Hannover 96 enttäuscht abermals

Nach der 0:3-Auftaktpleite in Gelsenkirchen, kamen die Roten am Freitagabend gegen Tabellennachbar Energie Cottbus in einer Partie, die wahrlich keinen Sieger verdiente, nicht über ein mageres 0:0-Unentschieden hinaus. Während Hannover 96 in der ersten Halbzeit gegen mauernde Cottbuser zumindest noch etwas bemüht war, gab es in der zweiten Halbzeit selbst mit dem besten Willen nichts mehr zu beschönigen.

Korrektur: Doch Geldstrafe für Hannover 96

Wir müssen uns leider korrigieren: Ursprünglich hatten wir vorgestern (siehe vorletzte Meldung) vorschnell vermeldet, dass Hannover 96 infolge der Ausschreitungen im Rahmen des Pokalspiels in Halle keine Strafe zahlen müsse. Nachdem der DFB zunächst nur eine Strafe für den Halleschen FC in Höhe von 10.000 Euro bekanntgab, folgte einen Tag später jedoch auch die Bekanntgabe einer Strafe für Hannover 96. Diese beträgt 5.000 Euro und wurde von Hannover 96 bereits akzeptiert. Wir bitten, unseren Fehler zu entschuldigen.

Hannover 96 gegen Cottbus Favorit

Am morgigen Freitagabend treten die Roten gegen den FC Energie Cottbus an und haben so die Möglichkeit, den letzten Tabellenplatz zu verlassen, den sie derzeit parallel mit den Ostdeutschen belegen, und so den Fehlstart in Gelsenkirchen vergessen zu machen. Auf Seiten von Hannover 96 fallen weiterhin Michael Tarnat, Chavdar Yankov und Jiri Stajner aus. Außerdem ist der Einsatz von Steven Cherundolo fraglich, da er erst Freitagvormittag von seiner Länderspielreise zurückkehren wird. Neu in der Verletztenliste ist Leon Balogun, der sich im Training einen Außenband-Teilabriss zuzog. Nichts desto trotz gehen die Roten als klarer Favorit in die Partie gegen Energie Cottbus, deren Tor übrigens Ex-96-Torhüter Gerhard Tremmel - hoffentlich erfolglos - bewachen wird.

Keine Strafe für Hannover 96

Die Ausschreitungen im Rahmen des Pokalspiels beim Hallschen FC (wir berichteten) haben für Hannover 96 keine Geldstrafe oder andere Sanktionen zur Folge. Wie der Deutsche Fußballbund (DFB) heute bekanntgab, wurde der Gastgeber hingegen mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt, welche dieser auch bereits akzeptierte.

Gegen Energie Cottbus neue Ausgabe der "Notbremse"

Vor dem ersten Saisonheimspiel der Roten am Freitag gegen Energie Cottbus wird ab zirka 18 Uhr rund um das Stadion wieder die neueste Ausgabe des bekannten 96-Fanzines "Notbremse" verkauft. Bis kurz vor Spielbeginn kann die Ausgabe 48 für den gewohnten Preis von 96 Cent erworben werden. Inhalte des aktuellen Heftes sind unter anderem ein Interview mit Florian Fromlowitz sowie Artikel zum neuen Ausrüster "Under Amour" und zur "Farbendiskusion" bei Hannover 96.

Inhalt abgleichen