Politischer Zoff-Thread oder so

  • Bestreite doch deine kenntnisse gar nicht. Duell laeuft nicht gut fuer Biden. Trump scheint seinen schreikrampf ueberwunden zu haben und wirkt fuer seine verhaelltnisse vergleichsweise differenziert und sachlich. Wenn auch nach wie vor aggressiv. Biden staendig in der defensive, wirkt schwach.

  • Biden kommt gegen die aggressive trumptour nicht an. Desaster. Wirkt leise und schwach.parolen wirken staerker als inhalte. Kommt kaum drauf an was gesagt wird sondern wie es gesagt wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Calogero81 ()

  • Trump hat keine Frage beantwortet, ist eigentlich immer nur persönlich geworden, und ich weiß nicht ob er überhaupt irgendwas Wahres gesagt hat, ein paar gute Momente hatte er, z.b. dass er ganz wenig zwischen gesprochen hat.


    Joe Biden war fachlich ein ganz anderes Universum, und natürlich moralisch, ethisch und auf der empathischen Ebene weit überlegen.


    Dann und wann hatte er Mühe die Worte zu finden, hat sich da aber wirklich gut rausgeholt.


    Man muss einfach die beiden Schlussworte nebeneinander stellen und alles ist gesagt.


    Für das Totale ist Calogero81 zuständig, ich beschäftige mich nachher, wenn ich die Hühner rausgelassen habe, mit den Details


    PS


    Ein Detail habe ich schon

    Trump hat nicht den Hauch eines Planes..


    PPS


    ..für die Zukunft des Landes, also widmet er sich sehr aufopferungsvoll dem Plan des Scheißeschmeißes.


    Das hat dazu geführt, dass er schlicht die Fragen nicht oder nur sehr am Rande beantwortet hat.


    "I am the least racist Person in this room"


    Joe Biden hat ihn dafür auf alle Fälle angezählt

    2 Mal editiert, zuletzt von andro96 ()

  • Einordnung


    Ich habe mir fast das ganze Impeachment-Verfahren live angetan, inklusive der diversen Anhörungen, gucke 2 bis 3 Stunden CNN am Tag und habe meine Twitter Blase seit 4 Jahren, welche mir inzwischen einen sehr guten Einblick in die amerikanische Seele gibt.

    :erstaunt:


    Faszinierend, wie man sich da - trotz der globalen Stellung der USA - als Nicht-US-Staatsbürger und irgendwo nur sehr indirekt betroffener Mensch so reinsteigern kann.
    Na gut, die Story wird in der Twitter- Küche natürlich mit fesselnden Zutaten serviert und wer kein “seltsames” Hobby hat, werfe den ersten Stein.

  • Ich habe nicht das ganze Impeachement-Verfahren gesehen, aber viele Teile und sehr viele Zusammenfassungen auf den Networks.


    Ich fand das schon sehr erhellend, zumal medial deren Form der Entscheidungsfindung ja immer größeren Einfluss gewinnt.


    Erste Einschätzungen sehen Trump ja nicht als Gewinner der letzten "Debatte".

  • Einordnung


    Ich habe mir fast das ganze Impeachment-Verfahren live angetan, inklusive der diversen Anhörungen, gucke 2 bis 3 Stunden CNN am Tag und habe meine Twitter Blase seit 4 Jahren, welche mir inzwischen einen sehr guten Einblick in die amerikanische Seele gibt.

    :erstaunt:


    Faszinierend, wie man sich da - trotz der globalen Stellung der USA - als Nicht-US-Staatsbürger und irgendwo nur sehr indirekt betroffener Mensch so reinsteigern kann.
    Na gut, die Story wird in der Twitter- Küche natürlich mit fesselnden Zutaten serviert und wer kein “seltsames” Hobby hat, werfe den ersten Stein.

    Und gerade habe ich auch viel Zeit :)

    Ist aber schon ungesund


    Elmar Thevessen sieht es ähnlich wie ich:

    Zitat

    Was bleibt hängen von der letzten der #Debates2020 zwischen Donald Trump und Joe Biden? Trump hat für nichts einen Plan, kommentiert ZDF-Korrespondent @ethevessen. Bis auf ein paar Treffer sei ihm nicht der dringend benötigte Befreiungschlag gelungen. https://t.co/ljTPIZ3NjC

  • Kristen Welker hat übrigens einen ausgezeichneten Job gemacht, wie nicht nur ich finde.

    Zitat

    Moderatorin des Abends, Kristen Welker. Sie ist erst die zweite schwarze Journalistin in der Geschichte der US-amerikanischen Fernsehduelle, die diese Chance bekam, und sie hat sie genutzt. Welker hielt über mehr als 90 Minuten die Gesprächsführung fest in der Hand, war klar in ihren Ansagen, erlaubte kein Dazwischenreden. Sie hätte den beiden Politikern sogar jederzeit das Mikro abdrehen können

    Diese Frau hat gewonnen

    Spiegel

  • Respekt, andro96, dass du dich in die Materie so reingräbst. Lese ich mit viel Interesse. Ob Trump tatsächlich mal im Knast landet, werden wir sehen, zumindest den Gedanken finde ich reizvoll :D.

  • Zur hälfte hin wurde biden stärker und durchsetzungsfähiger. Bis dahin sah ich ihn ständig in der defensive, ich glaube bei vielen wechselwählern hat trump erfolgreich den eindruck erweckt "der hat ja auch dreck am stecken."

  • Nee, ich glaube nicht


    So um die 5 bis 10% sind noch unentschieden, ich glaube insgesamt hat sich nach der Debatte wenig bewegt.


    An die 50 Millionen haben übrigens schon gewählt


    Nachtrag Archiv


    Die Transkription

    Einmal editiert, zuletzt von andro96 ()

  • Hat der größte Donald aller Zeiten oder einer seiner Fans je ein einziges Argument gebracht, warum der eine zweite Amtszeit bekommen sollte?


    Also außer denjenigen 1%, die von seiner Multi-Milliarden-Steuerreform profitiert haben?

  • Er hat in den 4 Jahren mehr für die Amerikaner gemacht als irgendein anderer Mensch auf diesem Planeten seit Menschengedenken!

    Er ist der am wenigsten rassistische Mensch der ganzen Welt!

    Corona Das Chinavirus ist so gut wie besiegt!

    Ohne ihn wird die Wirtschaft zusammenbrechen!


    Wenn das nicht reicht, weiß ich auch nicht...

  • Das hält aber maximal dem Faktencheck bei Fox News stand....:D

  • Klima ? Was ist mit dem ? Hat er das nicht auch verbessert ? Das beste Klima aller Zeiten. Seit er Himmel und Erde erschuf.

  • Hat der größte Donald aller Zeiten oder einer seiner Fans je ein einziges Argument gebracht, warum der eine zweite Amtszeit bekommen sollte?


    Also außer denjenigen 1%, die von seiner Multi-Milliarden-Steuerreform profitiert haben?

    Ein GröDaZ also. Der Bruder eines GröPaZ. :D

  • Hat der größte Donald aller Zeiten oder einer seiner Fans je ein einziges Argument gebracht, warum der eine zweite Amtszeit bekommen sollte?


    Also außer denjenigen 1%, die von seiner Multi-Milliarden-Steuerreform profitiert haben?

    Ein GröDaZ also. Der Bruder eines GröPaZ. :D

    Sieht so wahrscheinlich besser aus, als wenn Kind die Frisur von Trump auftragen würde (Link zu Wikimedia.org).

  • Die Präsentation einer Studie zum Zusammenspiel von „bürgerlicher Mitte“ und Rechtsextremen.


    Im Buch werden die Allianzen exemplarisch am Beispiel Chemnitz durchdekliniert. Im August 2018 marschierten dort beim „Trauermarsch“ AfD-Politiker, Hooligans, Pegida-Akteure, NPD-Funktionäre, Neonazis aus der Kameradschaftsszene und „besorgte Bürger“ Seite an Seite. „Das Neue an dieser Demonstration war der unübersehbare Schulterschluss“, schreiben die Autoren. Sie sprechen von Legitimationsbrücken, die durch solche Interaktionen entstehen. Rechtsterroristen können sich als „Vollstrecker“ eines vermeintlichen „Volkswillens“ imaginieren. Es gibt ein Video, das den mutmaßlichen Mörder Walter Lübckes beim Chemnitzer Aufmarsch zeigt.


    https://www.freitag.de/autoren…cher/angreifer-von-rechts


    Dass CDU und CSU auch nach der Ministerpräsidentenwahl von Thüringen eisern an der „Hufeisentheorie“ festhalten, weil sie nicht vom Mantra der „bürgerlichen Mitte“, die immun gegen Rechtsextremismus sei, lassen wollen, spricht nicht für Einsicht in den Ernst der Lage. Denn so eine Mitte gab es hierzulande nie.“