Frauenfußball

  • 4:1 gegen Polen in der EM Quali. Erste Hälfte ziemlich gruselig, zweite dann nur noch Spiel auf ein Tor, viele Ungenauigkeiten im Abschluss. Bühl super fleißig aber im persönlichen Abschluss glücklos. Popp schon zur Halbzeit raus...

  • Für mich sieht das leider immer noch nach einem erneuten Kaderdowngrade aus, und zwar diesmal sogar einem deutlichen.


    Abgänge wie Janssen, aber vor allem Pajor und Oberdorf kannst Du nicht mit Neuzugängen auf dem Niveau, wie sie der VfL aktuell und auch zuletzt tätigt, ausgleichen oder gar den Kader verbessern.


    Der VfL wird erneut schwächer, während die Bayern von Jahr zu Jahr stärker werden.


    Von der Meisterschaft wage ich da schon gar nicht mehr zu träumen. National ist wohl bestenfalls der Pokal drin.

  • Nächster Transfer: Luca Papp, ungarische Nationalspielerin. Nie gehört, eignet sich aber für Wortspiele aus der Hölle!

  • Lineth Beerensteyn von Juventus Turin soll also wohl die Nachfolgerin von Ewa Pajor werden. Ich weiß ja nicht...


    Weder bei Juve, noch bei den Bayern kam sie auch nur annähernd auf die Quote von Ewa Pajor. Könnte also wohl tatsächlich ein deutliches Downgrade werden.

  • Weil eine Liga, in der es eh schon so viele schlechte Vereine gibt, meiner Meinung nach nicht dadurch besser wird, dass man noch mehr schlechte Vereine aufnimmt.


    Das Niveau außerhalb der wenigen guten Vereine ist derart schlecht, dass man sich die Meisterschaft als Bayern oder Wolfsburg eh schon zu 99% abschreiben kann, wenn man das 2. Mal verliert. Die letzte Saison, wo der Meister mehr als 7 Punkte abgegeben hat, war 2017/18.


    Ich sehe auch nicht, dass dadurch "der Rest der Liga" besser wird und/oder der Kampf um Platz 3 (CL-Qualifikation) und der Abstiegskampf besser wird. Die dritte Macht in der Liga ist Frankfurt, die mittlerweile viele aktuelle und ehemalige deutsche Nationalspielerinnen im Kader haben. Je nachdem, wie Wolfsburg sich schlägt, könnten sie auch den VfL überholen und dieser dann auf Platz 3 landen.


    Und unten wird so schon immer einer komplett abgeschlagen Letzter. Seit der Saison 2018/19 immer mit weniger als 10 Punkten, um genau zu sein mit 1, 4, 7, 5, 8 und 4 Punkten.


    Die Konstrukte und großen Namen spielen eh schon fast alle in der Bundesliga und solche sind es, die es geschafft haben, sich als Neulinge zu halten oder gar nach vorne zu kämpfen. Das wäre vielleicht noch dem HSV und Gladbach zuzutrauen, dann wird es in Liga 2 aber auch schon schnell mehr als überschaubar.

  • Da bin ich tatsächlich mal gespannt: Der VfL Wolfsburg verpflichtet Ariana Arias vom FC Barcelona. Dort kam sie zwar fast nur in der 2. Mannschaft zum Einsatz, laut Wikipedia aber mit 34 Toren in 55 Spielen. Zuvor kam sie vom Erzrivalen Real Madrid, auch dort mit vorwiegend Einsätzen in der 2. Mannschaft und mit 31 Toren in 22 Spielen.


    Mal schauen, was sie kann, wenn sie regelmäßig in einer 1. Liga spielen darf.

  • Was sagt Rudi zu diesem Tiefpunkt?

    An Katja Streso gerichtet: "Die Schärfe bringt ihr doch rein. Müssen wir uns denn alles gefallen lassen? Du sitzt hier locker, bequem auf deinem Stuhl, hast drei Weizenbier getrunken." :lookaround:

  • Was ich davon gestehen habe: Eine riesige Differenz zwischen eigenem Anspruch und Wirklichkeit. In dem Zusammenhang habe ich kein Verständnis dafür, dass öffentlich von dem Gewinn der Goldmedaille gesprochen wird. Kann man ja insgeheim machen, aber nach außen wäre es m.E. sympathischer, wenn sich die Aussagen auf das Niveau der Bescheidenheit ihrer fußballerischen Leistungen einpendeln würden.