Politischer Zoff-Thread oder so

  • Natürlich ist die nicht unabhängig, aber ein richtiger Schatz was die Quellen angeht.


    Das hier geht an guntingel


    Politikwissenschaftler: "Wiederwahl Trumps wäre wie 9/11 oder Pearl Harbour"


    Zitat

    Kaiser sagte der Zeitung "Die Welt", ein Wahlsieg Trumps wäre ein geopolitischer Schock, vergleichbar mit dem 11. September 2001 oder dem japanischen Angriff auf Pearl Harbour im Dezember 1941.

    "Demokratien können sterben, auch in den USA"


    PS


    Ich beschäftige mich mit der amerikanischen Politik seit den frühen 80er Jahren, mal mehr mal weniger intensiv, seit George doubleyou Bush sehr intensiv und seit Trump ungesund intensiv.


    Das noch mal kurz als Einordnung


    Nachtrag


    In den Siebzigern habe ich noch Cowboy und Indianer gespielt, mit Amerikanern...

    3 Mal editiert, zuletzt von andro96 ()

  • Wenn ein Anhänger der Republikaner allerdings Trump wählt, ohne seinem Weltbild und seinem Wertesystem zuzustimmen, dann stützt er diese durch seine Wahl trotzdem. Entsprechend trägt er eine Mitverantwortung. Ich messe die Leute gerne an ihren Taten, weniger an ihren Aussagen.

    Puh, ich weiß zwar, was Du meinst, aber es ist ja sogar in Deutschland ein Problem, einer Partei seine Stimme zu geben.

    Ich bin aus Prinzip kein Nichtwähler, aber manchmal ist es - gerade deshalb vielleicht - schon nicht so ganz einfach, seine Stimme einer Partei geben zu müssen. Man kann ja nicht daneben schreiben, unter welcher Bedingung man diese Stimme verteilt.


    Ich weiß von einigen Leuten aus den Staaten, dass sie vor vier Jahren das Gefühl hatten, zwischen Pest und Cholera wählen zu müssen. Sollen sie deshalb nicht wählen? Hm.

    Jupp, da stimme ich dir zu, in diesem Zwiespalt befinden sich verantwortungsbewusste Bürger.


    In den USA habe ich den Eindruck, dass Trump Pest und Cholera in seiner Person vereint und Biden wählbar ist. Zumal Harris die Vize-Rolle einnimmt. Trump würde ich auf gar keinen Fall wählen, lieber würde ich mich außerparlamentarisch engagieren.

  • locke  prickelpit96

    Kommt, das hat doch global super geklappt... ich kann Dich 1000x mit Atombomben zuschmeißen und Du nur 100x, deswegen bin ich der King... deswegen hat ja auch niemand Angst vor dem kleinen Dicken mit der lustigen Frisur, der kann das ja nur 1x.

    Naja, interessanterweise hat es ja tatsächlich bis heute geklappt. Man kann MAD als Konzept natürlich für völlig hirnverbrannt halten, aber ich bin mir keineswegs sicher, dass wir nicht schon einen dritten Weltkrieg erlebt hätten, wenn es keine Atomwaffen gäbe.

  • Und dass das für die Kim Familie in Nordkorea nicht geklappt hat, kann man auch diskutieren. Immerhin ist sie noch an der Macht.

  • den trump-fetisch man auch ohne PS schon gemerkt ^^


    ob mit ihm oder in 10 jahren mit kanye ;) .. der laden wird denen da drüben noch früh genug um die ohren fliegen.


    und dass die demokratie stirbt -hach, so viel pathos schon wieder!- hätte weniger damit zu tun, dass da ne windige arschgeige für ein paar jahre das zepter in der hand hielt, sondern daran, dass seit jahrzehnten politik gegen die mehrheit der leute gemacht wurde. trump ist symptom einer maroden wirtschaft, corporate-kultur und aus jeder ecke triefendem nationalismus... aber über den brandbeschleuniger hinaus keine ursache!


    zumal demokraten (v.a. clinton) selbst kräftig an der deregulierung der finanzmärkte mitgeschraubt haben und sich die obdachlosen/trailerpark-situation auch unter obama weiter verschärft hat.. im kern läuft es weiter auf das hinaus, was florian schon geschrieben hat:


    Bei seinem Widersacher fällt vielen Menschen als Wahlargument nur ein, dass er nicht Trump ist. Für ein eigenes Profil steht Biden nicht.

    biden würde höchstens helfen, die demokratie-illusion weiter aufrechtzuerhalten, aber kaum etwas an den sozialen und ökonomischen brandherden verändern können.


    meme difference between democrats and republicans foreign policy

  • Studie zu Rassismus in der Polizei: Thema glatt verfehlt


    Zitat

    Seehofer ist an einer gründlichen Studie jedoch nicht interessiert. Er glaubt ja, schon Bescheid zu wissen: Aus dem Fehlverhalten Einzelner könne man kein strukturelles Problem ableiten, sagte er am Dienstag. Und 99 Prozent der Polizist*innen hätten mit Rechtsextremismus nichts am Hut. Woher er das wissen will? Aus einer Studie wohl kaum.

    der Vorsitzende Bund deutscher Kriminalbeamter Fiedler sieht einen Eingriff in bzw. Angriff gegen die Wissenschaftsfreiheit von Seehofers Seite.

  • Trumps größter Feind ist jetzt die Zeit


    Spiegel von Roland Nelles, UUS-Korrespondent


    Zwei Zitate daraus

    Zitat

    Er attackiert den Pandemie-Experten Anthony Fauci, obwohl der im Volk äußerst angesehen ist. Er stilisiert sich selbst wieder einmal zum Opfer übler Machenschaften, indem er den unparteiischen Organisatoren der TV-Debatte vorwirft, sich gegen ihn verschworen zu haben (was nicht stimmt). Und er fordert seinen Justizminister William Barr auf, gegen Biden Ermittlungen wegen Korruption einzuleiten (wofür es keine Grundlage gibt). Auf solche Ideen kommen in Wahlkämpfen sonst eigentlich nur Leute wie Wladimir Putin oder Diktatoren in drittklassigen Bananenrepubliken.

    und

    Zitat

    Schon werden erste Namen für die neue, parteiübergreifende Regierung gehandelt, darunter John Kasich. Der frühere republikanische Gouverneur von Ohio, der seine Unterstützung für Biden beim Parteitag der Demokraten öffentlich gemacht hat, ist laut "Politico" in der engeren Wahl. Ebenso Jeff Flake, ein ehemaliger republikanischer Senator aus Arizona, der mit Donald Trump im Streit liegt.

  • Eine interessante Reflexion zum Thema Polizei und Demokratie.


    Ein guter demokratischer Staat hat eine gute demokratische Polizei. Das wäre das Ideal. Demokratisch wäre dann nicht allein die Biografie (fast) aller Polizist*innen, demokratisch wäre auch die „Kultur“ der Polizei, ihre Sprache, ihre Diskurse, ihre Erscheinungsbilder, ihr Verhalten, und demokratisch wäre schließlich auch die Struktur der Polizei: Organisationsform, rechtlicher Rahmen, politische Kontrolle, gesellschaftliche Funktion.“


    https://www.freitag.de/autoren…tag/neutral-gibt-es-nicht

  • Dvdscot


    Wie wäre es denn sich einmal diese Sichtweise anzueignen?


    David Hogg

    Zitat

    It’s been 980 days since the Parkland shooting- after which you promised to support extreme risk protection orders, background checks, and raising the age to buy an assault weapon to 21.


    You have done none of those things because you are a weak NRA puppet

    @realDonaldTrump

    Twitter

  • Westafrika brennt (der Senegal ist noch friedlich).


    Und am krassesten in dem bevölkerungsreichsten Land Nigeria. Seit Tagen Demos der Bevölkerung, mittlerweile ist der Protest auch bei den reichen und berühmten, also Künstler, Musiker, ... angekommen.


    Grund ist die brutale Polizeitruppe SARS (wie passend, aber die gibt es schon lange, bzw. gab es). Wegen der Proteste sah sihc Buhari schon gezwungen, was zu unternehmen und hat die Truppe frormal aufgelöst (um die Polizisten dann eben woanders, unter anderem Namen weiter machen zu lassen).


    Der Start war ein Toter, seitdem gehen immer mehr auf die Straße. Der Staat schlägt hart zurück. Nun gab es wohl mehrer

    Tote Demonstranten, es werden scharfe Waffen gegen sie verwendet.


    Es geht auch dort einfach nur um Leben. Einfaches Überleben.

    Wie auch in den angrenzenden Ländern, Elfenbeinküste, Ghana, Burkina Faso, Sierra Leone, Mali,.....

    Seit einigen Tagen verfolge ich das Geschehen bei BBC Africa, nun auch hier in Deutschland.


    Gewalt in Nigerias Metropole: Demonstranten erschossen

  • Essay des Schriftstellers Wole Soyinka: Déjà-vu in Nigeria (Literatur-Nobelpreisträger)


    Nach dem, was er schreibt, muss es wirklich schlimm sein/gewesen sein, was da in Nigeria passiert.


    Soyinka erinnert es an die Abacha-Diktatur (der mit der Sonnenbrille, Initiator der Ermordung Ken Saro-Wiwas). Auch Soyinka wurde damals, im Exil befindlich, unter Abacha wegen Hochverrat angeklagt.



    kurzes Video der Geschehnisse mit Augenzeugenstimmen (eine kurze Szene mit Opfern am Boden dabei)

    bbc africa


    Wichtigste Aussage: Das Militär leugnet die Beteiligung :kotzen:

  • Ich stelle das mal hier rein, am Freitag startet Borat 2 auf Amazon prime.

    Es soll wohl eine kompromitierende Scene mit Rudy Giuliani enthalten sein, in der Trumps Anwalt mit der Filmtochter Borats nach einem Fakeinterview in eine Hotelsuite geht und sich auf dem Bett am Dödel herumfummelt...


    Schön 2 Wochen vor der Wahl, besser geht es nicht.


    The Guardien

  • Wenn Borat Rudy so eine Falle stellen kann, will ich nicht wissen was so ein Profigeheimdienstler aus Russland alles in der Hand hat....

  • Rudy sagt, er hätte sich nur sein Hemd in die Hose gesteckt "to tuck"


    Und Trump postet das hier und löscht es dann, ich verstehe gar nicht warum,:kichern:


    Klarstellung


    Es ist ein Fake und so erschütternd, dass man das glauben könnte, das mit dem Tweet jetzt

    3 Mal editiert, zuletzt von andro96 ()

  • Ein interessanter Artikel zum Thema Covid-19 und Kapitalismus.


    Hinter Covid-19 stehen Massentierhaltung und Raubbau, also der Neoliberalismus, erklärt Rob Wallace


    Kurzfristig fordert Wallace großzügigere Entschädigungen für Kleinbauern, deren Nutzvieh geschlachtet wird sowie den Wiederaufbau der öffentlichen Gesundheitsversorgung in Ländern, in denen diese einer neoliberalen Strukturanpassungspolitik zum Opfer gefallen ist. Zugvögel müssten als potenzielle Quelle neuer Virenstämme von landwirtschaftlich genutzten Böden ferngehalten werden, wo sie Geflügel infizieren können. Das aber könne nur gelingen, wenn Wasservögeln wieder ihr natürlicher Lebensraum zur Verfügung gestellt werde: die globalen Feuchtbiotope. Schritt für Schritt müsse die Förderung kleinerer landwirtschaftlicher Betriebe vorangetrieben werden. Denn nur eine Vielfalt alter Sorten und Arten könne beim Ausbruch von Epidemien wie eine Brandschneise der Immunreaktion wirken.


    https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/der-viren-wirt