Mit welchen Fernsehserien bzw. -sendungen seid Ihr aufgewachsen?

  • Hans Joachim Kulenkampff, Rudi Carell, Peter Frankenfeld, "Blacky" Fuchsberger, die waren so vertraute Gäste im elterlichen Wohnzimmer, die gehörten irgendwie dazu....

  • Das lief (mit ihm) bis 1989. An seinen Spruch "Welches Schweinderl hätten's denn gern?" kann ich mich sogar noch erinnern. Auch an das Ding mit den umklappbaren Nummern.

  • "Misst du da was aus?!"

    - "Nee, ich wiege was ab!"

    "Mit 'nem Zollstock?"

    - "Na, was macht man denn wohl mit 'nem Zollstock?!"

    "Man misst was aus!"

    - "Was fragst du dann so blöd, du dusselige Kuh?"


    (ohne Anspruch auf vollständige Richtigkeit)


  • 1973 oder 1974, ich 11 und heimlich, mit meiner Schwester (15), meiner besten Freundin (12) Und ihrer großen Schwester (14, sie hatte sich vom Konfirmationsgeld den Fernseher gekauft) gemeinsam im Mansardenzimmer unserer Nachbarn.


    Meine Freundin und ihre Schwester bewohnten das über ihrer elterlichen Wohnung, meine Schwester und ich das über der unserer Eltern.


    Boah war ich gegruselt, noch lange.

  • Noch zu „Ein Herz und eine Seele“


    Alfred:"Der Herr Oberservierer hat dich gefragt, wie du sie haben willst. Gebacken oder modisch." Else: "Wie ich was haben will?" Alfred:"Na, die Froschschenkel." Else: "Ich? Zu essen?" Alfred: "Hast du etwa gedacht zur Wettervorhersage?"

  • Was Rosenthal in meiner frühen Jugend, war dann Rudi Carrell in der späteren Zeit. Showmaster, die mein Bild vom Fernsehen nachhaltig geprägt haben. Typen, die mit Herz dabei waren und Ihre Shows voller Leidenschaft präsentiert haben.

  • Das durfe ich zu meiner großen Enttäuschung nie sehen (Cousin und Cousine sehr wohl). Rückblickend sollte ich wahrscheinlich dankbar dafür sein.

  • Das muss man gesehen haben, so lang man jung ist. :trösten:


    Ohne das ist das Leben sinnlos oder man wird oder bleibt 96-Fan.

  • Ja. Es ist nur so doof, wenn man Jahre später der Überzeugung ist, eine starke Serie geschaut zu haben und beim neuerlichen Ansehen feststellt, dass das dummer Schrott voller Logikfehler ist (Knight Rider, MacGyver).

  • Geht mir mit vielen alten Sachen, grad auch Filmen, ähnlich. Als Kind oder Jugendlicher war man begeisterungsfähiger, während mit zunehmendem Alter die kalte Logik die Oberhand gewinnt.

  • So ist es. Bei mir hat diese Begeisterungsfähigkeit teilweise bis ins Erwachsenenalter angehalten. Allerdings nicht für die beiden o.g. Serien.