96-Fans glauben nicht an lange Zukunft von Horst Heldt in Hannover

Nachdem er eigentlich zum VfL Wolfsburg wechseln wollte, muss Sportmanager Horst Heldt nun doch bei Hannover 96 bleiben. Ihm wurde von Klubchef Martin Kind keine Freigabe erteilt. Da er schon vor nicht allzu langer Zeit schon einmal wechseln wollte (nämlich zum 1. FC Köln) sorgte dieser erneute Wechselwunsch für ganz besondere Unruhe.

Und die ist nach dem geplatzten Wechsel auch nicht verflogen. Denn viele Fans trauen dem "erzwungenen Frieden" nicht. Dies zumindest ist das Ergebnis einer entsprechenden Umfrage auf dieser Seite. Demnach gehen 81 Prozent der über 600 Teilnehmenden davon aus, dass die Zusammenarbeit zwischen Hannover 96 und Horst Heldt nicht mehr lange gut geht. Optimistisch sind diesbezüglich gerade einmal 19 Prozent. Dies ist ein sehr deutliches Ergebnis. Forum