Spielberichte

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Spielberichte von Hannover 96

Hannover 96 enttäuscht gegen Tabellenvorletzten Arminia Bielefeld

Wieder einmal erlaubte sich Hannover 96 sich in der zweiten Bundesliga eine schwache Leistung. Dieses Mal spiegelt sich das leider auch im Ergebnis wieder: Gegen den Tabellenvorletzten Arminia Bielefeld kamen die Roten vor heimischer Kulisse nicht über ein enttäuschendes 2:2-Unentschieden hinaus.

Dabei liefen die Roten zwei Mal einem Rückstand hinterher. Dass sie es schafften, diesen wieder auszugleichen, ist das Positive an diesem Samstag. Wobei fairerweise dazu gesagt werden sollte, dass dem zweiten Treffer der Bielefelder ein Elfmeter vorausging, der eindeutig unberechtigt war. An dieser Stelle hatte 96 Pech.

Hannover 96 festigt mit erneutem glücklichen Dreier Platz 2

Mit einem neuerlichen 2:1-Erfolg schaffte es Hannover 96 am frühen Sonntagnachmittag, den zweiten Tabellenplatz in der zweiten Bundesliga zu festigen. Dabei sah es für die Roten auch bei Dynamo Dresden zunächst wieder einmal gar nicht gut aus.

Denn in der ersten Halbzeit waren die Hausherren klar überlegen. Außer bei einem Lattentreffer von Edgar Prib und einer guten Gelegenheit von Martin Harnik war von den Niedersachsen nichts zu sehen. Die Dresdner hingegen ließen zahlreiche hochkarätige Chancen ungenutzt.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich dies zunächst fort: Die Ostdeutschen machten Druck, während bei Hannover 96 keine Verbesserung zu erkennen war. Doch zumindest vereinzelt war Hannover 96 erneut gefährlich. Die zweite Gelegenheit wurde dann auch glatt zu einem Erfolg: Martin Harnik netzte nach einer Ecke 25 Minuten vor Spielende zum Führungstreffer für 96 ein.

Hannover 96 dank Schiedsrichterglück mit 2:1 gegen Bochum

Spiele von Hannover 96 sind derzeit so einiges - aber langweilig ganz sicher nicht. Überzeugend allerdings leider auch nicht. Erfreulicherweise kamen die Roten am Montagabend aber dennoch zu einem 2:1-Erfolg über den Tabellenzwölften VfL Bochum.

Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus für die Hausherren. Eine überaus mäßige Leistung fand ihren vorläufigen "Höhepunkt" in einem Treffer für die Gäste. Eine Minute vorher hatten die Niedersachsen noch Glück, als ein Fernschuss der Gäste an die Latte knallte.

Bis zum Gegentreffer und auch im Anschluss war nur wenig zu sehen, was den 96-Fans Hoffnung machte. Bis kurz vor dem Pausentee. Dann nämlich netzte Martin Harnik eine Flanke von Sarenren-Bazee eiskalt zum 1:1-Ausgleich ein. Mit der Chancenverwertung konnten die Roten zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall zufrieden sein.

DFB-Pokal: Hannover 96 verpasst Last-Minute-Verlängerung gegen Frankfurt

Was für ein Spielverlauf; durchaus passend zu einem DFB-Pokal-Spiel: Nachdem die erste Halbzeit in der Partie zwischen Hannover 96 und dem Bundesligadritten Eintracht Frankfurt noch torlos blieb, ging es in der zweiten Hälfte hoch her.

Den Auftakt machte dabei Martin Harnik mit dem 1:0-Führungstreffer für Hannover 96 in der 57. Spielminute. Doch die Freude darüber währte bei den Niedersachsen nicht lange. Denn nur fünf Minuten später sorgten die Gäste aus dem Oberhaus für den Ausgleich und keine weiteren fünf Minuten später hatten sie das Spiel dann sogar gedreht. Wie schon in der ersten Halbzeit einige Male, gab Hannover 96 auch hierbei defensiv keine gute Figur ab.

In der Folge zeigten sich die Roten zunächst geschockt. Erst kurz vor Abpfiff wurden sie den Gästen dann wieder ernsthaft gefährlich. In der sechsten Minute der Nachspielzeit gab es dann noch die Riesenchance auf den Ausgleich, der zur Verlängerung geführt hätte: Hannover 96 bekam nach einem Foul an Artur Sobiech einen Strafstoß zugesprochen. Doch Salif Sané scheiterte am Frankfurter Torhüter und direkt danach war das Spiel aus. Mehr als bitter! Forum

Hannover 96 durch Fehlentscheidungen mit 1:4-Klatsche bei Abstiegskandidat

Kaum ist Hannover 96 Tabellenführer in der zweiten Bundesliga geworden, da gibt es auch schon einen richtig heftigen Dämpfer: Beim Tabellendreizehnten Greuther Fürth kassierten die Roten eine 1:4-Klatsche. Da sie zuvor durch die Tordifferenz auf Platz 1 lagen, sind sie die Tabellenführung nun wieder los - noch bevor die punktgleiche Konkurrenz spielte.

Die Leistung, die die 96er dabei zeigten war ziemlich schwach. Vorne entstanden kaum Gelegenheiten und hinten gab es dafür die - fast schon üblichen - Unsicherheiten. Dazu kaum auch noch großes Pech mit dem Schiedsrichter.

Inhalt abgleichen