Spielberichte

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Spielberichte von Hannover 96

Hannover 96 unterliegt mit 1:3 in Hoffenheim

Hannover 96 verlor im Freitagabendspiel mit 1:3 (1:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim. Während die Partie in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen war (was sich auch im 1:1-Pausenstand widerspiegelte), sah dies in der zweiten Hälfte ganz anders aus. Dann nämlich hatten die Gastgeber die Oberhand. Vor allem nach dem Treffer zum 2:1 hatten sie einige weitere gute Chancen, die sie aber nicht nutzten. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Hannover 96 erzielte übrigens Kenan Karaman.

Hannover 96 gegen Bayern mit erwarteter Niederlage

Hannover 96 verlor am Samstagnachmittag daheim gegen den FC Bayern München deutlich mit 0:3 (0:0). Doch der Endstand täuscht etwas darüber hinweg, dass es lange Zeit knapp war. Denn der erste Treffer für den alten und neuen Deutschen Meister fiel erst nach einer knapen Stunde.

Bis dahin waren die Bayern insgesamt überlegen gewesen ohne dabei jedoch an die eigenen Grenzen gegangen zu sein. Somit ging die Führung in Ordnung, ebenso wie in der Folge die weiteren Treffer. Auch wenn das dritte Tor ganz kurz vor Spielende sicherlich etwas "zu viel des Guten" war.

Hannover 96 mit glücklichem Last-Minute-Unentschieden in Stuttgart

Mit einem 1:1-Unentschieden beim Mitaufsteiger VfB Stuttgart kam Hannover 96 dem Klassenerhalt am Samstagnachmittag ein weiteres Stückchen näher.

Hannover 96 kann auch deswegen mit diesem Punkt zufrieden sein, da eigentliche die Gastgeber das überlegene Team waren und fast die komplette zweite Halbzeit mit 1:0 in Führung lagen. Erst in der Nachspielzeit glich Hannover 96 durch einen Treffer von Niclas Füllkrug aus, nachdem die Schwaben es zuvor versäumten, eine ihrer Gelegenheiten zu einem weiteren Treffer zu nutzen.

Einziger Wermutstropfen für Hannover 96: Felix Klaus kassierte seine fünfte gelbe Karte der laufenden Bundesligasaison und muss im Heimspiel gegen den FC Bayern München am kommenden Samstag daher aussetzen.

Hannover 96 mit verdienter aber unglücklicher Niederlage gegen Leipzig

Hannover 96 kassierte daheim mit einem 2:3 (0:1) gegen RB Leipzig die nun schon fünfte Bundesliga-Niederlage in Folge. Und das insgesamt überaus verdient, wenngleich am Ende dennoch unglücklich.

Die erste Stunde lang waren die Gäste aus Leipzig klar überlegen und hatten viele gute Gelegenheiten, sodass deren 2:0-Führung mehr als in Ordnung ging. Mehr oder weniger überraschend kamen die Roten dann 20 Minuten vor Spielende durch einen Treffer von Salif Sané auf 1:2 heran.

Und nun wurde es turbulent wie selten: Die Leipziger stellten den alten 2-Tore-Abstand zunächst schnell wieder her, doch die 96er gaben sich nicht auf und kamen durch einen Treffer von Niclas Füllkrug erneut heran. Kurz danach traf Füllkrug erneut, und zwar zum vielumjubelten vermeintlichen 3:3-Ausgleich. Doch dieser Treffer wurde per Videobeweis aufgrund einer hauchdünnen Abseitsstellung wieder aberkannt.

All dies vom Anschlusstreffer zum 1:2 bis hin zum aberkannten Tor spielte sich innerhalb von nur etwas mehr als zehn Minuten ab.

Hannover war im Anschluss alles nach vorne und war erneut fast erfolreich, doch Marvin Bakalorz traf kurz vor Ende nur den Pfosten. Somit war die 2:3-Niederlage für Hannover 96 nicht nur knapp, sondern auch überaus unglücklich. Und gleichzeitig aber auch verdient, da den Großteil des Spiels die Gäste bestimmten und diese durchaus höher hätten führen können als nur mit zwei Treffern.

Hannover 96 aufgrund von knappem Abseits mit 0:1-Niederlage in Dortmund

Hannover 96 verlor am frühen Sonntagnachmittag mit 0:1 (0:1) bei Borussia Dortmund. Die Roten begannen mit einer defensiven Ausrichtung, sodass vor allem die Gastgeber das Treiben auf dem Platz bestimmten. Dabei erspielten diese sich ein Chancenplus und machten folgerichtig auch den ersten Treffer, nachdem sie zu Beginn schon einmal knapp am Aluminium scheiterten.

Ein ernsthaftes Aufbäumen von Hannover 96 beim Tabellendritten war leider nicht zu erkennen. Dabei wäre durchaus etwas möglich gewesen, denn die Dortmunder wirkten ebenfalls nicht unbezwingbar. Dennoch hatten sie auch in der Folge die besseren Chancen und scheiterten ein weiteres Mal am Aluminium, sodass der Sieg im Endeffekt eindeutig in Ordnung geht.

Dennoch hätte für Hannover 96 mehr drin sein können als diese knappe Niederlage, die nun immerhin schon die vierte in Folge ist. Für Diskussionen sorgte noch ein Treffer der Roten zehn Minuten vor Spielende, der jedoch aufgrund einer ganz knappen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Diese Entscheidung hätte mit etwas Glück ebenso gut andersherum ausfallen können...

Inhalt abgleichen