Weblog von Sagna

Meine 10 Thesen zum Sieg gegen Eintracht Frankfurt

1. Ein weiterer Sieg, ein weiteres 1:0 und sogar ein verdienter Erfolg. Geht doch.
2. Und besonders glücklich war es noch nicht mal. Natürlich hat man Glück, wenn der Gegner ein Eigentor schießt (egal wann), aber ein korrektes Tor haben sie auch geschossen und da haben sie nun doch kein Glück gehabt, als der Linienrichter ein Foul gesehen hat. Wenn das ein Foul war, dann hätte man Didier Drogba in seiner Karriere wohl die Hälfte seiner Kopfballtreffer abpfeifen müssen.
3. In der überregionalen Presse wurde das Spiel heute gerne als "trostlos" bezeichnet, aber da dürfen sich wohl eher die Frankfurter angesprochen fühlen. Die waren wirklich nicht stark und das hat wohl nur teilweise seine Gründe in den Ausfällen.

Meine 10 Thesen zum Sieg in Dortmund

1. Unverhofft kommt oft. Ein Auswärtssieg ausgerechnet dann als man ihn sich gar nicht wirklich vorstellen konnte.
2. Natürlich glücklich, aber selbstverständlich hat Borussia Dortmund Großchancen, jedenfalls bei sich zu Hause. Das kann 96 einfach nicht verhindern.
3. Und dass sie nicht getroffen haben, war für 96 nicht nur Glück, sondern lag auch an der guten Leistung von Ron-Robert Zieler und den kämpferischen Eigenschaften der Viererkette und im defensiven Mittelfeld.

Meine 10 Thesen zur Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach

1. Oh je, sowas tut weh. Eine völlig verdiente Niederlage gegen eine Mannschaft, die schlichtweg besser war. Vorne, hinten, mittendrin.
2. Und es ist erstaunlich, wie sich die beiden Klubs auseinanderentwickelt haben, dabei war Gladbach doch vor gar nicht langer Zeit noch schwächer als 96.
3. Das Schlimmste daran ist, dass es 96 einfach an individueller Klasse fehlt. 96 hat ein Qualitätsproblem und das wird sich nicht kurzfristig abstellen lassen.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in München

1. 96 leider nur ein Spielball der Bayern. Ein Klassenunterschied, obwohl im Pokal unterklassige Mannschaften meistens nicht so schlecht aussehen wie 96 in München.
2. Muss man natürlich hinsichtlich der überragenden Klasse der Bayern relativieren. Aber trotzdem kann man in München besser aussehen, die meisten Teams tun das auch.
3. 96 hatte nichts vor, deswegen wird die Niederlage auch niemanden wirklich bekümmert haben. Irgendwie haben sie es dann auch nicht besser verdient.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Stuttgart

1. Eine völlig verdiente Niederlage.
2. 96 viel zu passiv, viel zu wenig selbstbewußt. Warum trauen sie sich nicht zu, auf drei Punkte zu spielen. Zumal der Gegner doch beileibe keine Übermannschaft ist.
96 hat gespielt wie ein Abstiegskandidat bei einer Spitzenmannschaft.
3. So ist es wieder einmal ein Spiel, von dem man sagen kann, dass der Gegner mehr investiert hat als 96. Wie schon in Paderborn. Warum muss das so sein?

Inhalt abgleichen