Interview mit Torsten vom Königsblog (FC Schalke 04)

Im Vorfeld des morgigen Spiels unserer Roten beim FC Schalke 04 wollen wir die am Ende der letzten Saison begonnene Tradition, mit einem Blogbetreiber des gegnerischen Vereins vorab ein Interview zu führen, gerne fortführen. Für das Frankfurt-Spiel musste das Interview urlaubsbedingt leider noch ausfallen. Umso interessanter ist nun das Interview mit Schalke-Fan Torsten vom lesenswerten "Königsblog" (koenigsblog.net), der uns auch schon in der vergangenen Saison Rede und Antwort stand und nun unter anderem Auskunft dazu gibt, ob er einen heißen Transfer-Tipp für Hannover 96 auf Lager hat und wo die Schalker Schwächen liegen, die sich 96 morgen vielleicht zu Nutze machen könnte. Vielen Dank nochmals an Torsten und euch nun viel Spaß beim Lesen des Interviews!

Wie man hört, brodelt es "auf Schalke" derzeit ja gehörig zwischen Trainer und Fans: Vordergründig ist als Ursache ja immer wieder von der Absetzung des langjährigen Fanbeauftragten Rolf Rojek die Rede. Was genau steckt dahinter und wie angespannt ist das Verhältnis zwischen den Fans und Magath wirklich?

- Ich will mich nicht rausreden, aber ich kann das nicht so richtig beurteilen, weil ich in keinem Fanclub, kein „organisierter Fan“ bin. Ich kann die Arbeit Rojeks nicht beurteilen. Ich habe allerdings den Eindruck, dass das Hauptproblem die fehlende Kommunikation ist. Laut Fanclub Verband kam da von Vereinsseite in der letzten Saison so gut wie nichts. Und mittlerweile ist auch heraus gekommen, dass das berühmte „an den Tisch holen“ vor der letzten Saison auch vom Fanclub-Verband und eben nicht von Felix Magath ausging.

Teilst Du Magaths Meinung, dass es sich bei den Kritikern lediglich um eine "Kleine Gruppe" - wie sich die kritischen Fans inzwischen ironisch ja auch selbst nennen - handelt? Und glaubst Du, dass er noch lange Trainer des FC Schalke 04 sein wird?

- Ich denke Felix Magath hat die Angelegenheit unterschätzt. Schalke hat eine Menge Fans und eine Menge Fanclubs. Die wollen ernst genommen werden, die wollen, dass mit ihnen gesprochen wird. Da besteht Verbesserungsbedarf. Trotzdem denke ich, dass die allermeisten Fans die Arbeit von Felix Magath schätzen. Er arbeitet daran, dass sich Schalke finanziell und sportlich verbessert. Ich denke dass Felix Magath seine 4 Jahre Vertragslaufzeit auf Schalke erfüllen wird. Außer Schalke wird 2012 Meister, dann vielleicht nicht.

Euer Neuzugang Christoph Metzelder ist über den Umweg Real Madrid von Dortmund nach Schalke gewechselt. Ist das "in Ordnung" und wird das von allen akzeptiert? Denn in der Vergangenheit war so etwas ja durchaus mit Kritik und Schmähungen verbunden, wenn man zum Beispiel an Andreas Möller denkt...

- Ich kann doch nicht für alle sprechen. Es gibt die Rigorosen, die ihn nicht im blauen Trikot sehen wollen .. übrigens auch auf Dortmunder Seite .. und es gibt diejenigen, denen es egal ist, dass er dort gespielt hat. Dein Beispiel Andreas Möller zeigt aber, dass am Ende die Leistung zählt. Es gab damals viel Protest gegen seine Verpflichtung, heute würden aber sicher 99% der Schalker unterschreiben, dass Andreas Möller für Schalke ein Glücksgriff war. Das eigentliche Problem ist nicht, dass Christoph Metzelder mal bei den Zecken gespielt hat, sondern dass er bislang auf dem Platz eine ziemlich schlechte Figur abgibt.

Hannover 96 ist ja derzeit noch auf der Suche nach einem Spielmacher - nur kosten darf er nach Möglichkeit am besten "nichts". Das heißt, dass nur ein ablösefreier Transfer oder eine Ausleihe realistisch ist. Gibt es da bei euch noch einen Bankdrücker mit Potenzial, den Du für geeignet halten würdest?

- Hätten wir einen fertigen Spielmacher, dann wüsste ich davon. Im Spiel des FC Schalke 04 gibt es ca. 20 Meter hinter den Spitzen einen sehr leeren Raum. Ich würde mir da Misimovic hinwünschen, aber ob Schalke da eine derart große Lösung installieren kann oder ob es "nur" Ciprian Deac sein wird, muss man abwarten. Schalke hatte Alexander Baumjohann in dieser Position ausprobiert, das hat aber nicht so gut funktioniert und Magath hat nun keine Geduld mehr mit ihm. Vielleicht gebt ihr ihm eine Chance? Ich könnte mir Vorstellen dass Magath da verhandlungsbereit wäre.

Aber auch ihr seid ja derzeit noch auf der Suche nach Verstärkungen: Wo siehst Du da noch den größten Bedarf? Oder anders gefragt: Wo liegen derzeit eure Schwächen, die sich Hannover 96 am besten zu Nutze machen könnte? ;-)

- Gegen den anderen HSV waren die Außenverteidigerpositionen der Schwachpunkt. Magath hatte dort Spieler eingesetzt, die diese Position kaum mal gespielt haben. Er hat gezockt und sich verschätzt. Nun hat Schalke mit Hans Sarpei einen erfahrenen Außenverteidiger geholt. Der wird sicher spielen, ich vermute links. Der Rest der Verteidigung ist dann Eure Chance. Mit Benni Höwedes ist der beste Spieler gesperrt. Christoph Metzelder kommt oft zu spät. Wer neben ihm spielt wird man sehen. Und der Rechtsverteidiger, vermutlich Atsuto Uchida, ist offensiv "erfrischend" aber defensiv auch nicht sattelfest.

Für Raul hat Schalke ja ziemlich tief in die Tasche gegriffen: Findest Du das gerechtfertigt oder hättest Du das Geld lieber anders investiert gesehen?

- Wie tief denn? Eine Ablösesumme soll nicht geflossen sein. Was das Gehalt angeht zahlt Schalke angeblich 4 Millionen pro Jahr. So um dieses Niveau soll auch Kevin Kuranyi verdient haben. Ob das zuviel ist oder nicht, weiß man erst hinterher. Und dabei kommt es mir auch nicht darauf an, wie viele Tore Raúl selbst erzielt, sondern wie viele Tore die Mannschaft produziert! Kevin Kuranyi hat zwar immer um die 15 Tore erzielt, Schalke als Team aber kaum mal mehr als 55. Das ist bezüglich der erreichten Tabellenplätze ziemlich schwach. Es geht um die Spielweise, um die Offensivqualität des Teams. Da erhoffe ich mir durch Raúl einen Fortschritt.

Welche Ziele haben die Schalker Fans für diese Saison und müssen diese nach dem HSV-Spiel korrigiert werden?

- Wieder möchte ich bemerken: Ich kann nicht für „die Schalker Fans“ sprechen. Wenn Du meinst, auf Schalke erwarte jedermann die Meisterschaft, weil man im letzten Jahr immerhin zweiter wurde, so kann ich nur sagen, diejenigen, mit denen ich rede, sind nicht so. Das Thema Meisterschaft ist eher ein Tabuthema, weil man die Erfahrung gemacht hat, dass es sehr weh tun kann, allzu hoffnungsvoll zu sein. Meiner Meinung nach ist diese Saison ein „Umbau-Jahr“. Felix Magath hat durch die Teilnahme an der Champions League Geld zur Verfügung, um die Mannschaft nach seinem Gusto umzugestalten. Das wird vielleicht bis Dienstag nicht ganz klappen, dass geht vielleicht im Winter weiter .. man wird sehen. Schalke kann sich nicht leisten in dieser Saison auf Platz 10 zu landen, insofern ist der Druck da und es wird spannend, trotzdem ist dies meiner Ansicht nach ein Jahr der Veränderung, ein „Übergangsjahr“.

Und was erwartest Du von Hannover 96? Siehst Du die Roten auch so negativ, wie die Mehrheit der Fußball-Experten, die meist einen Abstiegsplatz prognostizieren?

- Das kann ich nicht beurteilen. Ich frage mich eh immer, wie die „Fußball-Experten“ stets zu jedem Club eine Meinung haben können. Da sitzen sie Sonntags in der Runde oder stehen zur Halbzeit im TV, und wissen über alle Clubs und alle Spiele Bescheid. Haben sie alle Spiele gesehen? Kann man 5 Spiele gleichzeitig angemessen verfolgen? Ich bin überzeugt davon, dass man sich aus Zusammenfassungen keine fundierte Meinung bilden kann. Ich schaue mir alle Spiele des FC Schalke 04 über 90 Minuten an und schreibe dann meine Meinung dazu in mein Blog. Montag kann ich Dir sagen, wie ich Hannover 96 im Spiel gegen Schalke gesehen habe. Wie Hannover die Saison spielen wird? Keine Ahnung. Aber Mirko Slomka wünsche ich trotzdem viel Glück.

Zum Abschluss natürlich noch Dein Tipp für das Spiel: Wie lautet der?

- 3:0 .. ehe Wunsch denn Ahnung, im Tippen bin ich traditionell schlecht.