Hannover 96 kassiert erneute Schlappen vor Gericht

Hannover 96 kassierte in der Auseinandersetzung mit seinen eigenen Anhängern zwei weitere Schlappen vor Gericht.

Zum einen muss der Verein den Rauswurf von 36 Vereinsmitgliedern rückgängig machen. Hannover 96 hatte diesen Mitgliedern eine Gewaltbereitschaft unterstellt, ohne dass es gegen diese Personen eine entsprechende Anzeige geschweige denn eine Verurteilung gab. Zwei der betroffenen Personen gingen dagegen laut Fanhilfe Hannover rechtlich vor und bekamen nun vom Landgericht Recht. Eine zunächst eingelegte Berufung zog der Verein aufgrund der geringen Erfolgsaussichten wieder zurück. In der Konsequenz folgt Hannover 96 nun auch der mehrfachen Aufforderung und nimmt die Vereinsausschlüsse wieder zurück. Forum

Die zweite aktuelle Schlappe muss Hannover 96 in Bezug auf die Herausgabe von Mitgliederlisten an Antragssteller im Rahmen der Jahreshauptversammlung hinnehmen. Wie die IG Pro Verein 1896 berichtet, hat des Amtsgericht entschieden, dass dies zur Mitwirkung an der Willensbildung erforderlich ist. So sollen nun auch die Antragssteller die Möglichkeit haben, im Vorfeld der Jahreshauptversammlung die Mitglieder über ihre Anträge zu informieren. Bislang nutzte diese Möglichkeiten nur die Vereinsführung, während den antragstellenden Mitgliedern diese Möglichkeit verwehrt blieb. Die Antragsteller betonen dabei laut ProVerein, dass sie selbst keinen Zugriff auf die Mitgliederliste bekommen, sondern diese treuhänderisch durch einen Anwalt erfolgen soll, der auf Basis seiner Berufspflichten dafür sorgt, dass die Liste nur für den bestimmungsgemäßen Zweck verwendet wird. Hannover 96 will der Argumentation des Gerichts und der Antragssteller aber nicht folgen und legte bereits Berufung ein. Forum

Mehrheit der 96-Fans glaubt nicht an die Wende

Eine deutliche Mehrheit der Fans von Hannover 96 glaubt nicht, dass der Heimsieg der Roten gegen den 1. FC Nürnberg einen Wendepunkt darstellt. Vielmehr besteht die Vermutung, dass es sich hier um ein einmaliges Erfolgserlebnis gegen den nun Tabellenletzten handelt.

Dies zumindest ist das Ergebnis einer entsprechenden Umfrage auf unserer Seite. Dabei gaben lediglich 21 Prozent der Teilnehmenden an, den Sieg für einen Wendepunkt zu halten. Die übrigen 79 Prozent entfielen auf die gegenteilige Vermutung.

Bleibt zu hoffen, dass hier die deutliche Mehrheit irrt... ;-)

Kevin Akpoguma fällt möglicherweise bis Saisonende aus

Hannover 96 muss möglicherweise für den Rest der Saison auf den erst seit der Winterpause von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehenen Kevin Akpoguma verzichten. Der 23-jährige Innenverteidiger zog sich im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg eine schwere Schulterverletzung zu, die einen monatelangen Ausfall nach sich ziehen wird. Er wird also bestenfalls noch für ganz wenige Spiele in dieser Saison zum Einsatz kommen können - wenn überhaupt. Wir wünschen ihm eine gute und schnelle Genesung! Verletztenliste, Forum

Hannover 96 siegt gegen Nürnberg - war das die Wende?

Ja.
21% (31 Stimmen )
Nein.
79% (119 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 150

Hannover 96 macht Satzungsänderung rückgängig - Punktabzug damit abgewendet

Nachdem Hannover 96 sich durch eine Satzungsänderung im September vergangen Jahres der Gefahr eines Lizenzentzugs aussetzte, hat der Klub nun eine Rolle rückwärts gemacht: Laut der Deutschen Fußballliga (DFL) habe Hannover 96 die Satzungsänderung, die die Rechte des Vereins in Bezug auf Entscheidungen bei der Profigesellschaft einschränken sollte, zurückgenommen.

Damit ist ein möglicher Punktabzug oder sogar ein Lizenzentzug vom Tisch. Auf Seiten von Hannover 96 klingt die Darstellung etwas anders als bei der DFL: In einer offiziellen Stellungnahme schreibt der Klub nicht von einer Rücknahme der Änderungen, sondern von einer "Weiterentwicklung" der Satzung. Forum

Inhalt abgleichen