Stimmungsboykott bei Hannover 96 wieder "aktiv"

Nachdem sich die aktive 96-Fanszene angesichts des ruhenden 50+1-Ausnahmeantrages von Martin Kind mit knapper Mehrheit dazu entschloss, den Stimmungsboykott bis zur Podiumsdikussion ruhen zu lassen, ist es mit dem "Ruhen" nun schon wieder vorbei.

Brandaktueller Hintergrund ist, dass Hannover 96 die für Montag vorgesehene Podiumsdiskussion kurzfristig platzen ließ. Dazu kommen aus Sicht der Boykottierenden noch weitere Gründe, wie zum Beispiel auf der Homepage der Ultras Hannover nachzulesen ist.

Im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach war der Boykott für alle Zuschauer somit wieder deutlich spürbar. Dieses Mal nicht nur in Form von Schweigen, sondern es hallte auch wieder mehrfach "Kind muss Weg" durch das weite Stadionrund. Forum