Weblog von Sagna

Meine 10 Thesen zum Debakel in Leverkusen

1. Ein fürchterlicher Kick von 96. Völlig chancenlos.
2. Das wäre für dich genommen ja noch hinnehmbar, Nicht akzeptabel ist aber die Opfermentalität der Mannschaft. Zu wenig Zweikämpfe, zu wenig Laufarbeit, kein Aufbäumen, keine Selbstbehauptung. Schlimm. So kann man doch nicht im Abstiegskampf antreten.
3. Eine Einzelkritik erübrigt sich, es waren alle schlecht.

Meine 10 Thesen zum Remis gegen Hertha BSC

1. Vor dem Spiel war ja alles richtig gesagt worden: Es muss gewonnen werden. Das ist auch nach dem Spiel noch richtig. Ein 1:1 ist zu wenig.
2. Und das ist dann ein weiteres "Muss"-Spiel, das nicht gewonnen wurde. Spätestens gegen Hoffenheim wird ein weiteres "Muss"-Spiel geben. Aber wer kann da noch optimistisch sein?
3. Im Spiel nach vorne waren auch gegen Hertha die Möglichkeiten sehr begrenzt. Wie auch nicht, wenn mit Didier Ya Konan ein Mann in den Sturm gestellt wurde, der doch überhaupt nicht fit ist. Auch Miiko Albornoz ist kein großer Wurf, weder defensiv noch im Mittelfeld.

Meine 10 Thesen zur Niederlage gegen Borussia Dortmund

1. Eine weitere Niederlage. Musste wohl so sein. Man kann sich als 96er kaum noch etwas anderes vorstellen.
2. Kein gutes Spiel, auch kein sonderlich schlechtes. Hinten zu offen und vorne zu wenig durchschlagskräftig.
3. Natürlich war der Platzverweis für 96 eine Katastrophe. Bemerkenswert, wie wenige sich über die doch sehr harte Entscheidung noch aufregen. Ob 96, wäre der Platzverweis nicht passiert, wirklich gewonnen hätte, wie Leonardo Bittencourt meint, ist aber offen. Dazu waren die Herren Felipe und Schulz ein wenig zu langsam.

Meine 10 Thesen zum Remis gegen den VfB Stuttgart

1. Schwaches Spiel, verdientes Unentschieden.
2. Für 96 natürlich zu wenig, denn wie schon zuvor gegen Paderborn hätten sie eben gewinnen müssen. Haben sie aber eben nicht.
3. Was den Zweifel weckt, dass in dieser Spielzeit noch viele Partien von 96 gewonnen werden. Sie kassieren hinten in jedem Spiel wenigstens einen Gegentreffer und schießen vorne höchstens ein Tor. Was soll besser werden? Sie haben ja nicht einmal Verletzte aus der Stammelf.

Meine 10 Thesen zum Remis in Köln

1. Jedenfalls ein Punkt, besser als nichts. Drei Punkte hätten 96 aber schon sehr, sehr gut getan.
2. Damit jetzt sage und schreibe ein Sieg in den letzten 11 Spielen, da weiß man, was Sache ist. Hoffentlich jedenfalls.
3. Aber drei Punkte wären auch hier nicht verdient gewesen. Dazu ist es einfach spielerisch zu wenig, was das Team zur Zeit auf die Waage bringt.

Inhalt abgleichen