Martin Harnik gegen Stuttgart zu spielerisch

Hannover 96 sicherte sich am Freitagabend nach 0:1-Rückstand durch einen Treffer von Niklas Füllkrug noch einen Punkt gegen Mitaufsteiger VfB Stuttgart. Den Ausgleich erzielte der eingewechselte Angreifer eine Viertelstunde vor Abpfiff per Foulelfmeter.

Zunächst waren die bis dahin auswärts noch punktlosen Schwaben nach einem Fehler von Philipp Tschauner in Führung gegangen. Der 96-Torhüter ließ einen Distanzschuss in der 24. Minute direkt vor die Füße eines Gegenspieler abklatschen, der diese Gelegenheit gerne annahm.

Für Aufregung sorgte außerdem noch 96-Torjäger Martin Harnik, der eine Riesenchance vergab, da er den Ball offenbar per Hackentrick einnetzen wollte, statt ihn konventionell und sicher zu verwandeln. Das war bereits in der 7. Spielminute; Hannover 96 hätte zu diesem Zeitpunkt in Führung gehen können.

Insgesamt geht das Unentschieden aber in Ordnung. Beide Team waren bemüht in Richtung des gegnerischen Tores uns insgesamt gab es auf keiner der beiden Seite ein klares Chancenübergewicht.

Aufstellungen:
Hannover 96: Tschauner - Sorg, Sané, Anton - Korb, Ostrzolek - Schwegler, Bakalorz - Klaus, Bebou - Harnik
VfB Stuttgart: Zieler - Pavard, Badstuber, Baumgartl - Beck, Insua - Ascacibar, Gentner - Brekalo, Özcan - Asano

Einwechslungen:
Hannover 96: 46. Füllkrug für Harnik, 72. Karaman für Sorg
VfB Stuttgart: 66. Aogo für Brekalo, 73. Terodde für Asano, 87. Ailton für Özcan

Gelbe Karten:
Hannover 96: Klaus
VfB Stuttgart: Özcan, Pavard, Asano, Badstuber

Tore: 0:1 Asano (24.), 1:1 Füllkrug (76.)

Zuschauer: 43.500

Schiedsrichter: Christian Dingert

- Diskussion zum Spiel im Forum
- Tabellen & mehr
- Torjäger
- Kartenstatistik