Mehrheit der 96-Fans will Braunschweig statt Wolfsburg

Wie so oft bei räumlicher Nähe von Fußballklubs zueinander fühlt sich auch die Mehrheit der Fans von Hannover 96 mit den Lokalrivalen Eintracht Braunschweig und VfL Wolfsburg nicht gerade fanfreundschaftlich verbunden. Wie es der Zufall so will, ist es in den bevorstehenden Relegationsspielen nun aber so, dass ausgerechnet diese beiden Klubs gegeneinander spielen müssen. Einer von beiden wird in der kommenden Saison also auf jeden Fall mit Hannover 96 in der ersten Bundesliga spielen.

Doch wen von beiden "bevorzugen" die Fans von Hannover 96 mehrheitlich, wenn sie die Wahl haben? Dies zu klären war das Ziel unserer aktuellsten Umfrage auf dieser Homepage, der sich rund 750 Fans der Roten stellten. Und diese gaben mit einer recht deutlichen Mehrheit von 65 Prozent an, Eintracht Braunschweig in der ersten Liga lieber als Gegner haben zu wollen als den VfL Wolfsburg. Für den VfL Wolfsburg stimmten somit 35 Prozent der Teilnehmer.

Stendel und Hannover 96 gehen spätestens in einem Jahr getrennte Wege

Nachdem Daniel Stendel in der Rückrunde als Profi-Trainer von André Breitenreiter abgelöst wurde, stellte Klubchef Martin Kind in Aussicht, Stendel wieder eine Beschäftigungsmöglichkeit im Nachwuchsbereich anzubieten. Aus diesem war erst ein Jahr zuvor Jahr zum Chef-Trainer der Profis aufgestiegen - zunächst interimsweise, dann aber doch dauerhaft.

Wie nun bekannt wurde, lehnte Daniel Stendel dieses Angebot ab. Zudem gab Hannover 96 in diesem Zusammenhang bekannt, mit Daniel Stendel noch keine Einigkeit über eine Vertragsauflösung erzielt zu haben.

Somit steht er weiterhin auf dem Gehaltszettel des Klubs und ist lediglich von seinen Aufgaben freigestellt. Sein Vertrag bei Hannover 96 läuft noch bis ans Ende der kommenden Spielzeit. Forum

André Hoffmann bleibt nach Ausleihe weiter in Düsseldorf

In der vergangenen Winterpause wechselte Defensivspieler André Hoffmann auf Leihbasis von Hannover 96 zum Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf. In diesem Zuge wurde auch eine Kaufoption für den inzwischen 24-jährigen Defensivspieler vereinbart, die die Rheinländer nun zogen und ihm mit einem Vertrag bis ins Jahr 2020 ausstatten.

Laut Presseberichten (in der Winterpause) werden dafür 300.000 Euro fällig. Aktuellere Spekulationen über die zu zahlende Ablösesumme sind nicht bekannt. Ursprünglich wäre Hoffmanns Vertrag in Hannover noch für eine weitere Spielzeit gelaufen. Wir wünschen ihm in Düsseldorf viel Erfolg! Forum

Hannover 96 verpflichtet Torhüter Esser und Defensivspieler Ostrzolek

Kurz nach dem Aufstieg in die erste Bundesliga hat Hannover 96 bereits die ersten Neuverpflichtungen für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Zum einen kommt vom Erstligaabsteiger SV Darmstadt 98 Torhüter Michael Esser (29) zu den Roten und zum anderen vom Fastabsteiger Hamburger SV Defensivspieler Matthias Ostrzolek (26). Beide unterschrieben einen 3-Jahres-Vertrag bis ins Jahr 2020.

Während Ostrzolek ablösefrei zu haben war, ist dies bei Michael Esser nicht der Fall. Für ihn wird über eine Ablösesumme in Höhe von zirka zwei Millionen Euro spekuliert. Dies und der Umstand, dass Esser Stamtorhüter in der ersten Liga war (wenn auch bei einem Absteiger), lässt Spannung darüber aufkommen, ob er die neue Nummer 1 von Hannover sein wird oder ob es bei Philipp Tschauner bleibt. Als Rückennummer erhält Esser nach derzeitigem Stand die 23.

In jedem Fall wünschen wir den beiden Nezugängen in Hannover eine erfolgreiche Zeit und sagen: Herzlich willkommen! Forum I (Esser), Forum II (Ostrzolek)

Einer muss: Wer soll mit Hannover 96 in der ersten Liga spielen?

Eintracht Braunschweig
65% (487 Stimmen )
VfL Wolfsburg
35% (261 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 748
Inhalt abgleichen