Spielberichte

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Spielberichte von Hannover 96

Hannover 96 enttäuscht mit schwachem 0:0 in Würzburg

Hannover 96 kam am Freitagabend nicht über ein überaus enttäuschendes 0:0-Unentschieden bei den abstiegsbedrohten Würzburger Kickers hinaus. Die von den Roten gezeigte Leistung gegen die schlechteste Rückrundenmannschaft, für die dies übrigens das elfte Spiel ohne Sieg in Folge war, war der eines Spitzenreiters nicht würdig.

Von beiden Seiten wurde den Zuschauern nicht viel Sehenswertes geboten. Die einzige echte Großchance für Hannover 96 hatte 15 Minuten vor Schluss Torjäger Martin Harnik. Doch er setzte den Ball an den Pfosten. Das war es dann auch schon aus 96-Sicht.

Hannover 96 nach durchwachsener Leistung vorerst Tabellenführer

Auch im zweiten Heimspiel unter dem neuen 96-Trainer André Breitenreiter kam Hannover 96 zu seinem zweiten Sieg und springt damit zumindest für einen Tag auf Platz 1 der Tabelle. Die drei Punkte aus dem 1:0-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg sind dabei am ehesten der Kategorie "Arbeitssieg" zuzuordnen.

Zwar hatte Hannover 96 den besseren Beginn, erzielte aber kein frühes Tor und nach einer Viertelstunde plätscherte das Spiel dann ohne erwähnenswerte Szenen dahin. Der Start in die zweite Halbzeit glückte dann aber wesentlich besser: Bereits in der zweiten Minute nach Wiederanpaiff brachte 96-Torjäger Martin Harnik die Roten nach einer Hereingabe von Niclas Füllkrug mit 1:0 in Front.

André Breitenreiter mit gelungenem Einstand als 96-Trainer

André Breitenreiter kann als neuer Trainer von Hannover 96 einen gelungenen Einstand feiern: Gegen den aktuellen Tabellenführer der zweiten Bundesliga, Union Berlin, feierten die Roten einen 2:0-Erfolg und sammelten damit wichtige Big Points. Zumindest bis zum Sonntag stehen sie damit wieder vor Lokalrivale Eintracht Braunschweig auf dem dritten Tabellenplatz und haben lediglich einen Punkt Abstand zur Tabellenspitze.

Der Sieg fiel dabei durchaus verdient aus. In der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie noch ausgeglichen und es war gut zu erkennen, dass Union Berlin nicht ohne Grund oben mitmischt. Denn sie ließen für die 96er nicht viel und standen sehr komppakt. Das gleiche galt aber auch für Hannover 96. Insgesamt waren Torchancen aber Mangelware.

Hannover 96 nur mit Unentschieden bei St. Pauli

Hannover 96 verlor am Samstagnachmittag mit einem 0:0-Unentschieden beim Kellerkind FC St. Pauli den dritten Tabellenplatz in der zweiten Bundesliga an Erzrivale Eintracht Braunschweig. Die Roten sind nun Vierter.

Leider war dies auch verdient. Hannover 96 darf sich über dieses Unentschieden nicht beklagen. Denn insgesamt hatten die von Ewald Lienen trainierten Gastbeber mehr vom Spiel. Während die ersten Halbzeit noch von beiden Teams recht harmlos war, drehten die Hamburger in der zweiten Hälfte auf. Allerdings nutzten sie ihre Chancen nicht bzw. scheiterten an 96-Torhüter Philipp Tschauner. Großes Glück hatten die Roten als ein Schuss am Pfosten landete.

Hannover 96 mit knappem Erfolg gegen TSV 1860 München

Hannover 96 konnte am Samstagnachmittag mit einem 1:0-Erfolg über den TSV 1860 München Kontakt zum zweiten Tabellenplatz in der zweiten Fußball-Bundesliga halten. Das Zustandekommen des Sieges gegen den Abstiegskandidaten war dabei allerdings alles andere als überzeugend.

Zwar waren die Roten vor allem in der ersten Hälfte deutlich bemühter, die Gäste ließen aber dennoch kaum Tormöglichkeiten zu und hatten dabei selbst zwei hochkarätige Chancen. Ein gut aufgelegter 96-Torhüter Philipp Tschauner konnte diese aber mit mehreren Glanztaten entschärfen und so seinen Kasten sauber halten.

Inhalt abgleichen