Politischer Zoff-Thread oder so

  • Lügenpresse!


    Das sind alles "Patrioten!"


    Die finden das GG alle genauso so prima wie Atze damals die weimarer Verfassung....

  • In dem Zuge kannst du z.B. auch noch mal auf den G20-Gipfel in Hamburg schauen. Dann sollte das Thema "man bekommt ja nichts mit/alles halb so wild" beendet sein.


    Und was sind normale Medien?


    Da stellen sich (kleine) Teile der Union und der FDP mit voller Absicht neben einen riesigen Haufen Scheiße und dann wundern sie sich, dass zu ihnen gesagt wird, dass sie nach Scheiße riechen.

    Ja stimmt, die Linksradikalen die ihr eigenes Viertel in Schutt und Asche gelegt haben. War auch Thema in Talkshows, trotzdem hatte das irgendwie nen anderen Vibe.


    Normale Medien, damit meine ich die Sendungen und Sender die es schon immer gab. Jetzt mit dem Internet, Mediatheken und weiteren Kanälen gibt es mehr Vielfalt die es vorher nicht gab.


    Ja, oder hat sich auch mal ein kleiner Haufen Scheiße neben große Teile der Union/FDP (oder was auch immer) gestellt?

  • Rot-Rot-Grüne Landesregierung und Corona. Das ist für einen aufrechten Demokraten der bürgerlichen Mitte vermutlich zuviel des Bösen.

    Das ist tatsächlich für viele ein Problem, hab ich schon gemerkt. Nicht nur bei uns, auch woanders wo es ähnlich ist. Es muss dabei nicht unbedingt gleich eine Regierung sein, Vereine, Gesellschaften oder Zusammenkünfte reichen da schon aus.

    Einmal editiert, zuletzt von Dvdscot ()

  • Gut, er behauptet ja auch zu wissen, dass Windräder Krebs verursachen. Und schließlich war sein Onkel beim MIT, ein absolutes Super-Genie.

  • Habt ihr nicht verstanden was ich sagen wollte?


    Also es gibt Leute die finden eine R2G oder linksgerichtete Regierung zu freiheitseinschränkend für sie selber.


    Ich meinte das muss nicht mal eine Regierung sein, es kann auch ein Verein sein oder ein Meetup, eine Gruppe von Leuten wo man nur dabei sein oder mit machen darf wenn man die gleichen politischen Einstellungen hat wie die (meist links). Und das auch obwohl es inhaltlich gar nicht um Politik gehen muss, sondern alles mögliche.


    Gestern hab ich WG Anzeigen entdeckt, Leute suchen einen Mitbewohner der u.a. vegan leben muss. Manchmal suchen auch Leute einen Platz in einer WG, wollen aber kein Geld zahlen weil Geld für sie keine Bedeutung hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Dvdscot ()

  • Mit dem kleinen Unterschied, dass die Regierung ein klitzekleines Bisschen etwas anderes ist als ein Verein, bei dem man entweder nicht ein-, oder wieder austritt.

    Warum sollte man einer Gruppe von Menschen beitreten, deren Themenwelt man nicht mag? Wenn es ein Dackelzüchterclub ist, der wie eine Kolchose geführt wird, sucht man sich halt einen anderen, oder nicht?


    Und dass eine WG sich aussucht, wer mit ihnen zusammen lebt, ist auch völlig legitim.

  • Du meinst, "dann geh doch drüben", funktioniert staatstechnisch nicht so wirklich?


    Und reichbürgermäßig austreten ist auch nicht?


    Da könnte was dran sein, Dvdscot ?

  • Es könnte doch sein dass man deren eigentliches Thema mag oder irgendwo mithelfen möchte aber nicht darf weil man politisch andere Ansichten hat, was mit dem Thema aber rein gar nichts zu tun hat. Das ist deren gutes Recht, genauso wie das mit der WG. Genauso darf man auch Satire machen wie die heute show oder Dieter Nuhr, ich gucke und mir gefällt beides, bin persönlich davon nicht betroffen. Durch Ausladungen oder Ausschließungen schon eher aber das ist schon ok, es ist nur nicht so nett. Und wer nicht nett ist, der bekommt es meist auch nicht so nett zurück, manche nennen das Karma, für mich ist es eher menschliche Logik.


    Reichsbürger hab ich nicht erwähnt oder gemeint, aber da du es ansprichst, ob man das ist, ist doch seine eigene freiwillige Entscheidung die man revidieren kann oder nicht?


    Was heißt "Geh doch drüben"? Meinste die Leute die Deutschland hassen und als Antwort bekommen: "Dann verlasse Deutschland doch und geh nach ..."? Innerhalb der EU problemlos möglich.

  • Was heißt "Geh doch drüben"? Meinste die Leute die Deutschland hassen und als Antwort bekommen: "Dann verlasse Deutschland doch und geh nach ..."? Innerhalb der EU problemlos möglich.

    Das war früher ein Spruch in der Bundesrepublik, den die zu hören bekommen haben, die ihre Unzufriedenheit mit Politik und/oder Gesellschaft geäußert haben. Gemeint war, dass man doch in die DDR gehen könne, wenn es einem nicht gefalle.


    Es könnte doch sein dass man deren eigentliches Thema mag oder irgendwo mithelfen möchte aber nicht darf weil man politisch andere Ansichten hat, was mit dem Thema aber rein gar nichts zu tun hat.

    Dann sucht man sich halt einen Club, der die Themen auch behandelt, ohne dass einen die Leute politisch erziehen wollen.

    Am Ende des Tages macht man seinen eigenen Verein auf, wenn man sonst keinen passenden findet.


    Und der Vergleich mit der Politik hinkt weiterhin extrem.


  • Den anderen Vibe hatte es in der Tat. Die Bild war voll mit Fahndungsfotos von vermeintlichen Randalierern.


    Und diese Medien berichten nur einseitig bzw. unausgewogen? (Bei Zeitungen: von taz bis Welt die gleichen Meldungen?) Immer nur ein Narrativ bzw. abwiegelnd gegenüber links, weil ist ja nicht so schlimm?

    Dann gucke ich wohl andere Sendungen und lese andere Zeitungen als du.


    Ist bestimmt auch schon mal vorgekommen, ja. Aber was hat das mit der jetzigen Situation zu tun? Was z.B. in Thüringen passiert ist, ist nicht aus Versehen passiert. Ein Christian Lindner weiß genau was er manchmal sagt. Und er weiß auch, wie er es dann sagt. Die CDU-Mitglieder der Werteunion und und und.

  • Dvdscot, magst du vielleicht Tiere, dann viel Spaß bei der Tierschutzpartei oder so.


    Was da von einigen noch so vertreten wird, egaaaaal.

  • Meine heile Welt bekommt heute Risse im Minutentakt. Jetzt steht auch noch im Raum, dass es in den Fleischfabriken dieses Landes eklatante Mängel gibt. Das war nun wirklich nicht zu erahnen.