Fanprojekt Hannover mit Fußball-Kultur-Woche / Freier Eintritt

Das Fanprojekt Hannover hat für den Zeitraum vom 05. bis zum 09. Dezember 2016 eine Fußball-Kultur-Woche auf die Beine gestellt. Der Eintritt ist frei und für Getränke und Snacks zu fanfreundlichen Preisen ist gesorgt.

Es geht jeweils abends um 19.00 Uhr los. Veranstaltungsort ist stets das Fanprojekt Hannover in der Herrenstraße 11 (30159 Hannover).

Themen sind an den einzelnen Tagen "Juden und Antisemitismus im deutschen und europäischen Fußball" (Montag), "Gewalt und Gemeinschaft: Fußball und Fanatismus in der Zwischenkriegszeit" (Dienstag), "Stadionpartisanen nachgeladen, Fußballfans und Hooligans in der DDR" (Mittwoch), "Kämpfen bis zum Sieg? – Der Fußball, die Fans und die Revolution in Ägypten" (Donnerstag) und "Sogenannter Journalismus: Die mediale Darstellung von Fußballfans" (Freitag). Homepage Fanprojekt Hannover, Forum

Spitzenspiel: Hannover 96 dreht zweifachen Rückstand zu 3:2-Erfolg

Nachdem Hannover 96 am vergangenen Spieltag eine zweimalige Führung nicht in einen Sieg ummünzen konnte, war es dieses Mal genau anders herum: Nach zweimaligem Rückstand kam Hannover 96 im Spitzenspiel gegen den 1. FC Heidenheim noch zu einem 3:2-Heimerfolg.

Alles andere wäre aber auch nicht verdient gewesen. Die Süddeutschen waren insgesamt sehr harmlos, verwerteten aber ihre Chancen konsequent. Hannover 96 konnte zwar auch nicht gerade Chancen im Überfluss für sich verbuchen, aber doch deutlich mehr als die Gäste und hatte insgesamt auch deutlich mehr Spielanteile.

Daher geht der Sieg auch mehr als in Ordnung. Obgleich er angesichts des Umstandes, dass die Roten bis zur 68. Spielminute noch mit 1:2 hinten lagen, durchaus auch als glücklich bezeichnet werden könnte. Das 2:2 machte zu diesem Zeitpunkt übrigens Niclas Füllkrug und nur zwei Minuten später drehte Noah Joel Sarenren Bazee die Partie schließlich mit seinem Tor zum 3:2. Dies war gleichzeitig sein erstes Tor als Profi für die Niedersachsen. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich hatte vor den 28.500 Zuschauern übrigens Martin Harnik erzielt.

Felipe und Felix Klaus gegen Heidenheim gesperrt

Hannover 96 muss im kommenden Heimspiel gegen Aufstiegskonkurrent 1. FC Heidenheim nicht nur auf den gelb-rot gesperrten Felipe verzichten. Der in Bezug auf gelbe Karten sehr spendale Schiedsrichter Robert Kempter stattete im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf auch Felix Klaus mit einer gelben Karte aus. Für ihn war es in der laufenden Saison die fünfte, sodass also auch er für ein Ligaspiel pausieren muss.

Nächster "Kandidat" für eine Gelb-Sperre ist übrigens Defensivspieler Waldemar Anton, der in dieser Spielzeit bislang vier gelbe Karte erhalten hat. Kartenstatistik, Forum (Felipe), Forum (Klaus)

Hannover 96 trotz zweimaliger Führung nur mit Unentschieden

Trotz zweimaliger Führung kam Hannover 96 am Freitagabend nur zu einem 2:2-Unentschieden bei Aufstiegskonkurrent Fortuna Düsseldorf. Und das, obwohl die Roten ähnlich überlegen waren, wie jüngst im Pokalspiel gegen Düsseldorf, das sie ja noch klar gewannen. Aber das Glück war heute einfach nicht auf der Seite der Niedersachsen.

Hannover 96 war von Beginn an klar überlegen und belohnte sich auch bald durch einen Treffer von Kenan Karaman. In der Folge hätte 96 noch mehrere Treffer erzielen könnten. Am knappsten war es bei zwei Aluminiumtreffern und als die Rheinländer den Ball von der Linie kratzen mussten.

Stattdessen waren es die Gastgeber, die kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit aus ihren sehr wenigen Chancen ein Tor machten. Zu diesem Zeitpunkt hätte Hannover 96 locker mit 3:0 oder gar 4:0 führen können. Umso ärgerlicher war der Treffer zum 1:1.

Hannover 96 nach Pflichtsieg wieder auf Platz 3

Mit einem 2:0-Erfolg erfüllte Hannover 96 am frühen Samstagnachmittag seine Pflichtaufgabe gegen den FC Erzgebirge Aue. Wirklich überzeugend war die Leistung der Roten gegen den Drittletzten der Tabelle dabei nicht. Das Spiel hätte auch gut und gerne anders ausgehen können, denn auch die Gäste aus Ostdeutschland hatten gute Chancen - schon beim Stande von 0:0.

Aber insgesamt waren die 96er von zwei schwachen Teams dasbessere und am Ende zählen ja auch nur die drei Punkte. Und diese drei Punkte sorgen dafür, dass Hannover 96 wieder auf den dritten Tabellenplatz kletert und dort an diesem Spieltag auch nicht mehr verdrängt werden kann. Denn der bisherige Dritte verlor seine Partie bereits. Zudem spielte Tabellenführer Eintracht Braunschweig lediglich Unentschieden, sodass Hannover 96 an den Erzrivalen nun wieder auf drei Punkte heran kam.

Die Tore für Hannover 96 erzielten übrigens in der ersten Halbzeit nach einem Standard Martin Harnik und in der zweiten Halbzeit Niclas Füllkrug.

Inhalt abgleichen