Spielberichte

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Spielberichte von Hannover 96

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen Werder Bremen

Hannover 96 kam am Nachmittag zu einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden gegen Werder Bremen. Nachdem der Ex-Bremer Christian Schulz die Roten nach einer Standardsituation früh in Führung brachte, glichen die Gäste noch vor der Pause wieder aus. Zwar fielen in der zweiten Halbzeit keine Tore mehr, die Zuschauer sahen aber dennoch ein sehr munteres Spiel, in dem sich Ersatztorhüter Florian Fromlowitz dieses Mal mehrfach auszeichnen konnte.

Nach 2:1-Führung noch 2:5-Debakel gegen Hoffenheim

Hannover 96 verlor am Samstagnachmittag nach einer 2:1-Führung bis zur 70. Minute noch mit 2:5 gegen den Aufsteiger TSG Hoffenheim. Bereits zur Halbzeit lagen die Roten verdient mit 0:1 zurück, nach der Pause konnten Christian Schulz und der eingewechselte Jiri Stajner das Spiel mit ihren Toren jedoch vorübergehend drehen. Die Hoffenheimer blieben aber weiterhin leider das bessere Team und kamen zum 2:2-Ausgleich, bei dem Ersatztorhüter Florian Fromlowitz keine glückliche Figur machte. Nur zwei Minuten später erzielten die Gäste die 3:2-Führung, was die Moral der 96er endgültig brach, sodass die Hoffenheimer noch zu zwei weiteren Toren kamen. Neben dem Spiel verlor Hannover 96 auch noch Arnold Bruggink, der sich fünf Minuten vor Spielende zu einem groben Frustfoul hinreißen ließ und völlig zurecht vom Feld geschickt wurde.

Hannover 96 trotz schlechtem Beginn mit Unentschieden

Hannover 96 kam am Sonntagabend zu einem 1:1-Unentschieden bei Borussia Dortmund. Zunächst allerdings sah für die Roten alles nach einer hoffnungslosen Niederlage aus: Die Gastgeber waren von Beginn an eindeutig die aktivere und bessere Mannschaft. Folgerichtig gingen sie durch Valdez bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. In der Folge waren die Dortmunder weiterhin klar dominierend und erzielten durch Kovac eigentlich noch ein weiteres Tor. Welches jedoch nicht anerkannt wurde, da der Linienrichter den Ball nicht hinter der Linie gesehen haben wollte. Glück für Hannover 96! Von den Roten war bis dahin nichts zu sehen. Doch gleich der erste Vorstoß brachte wie aus heiterem Himmel gleich einen Erfolg: Mikael Forssell war für 96 aus der Drehung heraus mit einem 12-Meter-Schuss erfolgreich! Nun nahm die Partie etwas an Fahrt auf und gestaltete sich endlich ausgeglichener. Bis zur Halbzeit sprang dabei jedoch für keines der Teams etwas Zählbares heraus. Auch die zweite Spielhälfte war insgesamt ausgeglichen, Tore fielen auch hier jedoch keine mehr, sodass am Ende ein gerechtes Unentschieden steht, mit dem Hannover 96 sicherlich zufriedener sein kann als der BVB.
Forum | Tabellen & mehr | Torjäger | Kartenstatistik

Hannover 96 bezwingt FC Bayern München

Unverhofft kommt oft: Hannover 96 gewann am Nachmittag mit 1:0 (1:0) gegen den FC Bayern München und stürzten diesen damit weiter in die Krise. Die Roten sind somit bis auf einen Punkt an den Rekordmeister herangerückt. Das goldene Tor erzielte Szabolcs Huszti in der 23. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß. Aus dem Spiel heraus gab es zuvor und in der Folge kaum Gelegenheiten für 96, dafür stimmte aber die kämpferische Einstellung, die es den Gästen sehr schwer machte. In der zweiten Halbzeit hatte Mikael Forssell sogar noch die vorzeitige Entscheidung auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. Somit mussten die Niedersachsen doch noch zittern, verteidigten die Führung aber mit Glück und Geschick bis zum Abpfiff.

Hannover 96 scheidet erwartungsgemäß aus

Hannover 96 schied am Abend beim FC Schalke 04 - man muss es leider so sagen: - erwartungsgemäß aus dem DFB-Pokal aus. Mit 0:2 (0:0) fiel die Niederlage der stark ersatzgeschwächten Roten jedoch nicht so hoch aus, wie von vielen befürchtet wurde. Lange Zeit war es 96 sogar gelungen, das Unentschieden zu halten, kam dabei aber selbst nur ein Mal gefährlich vor das Tor der Gastgeber, während diese ihrerseits sichtlich bemüht waren, aus dem Spiel heraus aber zunächst nur selten die Abwehrreihen der Roten durchdrangen. Nachdem die Schalker aber in der 56. Minute letztendlich doch noch in Führung gingen, war das Spiel quasi entschieden: Hannover 96 war zu keiner Gegenwehr mehr im Stande und nach dem 2:0 waren auch die letzten Hoffnungen verflogen. Forum

Inhalt abgleichen