Erneute einstweilige Verfügung von Ralf Nestler abgelehnt

Die 1. Zivilkammer des Landgerichts Hannover hat am Freitag den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung von Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler gegen den Hannover 96 e.V. zurückgewiesen. Es ging bei der einstweiligen Verfügung erneut darum, dass Martin Kind für die entscheidenden Vereinsanteile an der Profi-Gesellschaft von Hannover 96 einen möglicherweise deutlich zu geringen Preis gezahlt habe.

Laut der Interessengemeinschaft Pro Verein 1896 werde die Begründung des noch nicht rechtskräftigen Beschlusses sorgfältig geprüft und man strebe eine sofortige Beschwerde dagegen an. Forum