Ist der Wechsel des Mannschaftskapitäns zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll?

Thomas Doll setzt Waldemar Anton als Mannschaftskapitän ab

Mitten in der Rückrunde gibt es bei Hannover 96 einen Wechsel das Mannschaftskapitäns. Das ist eine recht ungewöhnliche Maßnahme. Trainer Thomas Doll entschied, dass Waldemar Anton dieses Amt nicht länger bekleiden soll.

Auch viele Fans waren seit einiger Zeit mit den Leistungen Antons nicht zufrieden; gut möglich, dass es Thomas Doll auch so ging und er ihn daher "degradierte". Ein Mannschaftskapitän auf der Ersatzbank macht schließlich nur begrenzt Sinn. Neuer Amtsinhaber ist Marvin Bakalorz. Forum (Bakalorz), Forum (Anton), Forum (Doll)

Hannover 96 kurz vor der Jahreshauptversammlung

Die mit Spannung erwartete Jahreshauptversammlung von Hannover 96 naht in großen Schritten. Auf dieser steht am 23. März 2019 ab 14 Uhr unter anderem die Neuwahl des Vorstandes und des Aufsichtsrates auf dem Programm. Der Verein hat auf seiner Homepage nun die Tagesordnung sowie die gestellten Anträge veröffentlicht.

Wenige Tage zuvor veröffentlichte die Kind-kritische Interessengemeinschaft ProVerein 1896 (IG ProVerein 1896) auf ihrer Homepage ein Konzept für die Zukunft des Vereins. Die Interessegemeinschaft wird für die Wahl des Aufsichtsrates eigene Anwärter(innen) ins Rennen schicken und diese demnächst präsentieren. Es wird mit Spannung erwartet ob sich diese durchsetzen oder die vom derzeitigen Vorstand um Martin Kind Kandidierenden unterstützten. Es wird ein knappes Ergebnis erwartet.

Hannover 96 verliert 6-Punkte-Spiel in Stuttgart deutlich

Im Kampf um den Klassenerhalt musste Hannover 96 erneut eine bittere Schlappe mit großer Tragweite hinnehmen: Im Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten VfB Stuttgart verloren die Roten; und das mit 1:5 auch noch sehr deutlich (den "Ehrentreffer" für die Roten erzielte Jonathas). Das schwächt nicht nur die Moral zusätzlich, sondern ist natürlich auch schlecht für die Tordifferenz (die von 96 ist nun die schlechteste der Liga).

Der Abstand auf den Relegationsplatz, auf dem der VfB Stuttgart liegt, beträgt nun schon fünf Punkte. Bei noch zehn verbleibenden Spieltagen ist das nicht wenig. Erst recht mit schwacher Tordifferenz. Der Abstand auf den viertletzten Platz für den direkten Klassenerhalt beträgt sogar schon sieben Punkte - angesichts der schwachen Tordifferenz müssten die Roten hier sogar ziemlich sicher acht Punkte aufholen.

Die nächste Gelegenheit auf Punkte haben die Roten am kommenden Spieltag daheim gegen den Tabellensechsten Bayer 04 Leverkusen. Ein alles andere als leichter Gegner. Zumal Hannover 96 auf den gelbgesperrten Oliver Sorg verzichten muss. Forum

Hannover 96 kassiert erneute Schlappen vor Gericht

Hannover 96 kassierte in der Auseinandersetzung mit seinen eigenen Anhängern zwei weitere Schlappen vor Gericht.

Zum einen muss der Verein den Rauswurf von 36 Vereinsmitgliedern rückgängig machen. Hannover 96 hatte diesen Mitgliedern eine Gewaltbereitschaft unterstellt, ohne dass es gegen diese Personen eine entsprechende Anzeige geschweige denn eine Verurteilung gab. Zwei der betroffenen Personen gingen dagegen laut Fanhilfe Hannover rechtlich vor und bekamen nun vom Landgericht Recht. Eine zunächst eingelegte Berufung zog der Verein aufgrund der geringen Erfolgsaussichten wieder zurück. In der Konsequenz folgt Hannover 96 nun auch der mehrfachen Aufforderung und nimmt die Vereinsausschlüsse wieder zurück. Forum

Die zweite aktuelle Schlappe muss Hannover 96 in Bezug auf die Herausgabe von Mitgliederlisten an Antragssteller im Rahmen der Jahreshauptversammlung hinnehmen. Wie die IG Pro Verein 1896 berichtet, hat des Amtsgericht entschieden, dass dies zur Mitwirkung an der Willensbildung erforderlich ist. So sollen nun auch die Antragssteller die Möglichkeit haben, im Vorfeld der Jahreshauptversammlung die Mitglieder über ihre Anträge zu informieren. Bislang nutzte diese Möglichkeiten nur die Vereinsführung, während den antragstellenden Mitgliedern diese Möglichkeit verwehrt blieb. Die Antragsteller betonen dabei laut ProVerein, dass sie selbst keinen Zugriff auf die Mitgliederliste bekommen, sondern diese treuhänderisch durch einen Anwalt erfolgen soll, der auf Basis seiner Berufspflichten dafür sorgt, dass die Liste nur für den bestimmungsgemäßen Zweck verwendet wird. Hannover 96 will der Argumentation des Gerichts und der Antragssteller aber nicht folgen und legte bereits Berufung ein. Forum

Inhalt abgleichen