Politischer Zoff-Thread oder so

  • dezinformatsiya

    aktivniyye meropriyatiya

    kombinatsiya


    Putins KGB Playlist


    Alle Bilder und Videos sind mit größter Vorsicht zu genießen.

  • Mit einem Präsidenten, der die Auschreitungen weiter anstachelt anstelle deeskalierend zu wirken... das ist alles so unglaublich was da passiert. Da braucht es die Einwirkung von außen kaum noch.

  • Mit einem Präsidenten, der die Auschreitungen weiter anstachelt anstelle deeskalierend zu wirken... das ist alles so unglaublich was da passiert. Da braucht es die Einwirkung von außen kaum noch.

    Das ist auf dem Kontinent aber normal...

  • Der Alptraum wird immer größer. Die demokratischen Kräfte in der amerikanischen Gesellschaft müssen eine Wiederwahl von Trump unbedingt verhindern.

  • Ich hielt ja einen Bürgerkrieg in diesem Jahr in den USA für denkbar.


    Der Virus Mal wieder als Katalysator.


    Das sieht alles richtig Scheiße aus da drüben.

  • Ich finds trotzdem seltsam wie Leute hier in Europa von den USA kulturell dominiert werden. Warum gibt es hier Demos und Murals für George Floyd? Warum protestieren englische Fussballer in Deutschland für ihn? Was macht ihn so besonders für uns Europäer?

    Wahrscheinlich weil amerikanische Superstars und Nike und Adidas auf Twitter und Instagram über ihn und die Bewegung posten udn halt die öffentliche Wahrnehmung dominieren.

    Warum sind hier nicht Zehntausende für die Menschen aus HongKong auf der Strasse?

  • ...Was macht ihn so besonders für uns Europäer?

    ...

    Warum sind hier nicht Zehntausende für die Menschen aus HongKong auf der Strasse?

    Ich denke, dass dies in erster Linie daran liegt, dass wir Menschen uns mit einzelnen Personen besser auseinander setzen, besser identifizieren können. Ein Gesicht, ein Name, ein Mensch mit seiner einzigartigen Vita bewegt uns. Im positiven wie im negativen Sinn und erst recht, wenn Unrecht widerfahren ist. Das ist mit einer ("gesichtslosen") Bewegung schwierig, obwohl du sicher recht damit hast, dass in Hongkong sehr viel Polizeigewalt und auch Opfer zu beklagen sind. Sicher spielt auch die größere kulturelle Nähe zu Amerika eine Rolle, aber ich denke eben nicht die entscheidende.

  • Ich finds trotzdem seltsam wie Leute hier in Europa von den USA kulturell dominiert werden. Warum gibt es hier Demos und Murals für George Floyd? Warum protestieren englische Fussballer in Deutschland für ihn? Was macht ihn so besonders für uns Europäer?

    Wahrscheinlich weil amerikanische Superstars und Nike und Adidas auf Twitter und Instagram über ihn und die Bewegung posten udn halt die öffentliche Wahrnehmung dominieren.

    Warum sind hier nicht Zehntausende für die Menschen aus HongKong auf der Strasse?

    Ich verstehe die Intention deines Posts nicht so ganz. Kritisierst du, dass Menschen in Berlin gegen den rassistisch motivierten Mord an George Floyd auf die Straße gegangen sind? Oder wirbst du für Demonstrationen gegen die chinesischen Aggressionen in Hongkong?

  • Nach meinem Verständnis eher Letzteres.


    Ich sehe da in der Tat die kulturelle und historische Verbindung als Grund an. Bürgerkrieg irgendwo in Afrika? Keine große, breite, Partei übergreifende Demo hier. Bürgerkrieg in Birma/Myanmar oder Kambodscha? Genau das Gleiche. Hongkong? Dutert auf den Phillipinen? Ebenso. Wir sind seit spätestens dem zweiten Weltkrieg, eher schon seit dem ersten Weltkrieg und dem Ende der US-amerikanischen Isolation zudem in einer starken wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Verbindung mit den Staaten. Daher betrifft uns das Geschehen dort viel stärker als mit fernen afrikanischen oder asiatischen Staaten.