Das Fanmagazin - die kritische Seite rund um die Roten von Hannover 96


  Nachrichten
  Umfrage
  Spielplan
  Testspiele
  Spielberichte
  Benotung
  Vorschau
  Tabellen

  Forum
  Gewinnspiel
  Fantexte

  Downloads
  Mitfahrzentrale

  Umbaubilder
  Baukalender
  Antworten
  Fakten
  Vergangenheit
  Zukunft
  Erinnerungen

  Spielerwechsel
  Mannschaft
  Testspiele
  Nachrichten

  Torschützen
  Karten
  Tabellen

  Spielplan
  Tabelle
  Torschützen

  Vereinsdaten
  Personen

  2001/2002
  2002/2003
  2003/2004
  2004/2005
  2005/2006
  2006/2007
  2007/2008

  Links
  Werbung
  Rechtliches
  Impressum

ACHTUNG!

Diese Seite ist nicht mehr aktuell und bleibt nur noch zu Archiv-Zwecken online. Bitte nutzt ab sofort
www.das-fanmagazin.de/hannover96
und ändert eure Bookmarks dementsprechend.


Spielbericht

2   :   2  

Hannover 96

Aufstellung:
Enke - Cherundolo, Vinicius, Fahrenhorst, Tarnat - Lala, Balitsch - Rosenthal, Bruggink, Huszti - Hashemian

Aufstellung:
Jentzsch - Quiroga, Madlung, Hofland, Van der Heyden - van der Leegte - Menseguez, Krzynowek - Marcelinho - Hanke, Klimowicz

Zuschauer: 35.244
Einwechslungen: 60. Stajner für Bruggink, 71. Thorvaldsson für Hashemian, 83. Schröter für Huszti - 46. Möhrle für Madlung, 64. Karhan für Menseguez, 78. Sarpei für Krzynowek
Gelbe Karten: Bruggink, Lala, Fahrenhorst - Hofland
Tore: 0:1 Klimowicz (4.), 1:1 Balitsch (22.), 1:2 Krzynowek (25.), 2:2 Fahrenhorst (62.)


Spielbericht:
Offiziell wollten etwas mehr als 35.000 Zuschauer das Duell der Niedersachsen - das definitiv kein Derby ist! – sehen.

Und an diesem kalten Freitagabend sollten die Gäste aus der Provinz auch gleich in der dritten Minute in Führung gehen. Zunächst scheiterte Marcelinho an Robert Enke, den Abpraller konnte Klimowicz ohne Probleme zur Führung einnetzen. Nur zehn Minuten später war es wieder Klimowicz, der eine große Chance hatte, zum Glück für die Hausherren verpasste er den Ball jedoch. In der 22. Minute wurden dann aber auch die Bemühungen von Hannover 96 endlich mit einem Tor belohnt. Wie schon in den Szenen davor war die Abwehr der VW-Tochter alles andere als sicher bei Standardsituationen, so wurde Vinicius’ Schuss nach einer Hereingabe von Huszti zwar noch abgewehrt, die Kugel fand aber ihren Weg zu Hanno Balitsch, der sie aus sieben Meter unhaltbar ins Tor knallte. Drei Minuten darauf sah die rechte Abwehrseite der Roten, also Steven Cherundolo, nicht gut aus, als Marcelinho den Ball auf Krzynowek passte, der keine Probleme hatte den Ball zur erneuten Führung für die Wölfe ins Netz zu schießen. Lediglich Vinicius hatte noch eine gute Gelegenheit in der ersten Halbzeit, in der vor allem 96 spielte, aber auch er schaffte es nicht den verdienten Ausgleich zu erzielen.

Die zweite Halbzeit begann recht verhalten, die erste Chance hatten zwar die Gäste, die konnte jedoch nicht ausgenutzt werden, so spielte von nun an nur noch 96 und die Wolfsburger stellten sich hinten rein und hofften auf eine Kontergelegenheit. Es kam dann so wie es kommen musste, Eckball Huszti (62.) und Fahrenhorst verlängert den Ball ins Tor – 2:2! Der VfL zeigte sich geschockt und stellte das Spielen vollends ein, doch die Roten konnten trotz bester Chancen ihrer Offensivleute kein Tor mehr erzielen. Mal war es Pech, dass der Ball sein Ziel verfehlte oder aber der Ball ging direkt auf Simon Jentzsch im Wolfsburger Tor. Ansonsten schlichen sich noch viele Ungenauigkeiten in das Spiel beider Mannschaften ein, was auch an der teilweise sehr behäbigen Spielweise der Akteure auf dem Acker zusammenhing.

So endete das Spiel mit einem für Hannover unglücklichen 2:2, es wäre mehr drin gewesen. Dieser Punkt wird zwar nicht helfen eventuell oben angreifen zu können, jedoch wird der Abstand zu den Abstiegsplätzen wenn überhaupt und unwesentlich kleiner werden.

(Autor: Tobias)

96 Forum

Hier geht's zum Forum

96 Forum



Hannover 96
4 : 0 ( 2 : 0 )
Energie Cottbus

Stenogramm


6 VfB Stuttgart 52
7 B. Leverkusen 51
8 Hannover 96 49
9 E. Frankfurt 46




© 2000 - 2008 by Nils Warmboldt, www.das-fanmagazin.de
Unterstützt
von Hostway