"Zeit" ist 96-Unwort des Jahres 2015

Bei der Wahl zum 96-Unwort für das Jahr 2015 gewann mit einem mehr als deutlichen Abstand das Wort "Zeit". Und zwar mit 91 Prozent der insgesamt über 400 Stimmen der Besucher dieser Seite.

Dieses Wort wurde für viele 96-Fans im Zusammenhang mit Ex-Trainer Michael Frontzeck zum Unwort, da er schwache Leistungen immer wieder mit dem Verweis auf die Zeit, die es noch brauche, erklärte. Damit verneinte er grundsätzliche Defizite. Eine Meinung, die viele Fans nicht teilten.

Auf dem zweiten Platz landete mit neun Prozent der Stimmen der konkurrierende Vorschlag "Ideelle Einheit". Mit dieser Bezeichnung versuchte man von Clubseite die wirtschaftliche Trennung vom Hannover 96 e.V. und der Bundesliga-Mannschaft zu verharmlosen, da beide ja weiterhin eine ideelle Einheit bilden würden.

Eine Wahl zum 96-Wort findet für das Jahr 2015 übrigens nicht statt. Denn es gab schlichtweg keine Vorschläge. Das steht leider symptomatisch für das abgelaufene Jahr.