Hannover 96 vergrault Bakalorz mit zu geringem Angebot

Wie gering diese sein könnten, kann man erahnen, wenn man weiß, wie große Einbußen Oliver Sorg hinnehmen sollte: Wie nun bekannt war, boten die Roten Sorg ein um 75 Prozent geringeres Gehalt.


Sollte sich das Angebot beim 29-Jährigen Mittelfeldspieler auf einem ähnlichen Niveau bewegen, dürfte eine Verlängerung nahezu ausgeschlossen sein.


Seine Kabine bei den Roten räumte Bakalorz bereits und wie bekannt wurde, liegen ihm Angebote aus der Bundesliga vor. Wenn für Oliver Sorg finanziell selbst der Mitabsteiger 1. FC Nürnberg attraktiver war, dürfte dies für Bakalorz bei einem Klub aus der ersten Liga erst Recht der Fall sein. [Forum]