Funktionäre

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Alles rund um die Verantwortlichen

Kommentar: Martin Kind beschädigt Ansehen von Hannover 96

So richtig angenehm sind Trainerentlassungen aufgrund von ausbleibendem Erfolg wohl nie. Aber wie es bei Hannover 96 im Falle von Daniel Stendel wieder einmal ablief, das ist wohl ein Musterbeispiel dafür, wie es auf keinen Fall laufen sollte.

Nachdem Daniel Stendel über die Medien schon zuvor mehr oder weniger direkt von Klubchef Martin Kind angezählt wurde, nahm die Angelegenheit an vergangenen Wochenende nach dem 0:0 beim FC St. Pauli nochmals an Fahrt auf. Bekenntnisse von Entscheidungsträgern zu Daniel Stendel als Trainer blieben jetzt vollständig aus. Stattdessen sickerte durch, dass seit Samstag intensiv analysiert und Gespräche geführt würden.

So weit nichts ungewöhnliches und von vielen Fans auch sicherlich nicht ungewollt. Nicht wenige wünschten sich angesichts der jüngsten sportlichen Entwicklung schließlich einen Trainerwechsel.

Hannover 96 trennt sich von Stendel und verpflichtet Breitenreiter

Nur wenig überraschend gab Hannover 96 heute offiziell die Trennung von Chef-Trainer Daniel Stendel bekannt. Neben den jüngsten Ergebnissen wurden in der offiziellen Pressemitteilung dazu auch die sportlichen Auftritte der Mannschaft als Gründe für diese Entscheidung genannt.

Gleichzeitig mit der Verkündung der Freistellung präsentierte Hannover 96 auch direkt den Nachfolger von Daniel Stendel: André Breitenreiter soll die Roten als neuer Chef-Trainer zum Aufstieg in die erste Bundesliga führen. Er unterschrieb einen Vertrag bis ins Jahr 2019.

Wir wünschen André Breiternreiter bei der "Mission Aufstieg" viel Erfolg und danken gleichzeitig Daniel Stendel für sein Engagament für Hannover 96! Forum I (Daniel Stendel), Forum II (André Breitenreiter)

Mehrheit der 96-Fans für Trainerwechsel

Trotz des jüngsten Heimsieges und weiterhin zumindest Tabellenplatz 3 in der zweiten Bundesliga steht 96-Trainer Daniel Stendel weiterhin massiv in der Kritik. Und zwar auch bei den Besuchern dieser Seite: Bei einer Umfrage zur Zukunft von Daniel Stendel bei Hannover 96 gab mit 41 Prozent eine relative Mehrheit der Teilnehmer an, einen Trainerwechsel zu befürworten.

27 Prozent der knapp 700 abgegebenen Stimmen entfielen hingegen auf die Option, dass Daniel Stendel Trainer bleiben solle. Mit 31 Prozent ist der Anteil derer, die sich zu keiner der beiden Optionen durchrungen können, ebenfalls sehr hoch. Umfrageergebnis

Wie stehst Du zu Daniel Stendel als Trainer von Hannover 96?

Er soll weiterhin 96-Trainer bleiben.
27% (187 Stimmen )
Ich bin für einen Trainerwechsel.
41% (283 Stimmen )
Ich bin hin und her gerissen.
31% (214 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 684

Die wichtigsten Aussagen zur offiziellen Vorstellung von Horst Heldt

Im Rahmen einer Pressekonferenz mit Klubchef Martin Kind und dem Aufsichtsratsvorsitzendem Gerhard Schröder wurde am Montagnachmittag der neue 96-Manager Horst Heldt offiziell in seiner Funktion vorgestellt. Die komplette Pressekonferenz als Video gibt es zum Beispiel beim NDR zu sehen. Nachfolgend die Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der drei heutigen Protagonisten im Rahmen der Pressekonferenz:

Inhalt abgleichen