Ticketing

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Hannover 96 testet gegen FC Arsenal London

Hannover 96 hat bereits das erste Testspiel für die kommende Saison vereinbart. Am 29. Juli treten die Roten im heimischen Niedersachsenstadion gegen den FC Arsenal London an. Der genaue Anstoßtermin steht noch nicht fest. Der Vorverkauf startet voraussichtlich Mitte nächsten Monats. Forum

Wie stehst Du zu den geplanten Erhöhungen der Eintrittspreise?

Ich find's ok und ich werde die Preise ohne weitere Konsequenzen bezahlen.
8% (50 Stimmen )
Prinzipiell kann ich die Erhöhungen verstehen, nur in Einzefällen sind sie fragwürdig.
24% (151 Stimmen )
Ich nehme die Preise so hin, werde aber dafür anderweitig weniger Geld für 96 ausgeben (Catering, Fanshop etc.).
17% (107 Stimmen )
Ich werde nächste Saison auf meine Dauerkarte verzichten bzw. die Anzahl meiner Stadionbesuche reduzieren.
38% (240 Stimmen )
Ich gehe ohnehin nicht bzw. kaum ins Niedersachsenstadion.
13% (83 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 631

U16-Fahrt nach Bielefeld

Das Fanprojekt Hannover bietet auch zum letzten Auswärtsspiel der Saison an diesem Samstag bei Arminia Bielefeld wieder eine betreute Busfahrt für junge 96-Fans von 13 bis einschließlich 16 Jahren an (Mädchen dürfen auch älter sein). Abfahrt ist um 12.30 Uhr am ZOB (hinter dem Hauptbahnhof). Die Rückkehr dorthin ist für zirka 20.30 Uhr vorgesehen. Die Kosten betragen 20 Euro (inklusive Karte). Wie immer herrscht auf der Fahrt Alkohol- und Nikotinverbot. Anmeldungen für die Fahrt sind beim Fanprojekt (Herrenstraße 11, Telefon 0511/442296, www.fanprojekt-hannover.de und per E-Mail) möglich.

Hannover 96 mit Effekthascherei bei Preiserhöhungen

Nach großer Kritik an den geplanten Erhöhungen der Eintrittspreise für die kommende Saison (wir berichteten) rudert Hannover 96 nun minimal zurück. Dies betrifft vor allem die Einzel- und Dauerkarten für Kinder im Nord- und Südbereich. Im Süden kostet die Dauerkarte für Kinder dann "nur" noch 20 Euro mehr (im Norden 15) statt - wie zunächst angekündigt - 30 Euro. Zudem wird das Vater-Sohn-Ticket, das es bislang nur im Süd-Unterrang gibt, zukünftig auch für den Süd-Oberrang angeboten. Mehr als ein sehr, sehr kleiner Tropfen auf den heißen Stein ist dies aber nicht. Zum einen, da die Reduzierung der Erhöhung in den wenigen genannten Fällen eher als Effekthascherei zu bezeichnen ist und zum anderen, da es bei allen anderen Preiserhöhungen bleibt. Außerdem bleibt es ebenfalls bei der Abschaffung der günstigsten Gegner-Kategorie 3. Kritische 96-Fans können diese Änderungen sicherlich kaum besänftigen, sodass es bei den angekündigten Protesten am Samstag im Stadion bleibt.
Hannover 96 begründet die Preiserhöhungen unter anderem mit gestiegenen Betriebskosten sowie einer Erhöhung der Fahrkartenpreise. Außerdem wird ins Feld geführt, dass es die erste Preiserhöhung seit vier Jahren sei. Dies ist jedoch erwiesenermaßen nicht korrekt. So sind beispielsweise für den Nord-Oberrang in den letzten drei Spielzeiten die Preise erhöht worden. Forum

Ultras Hannover rufen zu Protestaktion auf

Für das letzte Heimspiel der Saison an diesem Samstag gegen den VfL Wolfsburg rufen die Ultras Hannover zum Protest auf. Grund hierfür sind die geplanten - teilweise sehr drastischen - Preissteigerungen von Hannover 96 für die kommende Saison. Um ein Zeichen gegen die Preiserhöhung zu setzen, werden alle Fans gebeten, in Rot gekleidet zum Spiel zu kommen und Plakate gegen die Preiserhöhungen anzufertigen und zum Spiel mitzubringen. Anbei findet ihr den Flyer zur Aktion, den wir hier gerne veröffentlichen.

Inhalt abgleichen