Hannover 96 trotz ordentlicher Leistung mit 2:3-Niederlage in Leipzig

Hannover 96 musste am Samstagnachmittag eine knappe 2:3-Niederlage bei RB Leipzig einstecken. Vor knapp 40.000 Zuschauern mussten die Roten schon früh einem Rückstand hinterher laufen, den aber Niclas Füllkrug schon wenige Minuten später wieder egalisieren konnte. Nachdem die Gastgeber Ende der ersten und Anfang der zweiten Halbzeit aber einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielten, reichte es bei den Niedersachsen zwei Minuten danach nur noch für einen einzelnen Treffer durch Miiko Albornoz.

Obwohl zu diesem Zeitpunkt noch fast eine halbe Stunde zu spielen war, kam Hannover 96 nicht mehr zu vielen guten Torgelegenheiten. Die beiden ernsthaften, die sich boten, blieben in der Nachspielzeit jedoch unverwertet.

Insgesamt hätten die 96er in diesem Spiel zumindest einen Punkt verdient. Denn trotz der Rückstände gaben sie sich nicht auf, kamen zu Chancen und sie waren auch unmittelbar vor den Treffern der Gastgeber nicht die schlechtere Mannschaft. Dennoch stehen die Roten nun mit zwei Punkten nach drei Spieltagen im unteren Bereich der Tabelle. Die von Klubchef erwartete Ausbeute von elf Punkten aus den ersten fünf Spielen ist damit bereits jetzt nicht mehr erreichbar - mit diesen elf Punkten hätte allerdings wohl auch kaum jemand mit Fußballsachverstand gerechnet, insofern sollte das nun kein Drama sein. Forum