Direkter Aufstieg von Hannover 96 dank Bielefeld fast sicher

Mit einem 1:0-Erfolg über Spitzenreiter VfB Stuttgart hat Hannover 96 am Sonntagnachmittag einen riesigen Schritt in Richtung direktem Aufstieg in die erste Bundesliga gemacht. Den vielumjubelten Treffer des Tages erzielte in der 40. Spielminute Felix Klaus aus bedränger Position mit einem Schuss an den Innenpfosten. Da der bisherige Zweitplatzierte Eintracht Braunschweig sein Auswärtsspiel verlor, rücken die 96er mit diesem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Und noch mehr: Die Braunschweiger stehen nicht nur mit 0 Punkten an diesem Spieltag dar, sondern sie versauten sich auch noch die eigene Tordifferenz. Denn sie gingen beim Abstiegskandidaten Arminia Bielefeld mit 0:6 (0:2) unter. Somit hat Hannover 96 nun eine um 6 Treffer bessere Tordifferenz bei drei Punkten Vorsprung.

Dadurch ist der Aufstieg von Hannover 96 nahezu sicher. Nur bei einer deutlichen eigenen Niederlage sowie einem deutlichen Sieg der Braunschweiger am letzten Spieltag kann der Aufstieg für die Roten noch einmal in Gefahr geraten. Allerdings ist dieses Restrisiko leicht erhöht, da die Braunschweiger am letzten Spieltag daheim gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Karlsruher SC antreten.

Der Sieg der Roten gegen den Tabellenführer ging dabei übrigens durchaus in Ordnung, auch wenn er nicht hochverdient war. Es war aber so, dass die Niedersachsen insgesamt mit mehr Engagement in Richtung des gegnerischen Tores drangen und dabei auch mehr hochkarätige Chancen heraussprangen. 96 hatte den VfB insgesamt gut im Griff. Wenige Augenblicke vor Spielende drohte dann aber noch der Ausgleich, den Salif Sané aber per Notbremse verhinderte und dafür mit roter Karte vom Platz musste.

Aufstellungen:
Hannover 96: Tschauner - Sorg, Sané, Hübner, Albornoz - Anton, Bakalorz - Klaus, Prib - Harnik, Füllkrug
VfB Stuttgart: Langerak - Pavard, Baumgartl, Kaminski, Insua - Gentner, Ofori - Klein, Brekalo - Maxim - Terodde

Einwechslungen:
Hannover 96: 63. Karaman für Füllkrug, 74. Schmiedebach für Klaus, 82. Sobiech für Bakalorz
VfB Stuttgart: 51. Ginczek für Brekalo, 52. Zimmermann für Ofori, 77. Green für Klein

Gelbe Karten:
Hannover 96: Prib, Harnik
VfB Stuttgart: -

Rote Karten:
Hannover 96: Sané (87., Notbremse)
VfB Stuttgart: -

Tore: Klaus (40.)

Zuschauer: 49.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Wolfgang Stark

- Diskussion zum Spiel im Forum
- Tabellen & mehr
- Torjäger
- Kartenstatistik