tisch ein paar Flaschen trockener Roter und ein paar Flaschen von dieser Zitronenlimo.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »96Weizen« (22. April 2018, 18:14)