• der Jannemann (Simak) hat mir heute beim Video Call zum Anlass des 125 Jubiläum mit Häcki richtig die Tränen in die Augen getrieben - war richtig melancholisch.


    Hat sich für den unrühmlichen Abgang damals, bei allen Fans von Hannover 96 entschuldigt und hat gesagt, die Zeit bei Hannover 96 war seine beste Zeit in seiner Karriere, er trägt Hannover 96 im Herzen und schaut sich des öfteren Videos zu Hause an mit seinen schönsten Momenten bei Hannover 96.


    Die Entschuldigung fand ich eine sehr starke Geste von Ihm.


    Ich habs Ihm abgenommen - und nach diesem Auftritt habe ich Ihn auch endgültig verziehen !

  • So ist es..

    Fand das auch ganz stark und habe ihm spätestens heute ebenfalls verziehen.

    Er war jung und hat sich von Beratern negativ beeinflussen lassen..

    Die Saufrunden mit Jiri im Safari waren sicherlich auch nicht zuträglich...

    Schön, dass beide heute noch spielen können

  • Nicht zuträglich war auch, dass in ihm nicht wenige schon den nächsten internationalen Star gesehen haben. Leverkusen hätte für ihn tatsächlich auch nur zum Sprungbrett werden können. Echt schade, wie das alles lief. Für mich einer der Spieler, die mir in unserem Trikot am meisten Spaß gemacht haben.

  • Vielleicht hat er sich immer vorbildlich und fair verhalten und man möchte ihm keine Steine in den Weg legen :lookaround:

  • Nun, sein Weggang im Sommer in die USA stand schon länger fest, wurde jedenfalls im Spiel gegen 96 schon erwähnt. In der Startelf war er, weil Terodde nicht fit war. Terodde ist jetzt wieder fit. Und treffen tut Wood eh nicht. Von daher...

  • Kann sich noch jemand an die Details von Reinhold Fanz' Wechsel zu Eintracht Frankfurt erinnern? Wollte er weg und es wurden keine Steine in den Weg gelegt oder hatte er eine Ausstiegsklausel oder gab es sogar Ablöse?

  • Es gab damals keine Ausstiegsklausel und Frankfurt musste ihn mehr oder weniger auslösen.

    Geld floss meiner Erinnerung nach keines direkt, aber es gab ein kompliziertes Paket. Ein paar Spieler (Kehl? Kreuz? Rasiejewski?) hatten Ausstiegsklauseln, sollte Fanz gehen. Da wurde dann rumgemauschelt. Fanz bekam glaube ich erst die Freigabe, nachdem die Spielerverträge modifiziert waren.

    Außerdem sollte Frankfurt noch zu einem Ablösespiel nach Hannover kommen (wurde aber nie realisiert) und durfte für ein oder eineinhalb Jahre keine 96-Spieler abwerben.

    Finde aber leider keine Quelle, um das nochmal erhellend aufzudröseln.

    Am ehesten kann man es wohl “Als keine Steine in den Weg” einordnen.


    Edit:

    https://www.welt.de/print-welt…t-1-3-Millionen-Mark.html

    Dadurch, dass die Klauseln bei den Spielern gestrichen wurden, war die siebenstellige Ablöseforderung mehr oder weniger hinfällig. Allerdings werden die Spieler sich das entsprechend vergütet haben lassen. Das muss irgendwie in Kooperation mit Frankfurt finanziert / realisiert worden sein.


    Edit 2:

    https://taz.de/Reinhold-Fanz-i…er-in-Frankfurt/!1309854/

    Zitat

    Manager Gernot Rohr betonte: „Die Eintracht hat keine Ablösesumme für Fanz gezahlt.“

    Edit 3:

    http://www.eintracht-archiv.de/1998/1998-12-19st.html

    Zitat

    Hierbei betont Präsident Heller, "dass wir keine Mark Ablöse bezahlt haben. Wir hätten die Verpflichtung im letzten Moment eher platzen lassen, als dass wir uns hätten erpressen lassen. Wir hatten eine Alternative." Nach Information des Kicker-Sportmagazins hat Fanz selbst “seinen Teil dazu beigetragen“ und auch Jens Rasiejewski stimmt zu, dass er beim Weggang von Reinhold Fanz nun nicht ablösefrei, sondern nur gegen eine festgeschriebene Summe wechseln darf. Zudem wird es im Februar ein Freundschaftsspiel zwischen der Eintracht und Hannover geben.

    4 Mal editiert, zuletzt von Schneppe ()

  • Er sagt ja:

    Ich kann nicht als Lehrling in einen Meisterbetrieb kommen und den übernehmen.

    Klingt irgendwie logisch.

    Aber dann sagt er kurze Zeit später:

    Sie wissen genau, wie ich zu Martin Kind stehe. Auf den lasse ich nichts, aber auch gar nichts kommen. Ich halte den Mann für überragend.

    Jetzt bin ich verwirrt. Was denn nun?