Funktionäre

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Alles rund um die Verantwortlichen

Hannover 96 verschickt diskutablen Newsletter an Mitglieder

Hannover 96 sorgt im Rahmen eines Newsletters an seine Vereinsmitglieder wieder einmal mit einem diskutablen Text für Aufmerksamkeit. Zielrichtung des Newsletters scheint es in erster Linie zu sein, Stellungnahmen der IG Pro Verein 1896 in wesentlichen Teilen als Falschaussagen darzustellen.

Die IG Pro Verein 1896 ihrerseits hat bereits mit einer umfangreichen Stellungnahme reagiert, in der sie wiederum den Inhalt des 96-Newsletters als größtenteils falsch zurückweist bzw. zusätzliche Informationen liefert, die manches angeschnittene Thema in ein ganz anderes Licht rücken.

Hannover 96 startet mit Stimmungsboykott in die neue Saison

Trotz Aufstieg in die erste Bundesliga will bei Hannover 96 derzeit keine so rechte Euphorie zum Saisonstart aufkommen. Hintergrund ist, dass sich viele 96-Anhänger am Vorgehen Martin Kinds stören, der mit aller Macht schnellstmöglich eine Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel erreichen will.

Kritisiert wird dabei im Detail vieles. Die aktuellen Kernpunkte sind dabei das Ignorieren eines Mitgliederbeschlusses zur 50+1-Regel, die unbegründete Nicht-Aufnahme von potenziell kritischen Personen in den Verein sowie die Übernahme der für die 50+1-Regel entscheidenden Vereinsanteile zum Preis von 12.750 Euro.

Landgericht lehnt Antrag auf einstweilige Verfügung ab

Der von Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler beantragten einstweiligen Verfügung gegen die Beantragung einer Ausnahme von der 50+1-Regel wurde vom Landgericht Hannover abgelehnt. Laut Angaben von "Pro Verein 1896" wurde dies möglich durch eine so genannte Schutzschrift, die von Vereinsseite im Vorfeld beim Landgericht hinterlegt wurde.

Die darin aufgestellten Behauptungen, die zur Ablehnung führten, werden nun von der Interessengemeinschaft Pro Verein 1896 geprüft. Das gleiche gilt für die konkrete Begründung der Ablehnung.

Laut Pro Verein 1896 liegen mit der Ablehnung der einstweiligen Verfügung aber bislang weder ein Urteil noch eine rechtskräftige Entscheidung vor, auch wenn insbesondere per Kurzmitteilung auf der offiziellen Homepage von Hannover 96 ein anderer Eindruck erweckt wird.

Versicherer HDI wird Ärmelsponsor von Hannover 96

Warum in die Ferne schweifen, wenn der HDI liegt so nah? Dachte sich offenbar Hannover 96 bei der Suche nach einem Sponsor für die Ärmel der Trikots. Denn diese dürfen von den Bundesligisten ab der neuen Saison in Eigenregie vermarktet werden, nachdem dies bislang durch die DFL zentral für alle Bundesligisten gemeinsam erfolgte.

Knapp zwei Wochen vor Saisonbeginn präsentiert Hannover 96 nun jedenfalls offiziell den Versicherungskonzern HDI als seinen neuen Ärmelsponsor. Dieser ist finanziell bereits stark als Sponsor bei den Roten beteiligt, denn er ist seit vier Jahren nichts geringeres als der Namensgeber der Heimspielstätte von Hannover 96.

Zur Höhe der Zahlung für dieses Sponsoring ist bislang nichts bekannt. Auffällig ist aber, dass es ziemlich lange dauerte, bis Hannover 96 seinen Ärmelsponsor präsentieren konnte. Forum

Mitgliedschafts-Skandal: Treffen zwischen Hannover 96 und Fanbeirat abgebrochen

Im Zusammenhang mit den von Hannover 96 weit über 120 abgelehnten Mitgliedschaftsanträgen von potenziell kritischen 96-Fans gab es am Donnerstagabend ein Treffen zwischen dem Fanbeirat und vier Vertretern der Vereinsseite (inklusive dem Vorsitzenden Martin Kind).

Dem ausdrücklichen Wunsch des Fanbeirats, Mitglieder des 96-Aufsichtsrates in das Treffen mit einzubeziehen, wurde dabei nicht ensprochen, wie aus der E-Mail hervorgeht, die der Fanbeirat im Anschluss an das Treffen an die Fanclubs versandte und die auch bei uns im Forum nachzulesen ist.

Inhalt abgleichen