Weblog von Sagna

Sagnas 10 Thesen zur Niederlage gegen Augsburg

1. Boah, was schlimm. So hoffnungslos. So unterlegen.
2. Das ist überhaupt nicht erstligatauglich und wird es auch nicht mehr. Es fehlt schon völlig an der an der individuellen Klasse im Team. Wie kann das der teuerste 96-Kader aller Zeiten sein? Da ist in der Personalplanung wirklich alles schief gegangen, was schief gehen konnte. Und nicht nur in dieser Saison, schon vorher.
3. Von den sieben, zum Teil teuren, Verpflichtungen vor der Saisonstand einer in der Startelf. Von den sechs, auch nicht billigen, Verpflichtungen zur Winterpause, auch nur einer. Was ist das für eine Bilanz? Wer stellt solche Kader zusammen?

Sagnas 10 Thesen zur Niederlage gegen Mainz

1. Erschütternd. Eigentlich könnten sie für diese Saison aufhören.
2. Die sind ja überhaupt nicht erstligatauglich. Offenbar noch weniger als in der Hinrunde.
3. Ich verstehe einfach nicht, wie man so einen Kader zusammenstellen kann und dann noch mit nicht wenig Geld. Dass da die Arbeit von Dufner schwach war, ist schon hinreichend festgestellt worden. Es erschließt sich aber überhaupt nicht, welche Spieler hier für die Rückrunde verpflichtet wurden. Es musste doch vor allem das Mittelfeld verstärkt werden, das war die erkennbare Achillesferse. Stattdessen ist das spielerische Niveau noch schwächer geworden. Warum verpflichtet 96 denn gerade in der Situation einen jungen Spieler wie Fossum, wenn man ihn selbst dann nicht bringen kann, wenn doch nichts geht? Und hat man mit St. Maximin nicht schon ein sehr junges Talent für das Mittelfeld, das ebenfalls nicht zum Einsatz kommt?

Sagnas zehn Thesen zur Niederlage in Leverkusen

1 Die Mannschaft ist so schwach, das ist einfach unglaublich.
2 Keine einzige Torchance, auf der anderen Seite neben drei Toren noch zwei Pfostentreffer. Hätte alles noch schlimmer ausgehen können. Wäre aber eigentlich auch egal gewesen.
3 Ja klar, das war Leverkusen. Aber der SV Sandhausen hätte da auch nicht schlechter ausgesehen. Außerdem hätten sie dann ihr Heimspiel gegen Darmstadt gewinnen sollen.

Sagnas 10 Thesen zur Heimpleite gegen Darmstadt

1. Schlimmer hätte die Rückrunde gar nicht anfangen können. Das war eine Standortbestimmung, aber eine, auf die man gerne verzichtet hatte.
2. Die Erkenntnis ist, dass die Mannschaft auch nicht besser ist als in der Vorrunde, jedenfalls nicht viel besser.
3. Gegen einen defensiven Gegner reicht es nach wie vor nicht, da fehlen die spielerischen Mittel. Aber das ist kein Wunder, wenn man im Mittelfeld mit Schmiedebach, Prib und Hoffmann antritt. Das ist in der ersten Liga einfach nicht viel.

Sagnas 10 Thesen zur Niederlage in Sinsheim

1. Und gleich nochmal ein schlimmes Spiel. Glückwunsch nach Hoffenheim zum so seltenen Heimsieg. Es wurde ihnen aber auch wirklich leicht gemacht und brauchte gar keine gute Leistung.
2. Hinten 96 wieder mit den obligatorischen Aussetzern. So hält man eben nur mit viel Glück die „null“. Und Glück hat man nicht immer.
3. Was ist denn mit Marcelo los? Der Mann wirkt manchmal einfach völlig unkonzentriert. Leider wieder mit einem schweren Aussetzer beim Gegentreffer.

Inhalt abgleichen