• Zum Einen hat Olympia bei Fußball kaum einen Stellenwert.

    Zum anderen könnte Stindl der Corona-Stern, unter dem die Veranstaltung stattfindet, in seiner Entscheidung beeinflussen.

  • Beide Argumente von euch, sasa und musti, kann ich natürlich verstehen und sind nicht von der Hand zu weisen.


    Dennoch denke ich mir: So eine Chance und so ein Erlebnis hast du als Sportler sehr selten und Stindl wahrscheinlich nie mehr. Olympia mag für die Sportart Fußball nicht den Stellenwert haben, aber Olympia ist - wenn man so die Aussagen von anderen Olympia-Teilnehmer glaubt - ein ganz besonderes, nicht vergleichbares Erlebnis.

  • Ich bin da ja auch voll dabei. Ich würde sofort zu Olympia fahren wollen. Wobei die diesjährigen Spiele wahrscheinlich halt auch viel weniger vom Miteinander, dem Erleben anderer Sportarten und der Zusammengehörigkeit leben werden als frühere Spiele.

  • Die Summe kommt aber nicht wirklich überraschend. Soll nicht heißen, dass ich diese Beträge gutheiße, aber spielt auf der Insel schon sehr ordentlich.
    Hat sich hier einfach nicht belohnt.

  • Moment mal, wir hatten doch eh keine Kaufoption, die Leihe war doch von Beginn an klar. Glaube wir hätten nur noch 1 Jahr länger machen können.

    Einmal editiert, zuletzt von P-King ()

  • So tolle Leistungen hat er damals hier auch nicht gezeigt. Abgesehen natürlich von der Geschichte mit dem bulgarischen Führerschein.

  • Allerdings war deutlich zu sehen, welche Qualität er mitbringt. Ihn dann nicht weiter einzusetzen, war in meinen Augen ziemlich fahrlässig.

  • Ja, man hat tolle Anlagen gesehen. Aber: er ist auf dem Platz oft rumgelaufen wie Falschgeld. Fußball als Teamarbeit zu sehen schien ihn damals zu überfordern. Ist nicht böse gemeint, er war halt nicht so weit. Aber er hat, wie für einen 18-jährigen zu erwarten, einer abstiegsgefährdeten Mannschaft Null geholfen. Unter Frontzeck hat er seine Einsatzzeiten bekommen, ich fand und finde das immer noch völlig in Ordnung. Unter Schaaf wurde es weniger und unter Stendel hat er nicht mehr gespielt. Und jetzt wird sich hier an Frontzeck abgearbeitet, von jemandem der den Trainer Effenberg in den höchsten Tönen lobt. Wenn man das richtig einordnet kann man drüber lachen.

  • Daran hat er ja aber keine Schuld. Der Kader wurde so dermaßen beschissen zusammengestellt, sämtliche alten Führungsspieler waren plötzlich nicht mehr da und dann soll ein 18-jähriger Franzose hier die Kohlen aus dem Feuer holen... joa...nö. Das ging mit Ansage in die Hose.